Zeige alle Kategorien

Prüfung der Hauptzollämter zur Verbrauchssteuer

Überlassen Sie nichts dem Zufall und sein Sie bei einer verbrauchsteuerlichen Betriebsprüfung optimal vorbereitet.

Mehr erfahren

403,41 €

inkl. 19% MwSt.
Ab 339,00 €
zzgl. MwSt. pro Teilnehmer:in
Normalpreis: 369,00 € zzgl. 19% MwSt. (439,11 € inkl. 19% MwSt.) Frühbucherpreis: 339,00 € zzgl. 19% MwSt. (403,41 € inkl. 19% MwSt.) gilt bis 07.03.2024.

Allgemeine Informationen

Sie haben eine Prüfungsanordnung des Hauptzollamts zur Verbrauchsteuer in Ihrem Unternehmen erhalten? Besonders im Fokus der Hauptzollämter steht regelmäßig die Energie- und Stromsteuer.

Was mache ich bei einer Prüfungsanordnung des Hauptzollamts zur Verbrauchsteuer?

Neben den detaillierten verbrauchsteuerrechtlichen Regelungen sind auch spezielle verfahrensrechtliche Vorschriften wie bspw. die besonderen Verjährungsfristen bei den Verbrauchsteuern zu beachten. Mit dem Webinar „Prüfung der Hauptzollämter zur Verbrauchssteuer“ und der richtigen Vorbereitung lassen sich aber oftmals kritische Situationen vermeiden. Vor diesem Hintergrund müssen Sie als Sachbearbeiter:in die verschiedenen Maßnahmen der Hauptzollämter (Steueraufsicht, Außenprüfung, Zollfahndung) abgrenzen und dabei Ihre jeweiligen Rechte und Pflichten kennen.

Sein Sie im Falle einer Betriebsprüfung vorbereitet

Auch bei der Betriebsprüfung schreitet die Digitalisierung voran: Durch den Einsatz spezialisierter Software können Anomalien in den Massendaten des geprüften Unternehmens sekundenschnell und vollautomatisch aufgedeckt werden.

Vorteile

  • Sie erhalten wichtige Tipps für eine Betriebsprüfung
  • Sie erfahren worauf Sie vor einer Betriebsprüfung achten müssen
  • Sie erlernen das Vorgehen der Hauptzollämter bei einer Betriebsprüfung

Zielgruppe

Sachbearbeiter:innen, Mitarbeiter:innen der Finanz- und/oder Steuerabteilung, Buchhaltung.
Neu- und Wiedereinsteiger:innen, erfahrene Sachbearbeiter:innen, die ihre bisherigen Kenntnisse und Erfahrungen ergänzen/überprüfen und sich über rechtliche Neuerungen informieren möchten.

Agenda

Planung

Dienstag, 07.05.2024
09.00 Uhr Beginn
10.30 Uhr Pause
12.30 Uhr Ende

Tee- und Kaffeepausen inklusive.

Themenübersicht

  • Prüfungen der Zollverwaltung
  • Bedeutung und Berechnung der Festsetzungsverjährung
  • Ablauf einer Außenprüfung
  • Rechte und Mitwirkungspflichten
  • Digitale Betriebsprüfung
  • Grundlagen eines steuerlichen internen Kontrollsystems (IKS) im Bereich Verbrauchsteuern
  • Aktuelle Prüfungsschwerpunkte
  • Verfahrensrechtliche aktuelle Änderungen zur beschleunigten Betriebsprüfung
  • Gemeinsame Diskussion/Fragerunde

Referent:innen

Wolfgang Stolte

Wolfgang Stolte war bis zum 31.07.2020 als Director bei der WTS Steuerberatungsgesellschaft mbH angestellt. Seine Laufbahn begann 1974 bei der Finanzverwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen. 18 Jahre war er im gehobenen Dienst u. a. als Prüfer für Konzerne tätig. 1992 erfolgte er Wechsel zur damaligen Karstadt Aktiengesellschaft. 10 Jahre betreute er als Steuerreferent in der Konzernsteuerabteilung die Fachbereiche Umsatzsteuer und Lohnsteuer. In die Beratung wechselte er 2002, zunächst für die Bereiche Umsatzsteuer und Lohnsteuer. Ab 2005 wurde das Spezialgebiet Energie- und Stromsteuer (Verbrauchsteuern) zu seinem Aufgabenbereich. In diesem Fachbereich ging es um die Beratung und Vertretung von Konzernen und mittelständische Unternehmen in Deutschland gegenüber den zuständigen Hauptzollämtern. Auf Grund seiner langjährigen Tätigkeiten in der Finanzverwaltung, der Wirtschaft und der Beratung gibt er nun sein Fachwissen als Referent weiter.

Bertil Kapff

Als Steuerberater unterstützt Bertil Kapff Unternehmen mit unterschiedlichem Branchenfokus und die öffentliche Hand bei allen nationalen und internationalen Fragen des Verbrauchsteuerrechts. Schwerpunkte bilden die Energie- und Stromsteuer, die Alkoholsteuer, die Plastiksteuer sowie der Emissionshandel. Er hat Energiemanagement an der Universität Koblenz-Landau und Betriebswirtschaftslehre an der LMU München, der WWU Münster und der ESC Montpellier studiert. Die Erfahrungen aus seiner Tätigkeit teilt Bertil Kapff in Aufsätzen, Seminaren und auf Konferenzen. Im Netzwerk Europäische Plattform für Energieeffizienz betreut er die Themen Energiesteuern und Emissionshandel.

Organisatorische Hinweise

WEBINARINFORMATIONEN

Wichtige Hinweise
Wir freuen uns über Fallbeispiele oder explizite Themen aus Ihrem Unternehmensalltag, welche – spätestens 3 Wochen vor Veranstaltungsbeginn – vorab per E-Mail eingereicht werden können.

In der Teilnahmegebühr enthalten

  • Teilnahmezertifikat
  • Umfangreiche Vortragsunterlagen (digital)

Technische Voraussetzungen
Die Veranstaltung erfolgt über die Anwendung ZOOM.

Bitte lesen Sie frühzeitig die Systemanforderungen und führen Sie idealerweise einen System-Test bei dem genannten Systemanbieter durch.

Unsere technischen Voraussetzungen zu unseren Online-Veranstaltungen sowie weitere Fragen und Antworten finden Sie hier.

Eine gute Internetverbindung ist Voraussetzung!

403,41 €

inkl. 19% MwSt.
Ab 339,00 €
zzgl. MwSt. pro Teilnehmer:in
Normalpreis: 369,00 € zzgl. 19% MwSt. (439,11 € inkl. 19% MwSt.) Frühbucherpreis: 339,00 € zzgl. 19% MwSt. (403,41 € inkl. 19% MwSt.) gilt bis 07.03.2024.
Kölner Tage Umsatzsteuer und Zoll
Kongress/Tagung
Obwohl das Zollrecht und das Mehrwertsteuerrecht zu unterschiedlichen Regelungsbereichen gehören, gibt es zahlreiche wechselseitige Beziehungen und Abhängigkeiten bei grenzüberschreitenden Wirtschaftsverkehren sowie im europäischen Binnenmarkt. Auf den Kölner Tagen Umsatzsteuer und Zoll 2024 werden die Unterschiede, Gemeinsamkeiten und Abhängigkeiten anhand aktueller gesetzgeberischer Initiativen und praktischer Fallgestaltungen aus der Rechtsprechung vorgestellt, analysiert und diskutiert. Länderberichte, E-Commerce und ViDA Im Rahmen von Länderberichten wird auf die Praktiken der EU-Mitgliedstaaten Deutschland, Österreich, Frankreich und Rumänien eingegangen. Als größte Handelspartner Deutschlands und der EU wird auch auf relevante Themen des Zoll- und Steuerrechts in den USA geschaut. Ein weiteres Augenmerk wird auf die geplanten zoll- und mehrwertsteuerrechtlichen Maßnahmen für den E-Commerce gelegt. Die aktuellen Diskussionen um ViDA (VAT in the Digital Age) und zur Einführung der elektronischen Rechnung sind ebenfalls Gegenstand der Konferenz. Blick in die Zukunft Der Einsatz künstlicher Intelligenz ist auch in den Bereichen Zoll und Mehrwertsteuer zu erwarten. Unsere kompetenten Referenten wagen einen Blick in die Zukunft und diskutieren über mögliche Auswirkungen auf die Praxis. Abschließend lassen sich der Rechtsprechung als auch der Gesetzgebung auf deutscher und EU-Ebene umfangreiche Erkenntnisse zur gemeinsamer Handhabung der beiden Regelungsbereiche entnehmen.
ab 995,00 €
Einführung in das Verbrauchsteuerrecht und die Warenbeförderung mit EMCS
Seminar
Lernen Sie in unserem Seminar Einführung in die Systematik des Verbrauchsteuerrechts und die Warenbeförderung mit EMCS (steuerrechtlich freier Verkehr/Steueraussetzungsverfahren) die Grundzüge, wie exemplarische Steuergegenstände oder die Begrifflichkeiten des Verbrauchsteuerrechts wie beispielsweise das Steuerlager, Steuergebiet, der Registrierte bzw. zertifizierte Versender/Empfänger der gesetzlichen Bestimmungen des Verbrauchsteuerrechts kennen. Aktuelle Änderungen im Verbrauchsteuerrecht Erfahren Sie nach welchen Vorgaben die Beförderung verbrauchsteuerpflichtiger Waren zu erfolgen hat (Pflicht zur Verwendung von EMCS in bestimmten Fällen), bei innerdeutschen und innergemeinschaftlichen Beförderungen sowie bei der Ein- bzw. Ausfuhr. Excise Movement and Control System Sie lernen praxisnah in unserem Seminar die Abwicklungen exemplarisch anhand einer für Sie speziell vorgesehenen und anschaulichen Teilnehmersoftware kennen und anwenden!
ab 829,00 €
Grundlagen und Praxis der Besteuerung von Alkohol
Webinar
In kaum einer anderen Steuerart ist die detaillierte Kenntnis sowohl der Rechtsgrundlagen als auch der korrekten Anwendung seiner Vorschriften so elementar wie bei der Besteuerung von Alkohol, denn in keinem anderen Steueraufkommen sind größere fiskalische Konsequenzen daran gebunden. Fundiertes Wissen gibt Ihnen Rechtssicherheit im Alltag Die Kenntnis über die Grundstruktur der regelkonformen Steueranmeldung für Alkohol ist Voraussetzung für strukturierte und ökonomische Arbeitserfolge. Die richtige praktische Handhabung leitet sich daraus ab. Unterliegen z. B. mit Alkohol gefüllte Pralinen der Steuerpflicht? Wie werden Mixgetränke steuerlich behandelt? Mit dem Siebten und Achten Gesetz zur Änderung der Verbrauchsteuergesetze und den entsprechenden Rechtsverordnungen, sowie dem Inkrafttreten der neuen Systemrichtlinie zur Festlegung des allgemeinen Verbrauchsteuersystems ergeben sich zahlreiche Änderungen, die es zu beachten gibt. Was Sie zukünftig beachten müssen Unter anderem sind nun künftig auch Waren des steuerrechtlich freien Verkehrs mit einem vereinfachten elektronischen Verwaltungsdokument im EMCS-Verfahren zu befördern.
ab 799,00 €
Steuerbegünstigungen im Energie- und Stromsteuerrecht
Webinar
Steuern sparen!...Steht in diesem Webinar besonders im Fokus. Praktischerweise sehen sowohl das Energiesteuer- als auch das Stromsteuergesetz zahlreiche Steuerentlastungen vor, die von Personen bzw. Unternehmen beantragt werden können. Dazu müssen die Energieerzeugnisse bzw. der Strom zu bestimmten, im jeweiligen Gesetz definierten Zwecken eingesetzt werden. Im Ergebnis kommt es zu einer teilweisen oder vollständigen Entlastung von der jeweiligen Steuer. Einfache Beantragung der Energie- und Stromsteuerentlastungen Wir werden Ihnen in dem Webinar Steuerbegünstigungen im Energie- und Stromsteuerrecht die wichtigsten Steuerentlastungstatbestände im Energie- und Stromsteuerrecht (s. u.) vorstellen und die jeweiligen Voraussetzungen für deren Inanspruchnahme (einschl. der zusätzlich zu erfüllenden Verpflichtungen aus dem EU-Beihilferecht) erläutern. Sie erhalten darüber hinaus wichtige Informationen zum Prozess der Antragstellung (amtliche Vordrucke, elektronische Abgabemöglichkeit, Fristen).
ab 729,00 €
Grundlagen und Praxis des Energiesteuerrechts
Webinar
Aktuelle Grundlagen des Energiesteuerrechts Sie erhalten in dem Webinar Grundlagen und Praxis des Energiesteuerrechts einen grundlegenden Überblick über das äußerst komplexe und schnelllebige Energiesteuerrecht. Neben den europarechtlichen Grundlagen wird die Systematik des deutschen Energiesteuerrechts praxisnah dargestellt. Dabei stehen sowohl das Besteuerungsverfahren als auch die diversen Begünstigungs- und Entlastungstatbestände im Fokus. Im Rahmen eines praxisnahen Vortrags sowie in Diskussionsrunden werden Ihnen die Inhalte des Energiesteuerrechts eingehend vermittelt. Darstellung der Rechtsgrundlagen für die Besteuerung und die Entlastung von Energieerzeugnissen Das Energiesteuerrecht bildet einerseits die Grundlage für die Besteuerung von Energieerzeugnissen, andererseits gibt es eine Vielzahl von Steuerbegünstigungen, die in Form von Steuerbefreiungen oder -ermäßigungen, aber insbesondere auch als Steuerentlastung (auf Antrag) gewährt werden. In dem Webinar zeigen wir Ihnen das Besteuerungsverfahren (Steuergegenstände, Steueraussetzungsverfahren, Steuerentstehung) sowie die zentralen Begünstigungstatbestände (bspw. für Unternehmen des Produzierenden Gewerbes, für den Einsatz von Energieerzeugnissen in Stromerzeugungs-/KWK-Anlagen oder im Rahmen bestimmter, energieintensiver Prozesse und Verfahren) einschließlich der für die Inanspruchnahme erforderlichen Voraussetzungen. Die Mehrheit der energiesteuerrechtlichen Begünstigungen sind als Beihilfe im Sinne des Europäischen Beihilferechts zu klassifizieren. Sie erhalten einen Überblick über die beihilferechtlichen Vorschriften, weitere Voraussetzungen und Pflichten wie bspw. Meldepflichten nach der EnSTransV oder die Abgabe einer Selbsterklärung mittel Vordruck 1139.
ab 649,00 €