Stromerzeugung u. KWK im Energie- und Stromsteuerrecht

Mit dem Betrieb von Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen und reinen Stromerzeugungsanlagen sind zahlreiche Rechte und Pflichten energie- und stromsteuerrechtlicher Natur verbunden denen sich dieses Praxisseminar widmet. Dabei werden die verschiedenen Anlagentechnologien...

Mehr erfahren

ab 899,00 €

zzgl. MwSt. pro Teilnehmer

Normalpreis 890,00 € zzgl. MwSt. (1.059,10 € inkl. 19% MwSt.)

Allgemeine Informationen

Mit dem Betrieb von Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen und reinen Stromerzeugungsanlagen sind zahlreiche Rechte und Pflichten energie- und stromsteuerrechtlicher Natur verbunden denen sich dieses Praxisseminar widmet.
Dabei werden die verschiedenen Anlagentechnologien und deren Auswirkung auf die Besteuerung der eingesetzten Energieerzeugnisse genauso wie die diversen Begünstigungsmöglichkeiten und die damit verbundenen Voraussetzungen dargestellt und erläutert. Zudem wird verdeutlicht, welche Wechselwirkungen das Strom- und Energiesteuerrecht miteinander haben und wie sich die Vorgaben des EU-Beihilferechts im Zusammenhang mit Energieerzeugungsanlage konkret auswirken. Das Seminar enthält darüber hinaus zahlreiche Praxisbeispiele und es
werden die aktuell zu verwendenden amtlichen Vordrucke vorgestellt.

Organisatorisches

Bis zwei Wochen vor Seminarbeginn können Sie Themen, fachliche Fragestellungen und Probleme einreichen, die im Forum -ggf. in kleinem Kreis- behandelt werden.

In der Seminargebühr enthalten

  • Umfangreiche Seminarunterlagen
  • Teilnahmezertifikat
  • Seminarverpflegung gem. den aktuell geltenden Bestimmungen der Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierung mit dem Coronavirus
    (ergänzend CoronaSchVO NRW) (Getränke, Mittagessen und weitere Pausenverpflegung)

Vorteile

Sie erhalten einen Überblick über die Grundsätze des Verfahrens und dessen praktische Anwendung.
Das Seminar hilft Ihnen die Abwicklung zu verstehen und verschafft Sicherheit bei der Umsetzung in der Praxis.
Diskussion von Einzelfragen der Teilnehmer erwünscht

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an alle, die mit der energie- und stromsteuerrechtlichen Beurteilung von Energieerzeugungsanlagen befasst sind. Es richtet sich dabei sowohl an Einsteiger in diesem Themenfeld als auch an alle, die ihr bereits vorhandenes Fachwissen auffrischen oder vertiefen wollen.

Agenda

Planung

Zeiten an beiden Tagen
09:00 bis 10:30 Uhr
10:30 bis 11:00 Uhr Kaffeepause
11:00 bis 12:30 Uhr
12:30 bis 13:30 Uhr Mittagspause
13:30 bis 15:00 Uhr
15:00 bis 15:30 Uhr Kaffeepause
15:30 bis 17:00 Uhr

Themenübersicht

  • Technologien der Energieerzeugung und deren Auswirkung auf die Strom- und Energiebesteuerung
  • Begünstigte Anlagen im Sinne des Energiesteuergesetzes
  • Voraussetzungen für die Steuerentlastungen nach §§ 53 und 53a EnergieStG
    • Ermittlung der zu berücksichtigenden Mengen
    • Nutzungsgradermittlung
    • Hocheffizienznachweis
    • einkommensteuerrechtliche Abschreibung der Anlage
    • erhaltene Investitionsbeihilfen
    • Bestimmen des Entlastungsberechtigten (Verwender im Sinne des Energie- bzw. Stromsteuerrechts)
  • Voraussetzungen für die Stromsteuerbefreiungen nach § 9 Absatz 1 Nummer 1 und 3 StromStG
  • Wechselwirkungen zwischen Energie- und Stromsteuerrecht
  • Pflichten aus dem EU-Beihilferecht
  • Erklärung und Auswirkung zum Status „Unternehmen in Schwierigkeiten“
    • Meldepflichten nach der Energiesteuer- und Stromsteuer-Transparenzverordnung (EnSTransV)
  • Amtliche Vordrucke

Referent/innen

Dennis Nehring, Dipl.-Finanzwirt

Anja Perleberg, Dipl.-Finanzwirtin

Hinweise

Sollten Sie Rückfragen zu dem Seminar haben oder sich nicht sicher sein, ob das Seminar für Sie passend ist, sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

Ihr Reguvis Akademie Team

Sie erreichen uns telefonisch unter 0221 97688080 oder per Mail an veranstaltungen@reguvis.de

ab 899,00 €

zzgl. MwSt. pro Teilnehmer

Normalpreis 890,00 € zzgl. MwSt. (1.059,10 € inkl. 19% MwSt.)