Hypo Real Estate - Untersuchungsausschuss

Abschlussbericht des 2. Untersuchungsausschusses der 16. Wahlperiode

Im 2. Untersuchungsausschuss der 16. Wahlperiode sollte geklärt werden, ob das Bundesministerium der Finanzen, der Finanzmarktstabilisierungsfonds (SoFFin), die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) oder die Deutsche Bundesbank durch...

Mehr erfahren

Sofort verfügbar, Lieferzeit 2-3 Werktage

17,94 €
zzgl. MwSt.

19,20 €

Produktbeschreibung

Im 2. Untersuchungsausschuss der 16. Wahlperiode sollte geklärt werden, ob das Bundesministerium der Finanzen, der Finanzmarktstabilisierungsfonds (SoFFin), die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) oder die Deutsche Bundesbank durch Erlasse, Weisungen, Fehleinschätzungen, öffentliche Äußerungen , Unterlassungen oder sonstige Handlungen zur Schieflage des Münchener Immobilienfinanzierers Hypo Real Estate Holding AG (HRE) beigetragen bzw. diesen noch verschärft haben.

Ihre Vorteile

Hypo Real Estate, Lehman Brothers und die Finanzkrise. Der HRE-Untersuchungsausschussbericht bietet auf 372 Seiten Datenmaterial zu einem der bedeutendsten Themen der 16. Wahlperiode. Komplettiert wird das Werk durch die beiliegende CD-ROM mit weiteren Materialien.

Bibliografische Angaben

  • Artikelnummer: 171614000
  • Ausgabeart: Drucksachen

Sofort verfügbar, Lieferzeit 2-3 Werktage

17,94 €
zzgl. MwSt.

19,20 €