exclamation-circle bars lock thumbs-up download search envelope-o close home refresh lock2 chevron-left chevron-right question-circle arrow-down chevron-up chevron-down twitter-square facebook-square bars google-plus-square angle-right angle-down xing-square delicious trash cart-plus envelope user caret-right
Shop Trusted Shopps Kundenbewertung

Achter Altenbericht der Bundesregierung Ältere Menschen und Digitalisierung

Zum Erscheinungstermin: Der Verlag rechnet mit einer Übersendung an den Bundestag nicht vor dem zweiten Quartal 2020.

in Vorbereitung

Erscheinungstermin: Juni 2020

19,00 inkl. 7% MwSt.
€ 17,76 zzgl. 7% MwSt.

für Auslandskunden zzgl. Versandkosten

Die Altersberichtskommission soll aus der Bearbeitung verschiedener Fragestellungen möglichst konkrete Empfehlungen ableiten. Bei der Erstellung des Berichts ist die Kommission als unabhängiges Sachverständigengremium autonom. Sie erstellt den Bericht in eigener Verantwortung und ist an keine Weisungen gebunden.

Bibliographische Angaben

Bestellnummer: 171900099 29,7 x 21,0 cm Drucksachen

Kontakt

Alexander Fink

Alexander Fink Tel (0221) 97668-348 Fax (0221) 97668-344 E-Mail

„Ältere Menschen und Digitalisierung" - mit diesem Thema greift der Achte Altersbericht Entwicklungen auf, die aktuell die Gesellschaft in vielfältiger Weise und in ganz unterschiedlichen Bereichen verändern. Die zunehmenden Technisierungs- und Digitalisierungsprozesse betreffen dabei auch die Lebenswelten älterer Menschen: Wenn es darum geht, im Alter selbstbestimmt zu leben und an der Gesellschaft teilzuhaben, dann spielt seit einigen Jahren der Einsatz technischer Produkte und Anwendungen eine immer stärkere Rolle.

Technische Geräte und digitale Anwendungen haben das Potenzial, alltägliche Aufgaben so zu erleichtern, dass sie auch bei körperlichen oder geistigen Einschränkungen noch selbständig verrichtet werden können. Es gibt aber auch andere Gründe, auf Digitalisierung zu setzen: Sie ist ein Treiber für Forschung und technologische Entwicklungen; die entsprechenden Produkte und Dienstleistungen sind Wirtschaftsfaktoren mit erheblichem Potenzial; in Medizin und Pflege erhofft man sich von technischen und digitalen Anwendungen Entlastung und Unterstützung des Fachpersonals sowie möglicherweise auch ein Potenzial für Kostensenkungen.

Bibliographische Angaben

Bestellnummer: 171900099 29,7 x 21,0 cm Drucksachen

Kontakt

Alexander Fink

Alexander Fink Tel (0221) 97668-348 Fax (0221) 97668-344 E-Mail

Die Mitglieder der Achten Altersberichtskommission:

Prof. Dr. Andreas Kruse (Vorsitzender) - Professor für Psychologie und Gerontologie - Direktor des Instituts für Gerontologie der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Jun.-Prof. Dr. Claudia Müller (stellvertretende Vorsitzende) - Juniorprofessorin für Wirtschaftsinformatik, insbesondere IT für die Alternde Gesellschaft - Universität Siegen

Prof. Dr. Birgit Apfelbaum - Professorin für Kommunikations- und Sozialwissenschaft - Hochschule Harz

Prof. Dr. Britta Böckmann - Professorin für Medizinische Informatik - Fachhochschule Dortmund

Prof. Dr. Ing. Andreas Hein - Professor für Automatisierungs- und Messtechnik - Direktor des Instituts für Versorgungsforschung, Vorstandsmitglied und Sprecher des Bereichs Gesundheit des OFFIS - Institut für Informatik an der Universität Oldenburg

Prof. Dr. Manfred Hülsken-Giesler - Professor für Pflegewissenschaft im Fachbereich Humanwissenschaften, Institut für Gesundheitsforschung und Bildung, der Universität Osnabrück

Dr. Sibylle Meyer - Leiterin des SIBIS Instituts für Sozialforschung und Projektberatung

PD Dr. Helga Pelizäus - Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für allgemeine Soziologie - Universität der Bundeswehr München

Prof. Dr. Clemens Tesch-Römer - Leiter des Deutschen Zentrums für Altersfragen (DZA), Berlin

Prof. Dr. Hans-Werner Wahl - Seniorprofessor am Psychologischen Institut der Universität Heidelberg / Netzwerk Alternsforschung

Bibliographische Angaben

Bestellnummer: 171900099 29,7 x 21,0 cm Drucksachen

Kontakt

Alexander Fink

Alexander Fink Tel (0221) 97668-348 Fax (0221) 97668-344 E-Mail

Ähnliche Produkte

DRS

Siebter Altenbericht der Bundesregierung

Sorge und Mitverantwortung in der Kommune – Aufbau und Sicherung zukunftsfähiger Gemeinschaften und Stellungnahme der Bundesregierung mehr

DRS

Fünfter Altenbericht der Bundesregierung

Potenziale des Alters in Wirtschaft und Gesellschaft - Der Beitrag älterer Menschen zum Zusammenhalt der Generationen mehr