Zeige alle Kategorien

Basis Export

Ihr fundierter Einstieg in die Ausfuhrzollabwicklung.

Mehr erfahren

1.664,81 €

inkl. 19% MwSt.
Ab 1.399,00 €
zzgl. MwSt. pro Teilnehmer:in
Normalpreis: 1.539,00 € zzgl. 19% MwSt. (1.831,41 € inkl. 19% MwSt.) Frühbucherpreis: 1.399,00 € zzgl. 19% MwSt. (1.664,81 € inkl. 19% MwSt.) gilt bis 03.04.2024.

Allgemeine Informationen

Der Spediteur steht ungeduldig auf dem Hof, der Kunde fragt zum zweiten Mal nach dem Zustelltermin und ein Kollege aus dem Vertrieb möchte sein Warenmuster unbedingt jetzt persönlich mit zum Schweizer Kunden nehmen. Die Ausfuhrzollabwicklung muss meist schnell gehen und viele arbeiten im Export nach dem Motto "Das haben wir schon immer so gemacht...und ist ja auch meistens gut gegangen.". Was oft bleibt, ist der Zweifel, ob Sie denn wirklich alles richtig machen oder der Ärger mit der Zollbehörde schon vor der Tür steht.

Die Ausfuhrzollabwicklung im Überblick

Unsere Veranstaltung "Basis Export" enthält für Sie ein breit gefächertes Grundlagenwissen im Bereich der Ausfuhrzollabfertigung.
Dazu gehören insbesondere

  • die zollrechtliche Ausfuhrabwicklung mit einem Einblick in das Zolltarifrecht,
  • der Ausgangsvermerk für das Finanzamt,
  • grundlegendes Wissen über Warenursprünge, Länderangaben und Präferenzunterlagen sowie
  • ein Einblick in die Exportkontrolle und andere Verbote und Beschränkungen.

Sie erhalten fundiertes Wissen, um auch in Stresssituationen rechtssicher und selbstsicher handeln zu können.

Vorteile

  • Sie lernen die Exportzollabwicklung in Ihren Grundzügen kennen und können so Ihre Prozesse sicher und angemessen erstellen, durchführen und kontrollieren.
  • Sie erwerben das Hintergrundwissen von Ursprungsangaben und Präferenzdokumenten und wie Sie diese rechtssicher ausstellen.
  • Sie erfahren, welche Risiken Ihr Unternehmen bei der Ausfuhrzollabwicklung hat und wie Sie diese in der Praxis minimieren können.
  • Sie erlernen erste Optimierungsmöglichkeiten durch besondere Zollverfahren und deren Einsatzmöglichkeiten.
  • Sie vertiefen Ihr frisch gelerntes Theoriewissen anhand von praktischen Übungen, z.B. dem Erfassen einer Zollanmeldung.

Zielgruppe

Diese Veranstaltung richtet sich an Mitarbeitende exportierender Unternehmen, die grundlegendes Wissen für die Abwicklung der Ausfuhrzollabfertigung benötigen - sei es, um selbst Zollanmeldungen abzugeben oder Zolldienstleister anzuweisen und zu kontrollieren.

Für die Teilnahme an dieser Schulung sind keine Zollrechtskenntnisse erforderlich.

Agenda

Planung

Montag, 03.06.2024
08.30 Uhr Empfang
09.00 Uhr Beginn
12.30 - 13.30 Uhr gemeinsame Mittagspause
17.00 Uhr Ende

Tee- und Kaffeepausen inklusive.

Dienstag, 04.06.2024
08.30 Uhr Beginn
12.30 - 13.30 Uhr gemeinsame Mittagspause
17.00 Uhr Ende

Tee- und Kaffeepausen inklusive.

Mittwoch, 05.06.2024
09.00 Uhr Beginn
12.30 - 13.30 Uhr gemeinsame Mittagspause
17.00 Uhr Ende

Tee- und Kaffeepausen inklusive.

Themenübersicht

Die folgende Übersicht enthält eine Auswahl aller Themenbereiche, welche in unserer Veranstaltung behandelt werden sollen. Durch aktuelle Rechtsänderungen können sich Verschiebungen in den Schwerpunkten ergeben.

  • Einführung in das Zollrecht
    Ziel, Zweck und Systematik des Zollrechts
    Die deutsche Zollverwaltung

  • Ausfuhr von Waren aus der EU
    Wichtige Begrifflichkeiten
    Verfahrensablauf der Ausfuhr von Unionswaren (einstufig, zweistufig)
    Beteiligtenkonstellationen und Verantwortung des Ausführers
    Inhalte einer Ausfuhrzollanmeldung

  • Die Ausfuhrzollanmeldung
    Übung: Erfassen einer Zollanmeldung

  • Die besonderen Zollverfahren bei der Ausfuhr in Kurzdarstellung
    Die Passive Veredelung
    Carnet ATA für Unionswaren
    Kurzdarstellung des Verfahrensablaufs bei besonderen Zollverfahren inkl. Wiedereinfuhr
    Kurzdarstellung des Verfahrensablaufs der Wiederausfuhr bei besonderen Zollverfahren der Einfuhr

  • Der Ausgangsvermerk
    Grundlagen der umsatzsteuerfreien Ausfuhrlieferung
    Ablauf des Nachforschungsverfahren in ATLAS-AES
    Alternativnachweise für den Ausgangsvermerk
    Ungültigkeitserklärung und nachträgliche Ausfuhranmeldung

  • Einblick in die Exportkontrolle (DE/EU)
    Sanktionslisten (Finanzsanktionen gegen Personen, Organisationen, Einrichtungen)
    Länderembargos
    Dual-Use-Güter und Rüstungsgüter
    Catch-All-Regelung (verwendungsbezogene Beschränkungen)

  • Einblick in das Zolltarifrecht
    Sinn und Anwendungsgebiet des Zolltarifs
    Kurzdarstellung der Einreihungssystematik und der Allgemeinen Vorschriften
    Vorteile und Gefahren der Hilfsmittel bei der Einreihung in den Zolltarif

  • Grundlagen "Warenursprung und Präferenzen"
    Abgrenzung präferenzieller und nicht präferenzieller Ursprung
    Die Systematik des Präferenzrechts
    Bedeutung und Ausstellen von Präferenznachweisen und Lieferantenerklärungen
    Bedeutung und Verantwortung des Ermächtigten Ausführers (EA) und des Registrierten Ausführers (REX)
    Einblick in Sonderfälle (z.B. Allgemeine Toleranz, Kumulierung)
    Übung: Regelursprungsprüfung

  • Gemeinsame Diskussion/Fragerunde

Organisatorische Hinweise

SEMINARINFORMATIONEN

Veranstaltungsort
Reguvis Akademie GmbH
(im Neven-DuMont-Haus)
Amsterdamer Str. 192
50735 Köln

Wichtige Hinweise
Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung benötigen Sie Ihr Notebook.

Wir freuen uns über Fallbeispiele oder explizite Themen aus Ihrem Unternehmensalltag, welche – spätestens 3 Wochen vor Veranstaltungsbeginn – vorab per E-Mail eingereicht werden können.

In der Teilnahmegebühr enthalten

  • Teilnahmebescheinigung
  • Umfangreiche Vortragsunterlagen (Digital & Print)
  • Mittagessen und Pausenverpflegung

1.664,81 €

inkl. 19% MwSt.
Ab 1.399,00 €
zzgl. MwSt. pro Teilnehmer:in
Normalpreis: 1.539,00 € zzgl. 19% MwSt. (1.831,41 € inkl. 19% MwSt.) Frühbucherpreis: 1.399,00 € zzgl. 19% MwSt. (1.664,81 € inkl. 19% MwSt.) gilt bis 03.04.2024.
Präferenzfachwirt:in
Zertifikatslehrgang
Die Medien erzählen Ihnen von neuen Freihandelsabkommen und dass damit nun alles ganz leicht und kostengünstig ist. Ihr Einkauf soll im Drittland möglichst günstig Material beschaffen, Ihr Schraubenlieferant aus dem Nachbardorf kennt das Ursprungsland nicht, während Ihr Kunde auf Lieferantenerklärungen mit EU-Präferenzursprung besteht. Und Sie sollen alles unter einen Hut bekommen, um den Kunden und die Unternehmensleitung zufrieden zu stellen. Schnell wird Ihnen bewusst, dass im Themenbereich Warenursprung und Präferenzen nichts leicht ist. Und kostengünstig wird es nur, wenn Sie sich im Detail auskennen und Ihre Produktions- und Handelsketten beeinflussen können. Basiswissen legt den Grundstein für Ihren Erfolg Eine grundlegende Überlegung zu Beginn ist: Geht es um den nicht-präferenziellen oder den präferenziellen Ursprung? Denn die Rechtsgrundlagen und somit die Systematik, Anforderungen und Nachweise unterscheiden sich voneinander. In der ersten Woche unseres Zertifikatslehrgang zum Präferenzfachwirt:in lernen Sie umfangreich das Basiswissen als Ausgangspunkt für die praxisorientierte Vertiefung im Anschluss. Praktisches Fachwissen macht Sie zur wertvollen Arbeitskraft Um bei der zollrechtlichen Abwicklung einer Ware die Einfuhrabgaben zu reduzieren bzw. vollständig zu sparen, ist im Handel zwischen Vertragsstaaten eines Präferenzabkommens ein Präferenznachweis vorzulegen. Der Absender kann diesen Präferenznachweis (z.B. EUR.1 oder Ursprungserklärung auf der Rechnung) nur ausstellen, muss seine Ware nachweislich bestimmte Kriterien erfüllt. Da Sie mit Ihrem Unternehmen oft an verschiedenen Positionen der Lieferkette stehen, lernen Sie in unserem Kurs u.a. mit diesen Herausforderungen umzugehen: Wie konsolidieren Sie die verschiedenen Ursprungskriterien der unterschiedlichen Abkommen? Wie behandeln Sie Waren mit fehlenden oder oft wechselnden Ursprungsangaben? Wie erfüllen Sie die Anforderung Ihres Kunden, ausschließlich EU-Präferenzware zu liefern und trotzdem im Drittland kostengünstig einzukaufen? In unserem Zertifikatskurs „Präferenzfachwirt:in“ lernen Sie auf hohem Niveau umfassende Kenntnisse im komplexen Warenursprungs- und Präferenzrecht und entwickeln sich zur Fachkraft.
ab 5.499,00 €
Zollfachwirt:in (brav)®
Zertifikatslehrgang
Steigende Anforderungen im Außenhandel Komplizierter werdende Welthandelsgeschäfte, neue Zollvorschriften, gestiegene und weiter steigende Anforderungen der Zollbehörden an die funktionierende Zoll- und Exportkontrollorganisation der Wirtschaftsbeteiligen und sensibleres Risikomanagement erfordern gut ausgebildetes Fachpersonal für die störungs- und fehlerfreie Abwicklung aller Geschäfte im Außenhandel. Der Richtung des Unionszollkodex folgen wir mit unserem Qualifizierungs-Lehrgang zum/zur Zollfachwirt:in (brav)®. Folgen einer nicht funktionierenden Zollabwicklung Der wirtschaftliche Erfolg vieler deutscher Unternehmen steht und fällt mit dem Außenhandel. In den meisten Unternehmen erledigt Personal verantwortungsvolle, mit hohen fiskalischen, straf- und bußgeldrechtlichen Risiken und nicht zuletzt mit ganzheitlichen Compliance-Gefahren behaftete komplexe zoll- und außenwirtschaftsrechtliche Geschäftsvorfälle, ohne dass systematisch erworbene Fachkenntnisse vorhanden sind. Nicht selten erfolgt die Vorgangserledigung nach dem Motto: „Das haben wir schon immer so gemacht!“. Die zahlreichen Optimierungsmöglichkeiten des Zollrechtes bleiben oftmals ungenutzt. Die hiermit verbundenen Risiken werden bewusst oder unbewusst in Kauf genommen bzw. werden den Beschäftigten und der Geschäftsleitung erst im Schadensfall klar. Nach Einleitung von Straf- und Bußgeldverfahren oder nach Zustellung von Steuerbescheiden durch die Zollbehörden beginnt die Ursachenforschung und der Versuch einer - meistens erfolglosen - Schadensbegrenzung. Gesetzgeber fordert qualifiziertes Personal Der Gesetzgeber schreibt mit den EU-Zollvorschriften seit 2016 qualifiziertes Personal vor. Am Außenhandel beteiligte Unternehmen müssen die komplette Import- und Exportabwicklung mit fachkundigem Personal eigenverantwortlich richtig erledigen. Die Zollkompetenz des Personals ist den Hauptzollämtern im Rahmen von Bewilligungen für Verfahrenserleichterungen sogar im Detail nachzuweisen. Ein einheitlicher Standard hierzu existiert in Deutschland nicht. Gleichwohl werden häufig Fortbildungszertifikate als nicht ausreichend von den Zollbehörden abgelehnt, weil der Umfang zu gering, der Inhalt zu allgemein gehalten oder aber das Erreichen der erforderlichen Lernziele ungewiss war. Sicherheit mit unserem Zertifikatslehrgang In unserem Zertifikatslehrgang Zollfachwirt:in (brav)® lernen Sie rechtssicher das umfangreiche Zoll- und Außenwirtschaftswissen für die unmittelbare praktische Anwendung in Ihrem Unternehmen. Außerhalb der drei Veranstaltungswochen lernen Sie unterstützt durch das Fachbuch "Zollrecht für Praktiker" und zahlreiche Übungsaufgaben weiter und schließen am Ende des dritten Moduls mit einer schriftlichen Prüfung ab. Der Abschluss Zollfachwirt:in (brav)® trägt den fachlichen Anforderungen der deutschen Aufsichtsbehörden in vollem Umfang Rechnung.
ab 5.499,00 €
Exportkontrollfachwirt:in (brav)®
Zertifikatslehrgang
Verstöße in der Exportkontrolle werden hart bestraft. Gleichzeitig stehen Sie einem sehr komplexen, sich schnell anpassenden Rechtsgebiet gegenüber. Das macht die tägliche Arbeit und die Zukunftsplanung zu einer großen Herausforderung für Sie. Folgen einer nicht funktionierenden Exportkontrolle In vielen Unternehmen werden außenwirtschaftsrechtliche Geschäftsvorgänge durch Personal ohne systematisch erworbene Fachkenntnisse erledigt. Nicht selten erfolgt die Vorgangserledigung nach dem Motto „Das haben wir schon immer so gemacht!“ oder „Mach du das mal eben mit!“. Die hiermit verbundenen Risiken werden bewusst oder unbewusst in Kauf genommen oder werden den Mitarbeitenden und der Geschäftsleitung erst dann klar, wenn es zu spät ist. Bei Verstößen gegen Exportkontrollvorschriften drohen empfindliche Strafen, insbesondere: Bußgelder oder Freiheitsstrafen gegenüber den handelnden Personen, Bußgelder gegen die Geschäftsleitung aufgrund eines Organisationsmangels, die Bruttoerlösabschöpfung, der Image-Schaden für das Unternehmen. Sicherheit mit unserem Zertifikatslehrgang In unserem Zertifikatslehrgang „Exportkontrollfachwirt:in (brav)®“ erlernen Sie rechtssicher das umfangreiche Exportkontrollwissen für die unmittelbare praktische Anwendung. Außerhalb der zwei Veranstaltungswochen lernen Sie unterstützt durch das Fachbuch "Zollrecht für Praktiker" und zahlreiche Übungsaufgaben weiter und schließen am Ende des zweiten Moduls mit einer schriftlichen Prüfung ab. Der Abschluss Exportkontrollfachwirt:in (brav)® trägt den fachlichen Anforderungen der deutschen Aufsichtsbehörden in vollem Umfang Rechnung.
ab 3.499,00 €
IHK-Zertifikatslehrgang „Die Praxis des Zollrechts“
Zertifikatslehrgang
“Zoll ist toll” - ein Spruch, den Sie vielleicht auch schon belächelt haben. Unser Lehrgang „Die Praxis des Zollrechts“ zeigt Ihnen die Vielfalt und die Gestaltungsmöglichkeiten des EU-Zollrechts und macht die Aussage zu Ihrer täglichen Motivation. Sie werden systematisch und anhand praxisnaher Beispiele und Übungen durch die Grundlagen des Zollrechts geführt und können mit dem Erlernten unmittelbar in der Praxis arbeiten. Um das Zollrecht auszuschöpfen und so für Ihr Unternehmen Kosten und Zeit zu sparen, brauchen Sie eine gute Basis an Fachwissen und ein übergreifendes Verständnis. Nutzen Sie Ihr neues Wissen und Ihre Kreativität, um die Zollprozesse in Ihrem Unternehmen aktiv mit- und umzugestalten und Ihre Risiken für Verstöße zu minimieren.
ab 2.999,00 €
Zoll Intensiv
Seminar
Egal, ob Sie Quereinsteiger im Bereich Zoll sind oder schon länger dabei: Ihnen sind fundierte Rechtsgrundlagen im Zollrecht und deren praktische Umsetzung wichtig, um effizient und sicher durch den Arbeitsalltag zu manövrieren. Doch neben dem Wissen für die tägliche Fleißarbeit ist es Ihnen auch wichtig, Ihre Prozesse rechtssicher zu optimieren und weitestgehend ohne aktives Zutun der Zollbehörde zu arbeiten. Weitblick im Unternehmen durch Überblick im Zollrecht Sie lernen die Grundlagen der Zollabwicklung und werden fit für die Abfertigung Ihrer Einfuhr- und Ausfuhrsendungen. Doch was dann? Unsere fünftägige Veranstaltung „Zoll Intensiv“ gibt Ihnen neben dem Grundwissen auch direkt das vertiefende Wissen mit dazu, u.a.: Besondere Zollverfahren zur Einfuhrabgabenreduzierung in bestimmten Fällen, vereinfachte Zollabwicklung zur weitestgehend selbständigen Zollabfertigung und der Zugelassene Wirtschaftsbeteiligte AEO als Gütesiegel gegenüber der Zollbehörde.
ab 2.199,00 €
Basis Zoll
Seminar
Sind Sie neu im Bereich Zoll oder haben Sie bisher die Zollvorgänge abgewickelt, ohne wirklich zu wissen, wieso, weshalb, warum Sie welche Förmlichkeiten erfüllen? Fällt es Ihnen schwer, auf Probleme zu reagieren, weil Ihnen der Kontext rund um die Zollabwicklung fehlt? Dann benötigen Sie ein solides und praxisorientiertes Grundwissen zum Zollrecht, um selbstsicher und rechtssicher Ihre tägliche Arbeit zu erledigen. Praxisnah und lösungsorientiert Ihre Ware wird beispielsweise nach Mexiko verkauft, aber als Reklamation nach drei Monaten zurückgeschickt - schon ergibt sich die Notwendigkeit, sowohl die Ausfuhr- als auch die Einfuhrvorschriften der EU zu kennen, um eine schnelle und kostengünstige Zollabwicklung zu ermöglichen. Welches Zollverfahren ist das ideale? Welche Kosten entstehen? Welche Dokumente werden für die Zollabfertigung benötigt? Und was ist mit dem Präferenznachweis? Unsere dreitägige Veranstaltung „Basis Zoll“ gibt Ihnen einen ersten Rundumblick, um in der Praxis genau diese Fragen beantworten zu können und die passenden Lösungsstrategien zu finden.
ab 1.399,00 €
Data Content HADDEX Sanktionslisten
Online-Ausgabe
In Kooperation mit dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gibt Reguvis die tagesaktuellen, auf offiziellen Publikationen basierenden HADDEX-Sanktionslisten heraus. Die Prüfung gegen UN- und EU-Sanktionslisten, sowie die Sanktionsregime der USA (wie SDN, DPL, Entity List etc.) und weiterer Staaten (wie SECO, METI, HMT, DFAT etc.) kann helfen, Verstöße gegen Finanzsanktionen und Bereitstellungsverbote zu verhindern. Auch Informationen zu indirekten Sanktionen (z.B. OFAC 50% Rule und mittelbare Bereitstellungsverbote der EU und des UK), sowie Daten zu Politisch Exponierten Personen (PEP-Listen) können bereitgestellt werden. Die Einträge werden kontinuierlich und sorgfältig aufbereitet. Sie können mehrere Namen (Alias) und Adressen umfassen, so dass Sie auf eine größtmögliche Anzahl an Recherchemöglichkeiten ohne zusätzlichen manuellen Aufwand zurückgreifen können. Durch Integration des Data-Contents in Ihr System, ist ein automatisierter Abgleich der Geschäftspartner möglich. Weitere Listen für Ihr Compliance Screening, wie PEP-Daten oder Information zu Sanctions Control and Ownership finden Sie im Shop unter „Data Content Zusatzlisten/PEP-Daten“) Die von Ihnen gesuchte Quelle ist nicht aufgeführt? Sprechen Sie uns gerne an!
 
Data Content Warennummern und Nomenklaturdaten
Online-Ausgabe
Der Integrierte Tarif der Europäischen Union (TARIC) wird durch die EU-Kommission und der Elektronische Zolltarif (EZT) durch die Generalzolldirektion veröffentlicht und dient der Bestimmung von Import-Codenummern von in die EU bzw. nach Deutschland eingeführte Waren. Mit Hilfe des aktuellen Data-Content können Sie Ihren Produkten den passenden 10- bzw. 11-stelligen Importcode zuweisen und auf dieser Basis bspw. Zollsätze und Maßnahmen für den Import aus den EU- bzw. nationalen Rechtsquellen ermitteln. Ebenfalls bei uns erhältlich: EU Datenservice statistische Warennummern, EU (Daten aufbereitet für SAP) Sie erhalten Zugriff auf die 8-stelligen „statistischen Warennummern“ der Kombinierten Nomenklatur inkl. der Warenbeschreibungen in allen Amtssprachen der EU Zur manuellen Recherche stellen wir ebenso unsere online Web-Anwendung zur Verfügung: WARENVERZEICHNIS ONLINE Unsere Online-Datenbank ermöglicht einen direkten Zugriff auf die Positionsnummer und liefert Angaben zur Warennummer, den Warenbezeichnungen sowie der statistischen Maßeinheit. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit via Freitext oder Stichwortsuche Ihr Produkt in der Datenbank zu finden. SCHWEIZ Datenservice statistische Warennummern, Schweiz Dieses Produkt beinhaltet die 8-stelligen Grunddaten des Schweizer TARES inkl. der Warenbeschreibungen in Deutsch, Französisch, Englisch und Italienisch Datenservice CH Import Nomenklatur Daten-Download der statistischen Import-Nomenklatur der Schweiz Sie erhalten Zugriff auf die 13-stelligen Import-Codenummern der Schweiz (inkl. Zollbegünstigungscodes und Statistikschlüssel), sowie der Warenbeschreibungen in Deutsch, Französisch, Englisch und Italienisch Datenservice CH Export Nomenklatur Daten-Download der statistischen Export-Nomenklatur der Schweiz Der Daten-Content beinhaltet die 11-stelligen Export-Codenummern der Schweiz (inkl. Statistikschlüssel), sowie der Warenbeschreibungen in Deutsch, Französisch, Englisch und Italienisch UK Data UK Import Nomenclature United Kingdom Global Tariff (UKGT) zur Integration in Softwarelösungen (SAP GTS / weitere Kooperationspartner) für Zollabwicklung Aktuelle 10-stellige Codenummern inkl. Warenbeschreibung des UK Global Tariff (UKGT) in Englisch Data UK Export Nomenclature United Kingdom Global Tariff (UKGT) zur Integration in Softwarelösungen (SAP GTS / weitere Kooperationspartner) für Zollabwicklung Aktuelle 8-stellige Warennummern inkl. Warenbeschreibungen des UK Global Tariff (UKGT) in Englisch USA Data US Export Nomenclature (Schedule B) Daten-Download der statistischen Export-Nomenklatur der USA Aktuelle 10-stellige Export-Codenummern der USA (Schedule B) inkl. Warenbeschreibung Die Veröffentlichung der amerikanischen Nomenklatur für den Export (Schedule B) liegt in der Verantwortung der Foreign Trade Division of the U.S. Department of Commerce and U.S. Census Bureau. Mit Hilfe dieses aktuellen Data-Content der US-Exportnomenklatur können die z.B. in Exportanmeldungen für die USA anzugebenden 10-stelligen Warennummern ermittelt werden. Hiermit können auch weitere beim Export zu beachtende Maßnahmen aus den US-Rechtsquellen abgeleitet werden. Data US Import Nomenclature (HTSUS) Daten-Download der statistischen Import-Nomenklatur der USA Aktuelle 10-stellige Import-Codenummern der USA (HTSUS) inkl. Warenbeschreibung Die sogenannte „Harmonized Tariff Schedule of the Unites States (HTSUS)” wird durch die United States International Trade Commission (USITC) veröffentlicht und dient der Bestimmung von Import-Codenummern von in die Vereinigte Staaten eingeführte Waren. Mit Hilfe des aktuellen Data-Content können Sie Ihren Produkten den passenden 10-stelligen Importcode zuweisen und auf dieser Basis bspw. Zollsätze für den Import aus US-Rechtsquellen ermitteln. Sie benötigen Nomenklaturdaten weiterer Drittländer? Auch diese können wir gerne bereitstellen - sprechen Sie uns an!
 
Data Content Güterlisten Exportkontrolle
Online-Ausgabe
Grundlage bietet die Ausfuhrliste (AL) und das Inhaltsverzeichnis für die Außenhandelsstatistik. Über die Warennummer des statistischen Warenverzeichnisses oder über das Umschlüsselungsverzeichnis kann die zutreffende AL-Nummer ermittelt werden. Sie erhalten Zugriff auf die Beschreibungen der deutschen Ausfuhrliste (Rüstungsgüter und national kontrollierte Dual-Use-Güter), sowie zusätzlich zu den Güterlistennummern und Beschreibungen gemäß den Anhängen der EU Dual-Use-Verordnung. Ebenfalls bei uns erhältlich: Data US Commerce Control List (CCL/ECCN) inkl. US-Munitions List (USML) zum Download für SAP GTS Das US-(Re)-Exportkontrollrecht ist nicht nur für US-Unternehmen relevant. Vielmehr betreffen die Vorschriften all diejenigen Unternehmen, welche Handel mit Produkten oder Technologien amerikanischer Herkunft betreiben oder diese bei der Herstellung ihrer eigenen Komponenten verwenden. Grundsätzlich unterliegen alle Waren (Güter, Technologie oder Software), die ihren Ursprung in den USA haben den dortigen Ausfuhrbestimmungen. Verstöße gegen das US-(Re-)-Exportkontrollrecht können schwerwiegende Folgende für ein Unternehmen haben. Dabei gilt zu beachten, dass sowohl der Export aus den USA als auch der Reexport aus anderen Ländern von Beschränkungen und Verboten nach amerikanischem Recht betroffen sein kann. Der Data-Content US Commerce Control List unterstützt Sie bei der Güterklassifizierung Ihrer Produkte und der Prüfung der US-exportkontrollrechtlichen Vorschriften. Wir stellen Ihnen die Export Control Classification Numbers (ECCN) der US Commerce Control List (CCL) inkl. der zugehörigen Positionsbeschreibungen in Englisch zur Verfügung. Ergänzt wird der Data-Content durch den Zugriff auf die US-Munitions List.
 
Data Content TARIFE PREMIUM
Online-Ausgabe
TARIFE PREMIUM basiert auf den Originaldaten des elektronischen Zolltarifs (EZT) und ermöglicht die Arbeit mit den gleichen Informationen, über die auch die Zollbehörden verfügen. Sie erhalten Zugriff auf die tagesaktuellen bzw. je nach Datenmodell, auf die turnusmäßig aktualisierten 11-stelligen deutschen Importdaten (Zollsätze, Verbote und Beschränkungen, Einfuhrumsatzsteuersätze, Kontingente, Ausgleichszollsätze, Antidumping- und Präferenzmaßnahmen) sowie für EU-weit agierende Unternehmen die entsprechenden 10-stelligen TARIC-Daten in allen EU-Amtssprachen. TARIFE PREMIUM unterstützt effiziente Stammdatenpflege damit ebenso wie die weitgehende Automatisierung von Zollprozessen. Die Datenformate sind optimal abgestimmt zur direkten und unkomplizierten Verwendung in Softwarelösungen zur Zollabwicklung der führenden Softwarehäuser. Per Download können sie für die Stammdatenpflege, zur Automatisierung von Zollprozessen, oder als Auskunftsanwendung mit allen wesentlichen Informationen des Zolltarifs in eigene Systeme integriert werden. Ebenfalls bei uns erhältlich: Zolltarife verschiedenster weiterer Drittstaaten zum Download Siehe hierzu „Data Content Zolltarife International“
 
Data Content Zusatzlisten/PEP-Daten
Online-Ausgabe
In enger Zusammenarbeit mit namhaften Kooperationspartnern stellen wir neben unserem Datenservice „HADDEX Sanktionslisten“ in unserem Download-Center auf Anfrage weitere Sanktionslisten bereit: Datenservice PEP Liste (Politisch exponierte Personen) Informationen zur Erfüllung von PEP-Prüfverpflichtungen im Rahmen des Geldwäschegesetzes (GwG) zum Download in speziellen Datenformaten für gängige Banking-Systeme oder proprietäre Datenformate Datenservice SCO Liste (Sanctions Control & Ownership) Indirekte Sanktionsmaßnahmen / Mittelbare Bereitstellungsverbote aufgrund von Sanktionsregelungen der EU, des UK und gemäß der US OFAC 50 % Rule Im Format der HADDEX Sanktionslisten aufbereitet zum direkten Screening von Geschäftspartnern gegen „Beteiligungs-Sanktionen“ ohne aufwändige Systemanpassungen, Bereitstellung über das Reguvis-Downloadcenter möglich Datenservice AME (Adverse Media Entities / Watch list) Daten zur erweiterten Compliance-Prüfung über gesetzliche Bereitstellungsverbote hinaus. Der Datenservice beinhaltet Angaben zu Personen oder Unternehmen, die durch negative mediale Berichterstattung als risikoreich eingestuft werden. Auf Anfrage erhältlich in unserem Download-Center. Bitte beachten Sie, dass ggf. eine separate Lizenzvereinbarung mit unserem Kooperationspartner erforderlich ist; die Bereitstellung durch Reguvis kann erst anschließend erfolgen. Bitte sprechen Sie uns an!
 
Data Content Zolltarife International
Online-Ausgabe
Sie benötigen die Daten weiterer internationaler Zolltarife? Nachfolgend finden Sie eine Übersicht der aktuell in unserem Download-Center verfügbaren internationalen Zolltarife: UK Die britische Regierung hat den Zolltarif „UK Global Tariff (UKGT) veröffentlicht, der nach dem Brexit ab dem 01. Januar 2021 für die Einfuhr von Waren aus Drittstaaten in das Vereinigte Königreich gilt. Nach Integration des Data Content „UK Customs Tariff” in Ihre Zollsoftware erhalten Sie Zugriff auf das britische Regelwerk und können dieses entsprechend bei der Durchführung der erforderlichen Zollformalitäten (Zollanmeldung/Prüfung Verbote und Beschränkungen) anwenden: Data UK Customs Tariff United Kingdom Global Tariff (UKGT) zur Integration in Softwarelösungen (SAP GTS / weitere Kooperationspartner) für Zollabwicklung Aktuelle 10-stellige Import-Codenummern und 8-stellige Export-Codenummern inkl. Warenbeschreibung des UK Global Tariff (UKGT), Zollsätze, Unterlagencodierungen und Zusatzcodes für die Ausfuhranmeldung, sowie Maßnahmen und Fußnoten WEITERE DRITTLÄNDER Warennummern weiterer Drittländer, u. a. China, Japan, Indien, Kanada oder Südkorea, können in enger Zusammenarbeit mit namhaften Kooperationspartnern in unserem Downloadcenter bereitgestellt werden. Sprechen Sie uns gerne an!
 
AES 3.0 und die Auswirkungen auf die IAA Plus
Webinar
Als Sachbearbeiter:in, der/die Ausfuhrzollanmeldungen erstellt und an die Zollstelle schickt, kennen Sie den Aufbau der IAA Plus und wissen, welche Felder Sie mit welchen Informationen füllen müssen. Ende November ist die IAA Plus auf das ATLAS-Release AES 3.0 umgestellt worden, was Ihre Gewohnheiten auf den Kopf stellt. Neue Gewohnheiten schaffen für effizientes Arbeiten Hintergrund der Umstellung sind die Vorgaben des Unionszollkodex (UZK): für jedes Datenfeld sind bestimmte Formate und Inhalte vorgesehen, teils gibt es auch neue Datenelemente oder bestehende werden umbenannt. Alles in allem eine große Umstellung, da Sie jahrelange Routinen und Kopiervorlagen anpassen müssen. In unserer Veranstaltung „AES 3.0 und die Auswirkungen auf die IAA Plus“ erhalten Sie die Unterstützung, die Sie in der Praxis benötigen, um auch weiterhin schnell und sicher Ihre Anmeldungen erstellen zu können.
ab 199,00 €
Aktuelles Zollwertrecht
Webinar
Die Höhe des Zollwertes bestimmt bei der Einfuhr in die EU maßgeblich Ihre Kosten. Leider ist es nicht damit getan, wenn Sie einfach den Rechnungspreis zugrunde legen. Sie müssen eine Vielzahl an weiteren möglichen Kosten, wie z.B. Qualitäts- und Analysekosten, Forschungs- und Entwicklungskosten und Werkzeugkosten berücksichtigen, was das Zollwertrecht zu einem komplexen Themenbereich macht. Daneben werden auch häufig Waren unentgeltlich geliefert, z.B. als Muster oder zur Reparatur. Hier stellt sich die Zollwertermittlung für Sie auch kompliziert dar. Verpassen Sie keine Rechtsänderung Häufig wird im Rahmen von Zollprüfungen festgestellt, dass die Zollwerte fehlerhaft berechnet wurden. Dies kann zu hohen Nacherhebungen führen. Für Sie ist Rechtssicherheit enorm wichtig, um Ihre Kostenplanung korrekt vornehmen zu können und damit Ihren Gewinn zu sichern. Doch die Auslegung der Zollwertvorschriften ist nicht immer einfach. Daher werden immer wieder Leitlinien und Dienstvorschriften genauer gefasst, teils auch aufgrund neuer Rechtsprechung oder geänderter Vorgaben der EU. In unserer Veranstaltung „Aktuelles Zollwertrecht“ erfahren Sie speziell für den Bereich Zollwert die neuesten Entwicklungen und wie Sie diese in der Praxis umsetzen können. Auch die typischen Fehlerquellen werden Ihnen aufgezeigt, damit Sie bei Bedarf gegensteuern und korrigieren können.
ab 699,00 €
Außenwirtschaftliche Praxis - AW-Prax Online
Online
AW-Prax Online ist Ihr zuverlässiger Partner, wenn es um Außenwirtschaft in Recht und Praxis geht. Wir halten Sie monatlich über die neuesten Entwicklungen und Änderungen im Außenwirtschafts- und Zollrecht auf dem Laufenden – kompetent und praxisnah! Was ist AW-Prax Online? Stellen Sie sich vor, Sie können topaktuelle Informationen zu Außenwirtschaft, Exportkontrolle und Zoll jeden Monat bequem in einer Datenbank finden, ohne weitere Quellen konsultieren zu müssen. Mit AW-Prax Online können Sie das! Aktuelle Entwicklungen auf Knopfdruck AW-Prax – „Außenwirtschaftliche Praxis“ – ist seit fast 30 Jahren die marktführende Zeitschrift für außenwirtschaftsrechtliche Neuigkeiten. Gestartet als ein kompaktes Printheft, können Sie die Zeitschrift jetzt auch als Online-Magazin in unserer Datenbank AW-Plus nutzen. Noch vor der monatlichen Erscheinung der Printausgabe erhalten Sie vorab die neuesten rechtlichen Informationen in der Datenbank. Profitieren auch Sie von dieser Zeitersparnis und warten Sie nicht auf die Postzusendung! Was hat AW-Prax Online zu bieten? Unser kompetentes und erfahrenes Expertenteam informiert Sie jeden Monat über alle relevanten Rechtsänderungen aus dem Außenwirtschafts- und Zollrecht, so dass Sie immer auf dem neuesten Stand sind. Wir stellen Ihnen konkrete Handlungsempfehlungen für die Praxis zur Verfügung, damit Sie wissen, welche Änderungen und Konsequenzen die Gesetzgebung für Ihr Unternehmen bedeuten. Sie stehen in der Pflicht, Ihr Unternehmen zu schützen! Alles was Sie brauchen, wann immer Sie es brauchen Egal, ob Sie auf der Suche nach aktuellen Entwicklungen über Außenhandel, Außenwirtschaftsrecht, Exportkontrolle, US-(Re-)Exportkontrolle, Zoll oder Warenursprung und Präferenzen sind, AW-Prax Online hat alles, was Sie für Ihre tägliche Arbeit benötigen. Die Vorschriften in diesen Themenfeldern ändern sich laufend, wie beispielsweise derzeit Sanktionen als Reaktion auf den russischen Angriff auf die Ukraine. Durch Rechtsprechungen und neue Urteile gibt es immer wieder beachtenswerte neue Facetten in der Auslegung bestehender Vorschriften. Vor diesem Hintergrund benötigen Sie ein nützliches Hilfsmittel, damit Sie alle relevanten Änderungen im Blick behalten. Unser Online-Magazin hilft Ihnen dabei und stellt Ihnen jederzeit aktuelle und rechtssichere Informationen sowie Beratung bei der Umsetzung in die Praxis zur Verfügung. Bewahren Sie den Überblick mit diesen Inhalten Seien es Rechtsänderungen, Entscheidungen oder geplante Reformen – Unsere Experten behalten alle relevanten Themen für Sie im Blick und informieren Sie über das, was Sie wissen müssen. Das gibt Ihnen die Sicherheit, nichts zu verpassen und immer auf dem Laufenden zu sein: Ausführliche Beiträge und Berichte geben den Überblick über topaktuelle Themen, diskutieren und bewerten Rechtsänderungen oder schauen voraus auf zukünftige Entwicklungen Praxisrelevante Rechtsprechungen halten Sie in Bezug auf Entscheidungen und Auswirkungen auf dem Laufenden Praxisnahe Informationen zur betriebsinternen Aus- und Weiterbildung erleichtern Ihnen die Umsetzung im Unternehmen Mit topaktuellen Nachrichten und Informationen zu Gesetzesänderungen bleiben Sie up to date Nutzung des Online-Magazins Das Online-Magazin nutzen Sie flexibel und ortsunabhängig in unserer Wissensdatenbank AW-Plus. Zugriff erhalten Sie mit Ihren von uns zur Verfügung gestellten Benutzer-LogIn über Ihren Webbrowser. Dort haben Sie Zugriff auf den Inhalt des Online-Magazins, welche monatlich automatisch mit den neusten Beiträgen und Nachrichten aktualisiert wird. Damit Sie auch keine Neuigkeiten verpassen, erhalten Sie hierzu auf Ihrer registrierten E-Mail-Adresse einen Alert, in welchen Sie über die Uploads informiert werden. Zusätzlich profitieren Sie von dem vollständigen Archiv seit Erscheinen 1995 und können auf eine umfangreiche Datensammlung zu außenwirtschaftlichen Themen zugreifen. Mit Hilfe der Suchfunktion finden Sie schnell und einfach die Informationen, die Sie für Ihre tägliche Arbeit benötigen. Das Expertenteam Unter der Schriftleitung von Prof. Dr. Hans-Michael Wolffgang übernimmt die jeweilige fachspezifische Redaktion die Verantwortung für Beiträge, Nachrichten, Rechtsprechungen sowie Änderungsgesetze in der AW-Prax und verfügt über ein hervorragendes Netzwerk in der Branche. Praktiker aus Wirtschaft, Industrie und Verwaltung liefern monatlich umfassende Informationen und Hintergründe zu allen außenwirtschaftlichen Themen. Redaktion Außenhandelsrecht: Prof. Dr. Christoph Graf von Bernstorff Redaktion Exportkontrollrecht: Dr. Klaus Pottmeyer Redaktion Nachhaltigkeit und Compliance: Dr. Lothar Harings Redaktion Zollrecht: Prof. Dr. Sandra Rinnert Preise Die Datenbank AW-Prax Online kostet 393,00 €/Jahr. Hierfür erhalten Sie eine Einzelplatzlizenz und Zugriff auf topaktuelle Informationen aus Außenwirtschaft, Exportkontrolle und Zollrecht. Zusätzlich beliefern wir Sie monatlich versandkostenfrei mit dem Printheft der AW-Prax. Investieren Sie nur 32,75 € monatlich in Ihre Weiterbildung! Daneben bieten wir Ihnen auf Nachfrage Mehrfachlizenzen zum Vorzugspreis an. Ob eine Mehrfachlizenz oder individuelle Anfragen, wenden Sie sich einfach an unsere untenstehenden Ansprechpartner.
393,00 € inkl. MwSt.
AW NEXT 360°
Onlinepaket
Sie sind Newcomer im Außenwirtschaftsbereich oder müssen neue Aufgaben in der Zollabwicklung oder bei der Exportkontrolle übernehmen? Mit AW NEXT 360° erhalten Sie Basiswissen zu Außenwirtschaft, Exportkontrolle und Zoll gebündelt in einer Online-Datenbank. In unserem Rundum-sorglos-Paket liefern wir Ihnen schnell lesbare und verständliche Beiträge mit Tipps und Strategien zu Zollorganisation sowie Import & Export. Entdecken Sie dank der innovativen Kombination aus Fachwissen, Karriere und Networking Ihren Berufsalltag aus einem neuen 360° Blickwinkel. Sie als Zoll- oder Exportkontrollbeauftragte:r lernen nicht nur das nötige Fachwissen, sondern auch wichtige Entscheidungen zielorientiert zu kommunizieren und Ihre Position ganzheitlich zu betrachten. Der Einblick hinter die Kulissen unterschiedlicher Unternehmen aus der Branche zeigt Ihnen außerdem, wie Sie eigene Abläufe besser organisieren können. Durch diese Kombination lernen Sie den Außenwirtschaftsbereich ganzheitlich kennen und können Ihre Prozesse im Unternehmen aktiv mitgestalten. Egal ob Sie konzentriert etwas nachlesen möchten oder lieber in einem E-Learning interaktiv Ihr Wissen vertiefen wollen, die unterschiedlichen Medienformen der AW NEXT 360° Datenbank lassen sich in jeden Arbeitsalltag integrieren. Denn durch den digitalen Zugriff bleiben Sie flexibel und ortsunabhängig. Zusätzlich haben Sie in der offenen Sprechstunde die Möglichkeit, auf Ihre Fragen persönliche Antworten unserer Expertinnen und Experten zu erhalten. Themeneinblick der AW NEXT 360° Datenbank: Zoll * Zollmanagement & Organisation * Zollwert * Zolltarif & Einreihung * Zollverfahren * Warenursprung und Präferenzen * Ausfuhr * Einfuhr * AEO Exportkontrolle * Verbote und Beschränkungen des Außenwirtschaftsrechts * Länderbeschränkungen * Personenbezogene Beschränkungen * Güterbeschränkungen * Technologietransfer * Chinesisches Exportkontrollrecht * US-(Re-)Exportkontrolle * Abkommen Gestalten Sie Ihre Arbeitsabläufe aktiv mit und erweitern Sie Ihren 360° Blick!
288,00 € inkl. MwSt.
AW-Plus Fachanwendungs-Modul
Onlinepaket
Das Fachanwendungs-Modul bietet Ihnen umfassende Antworten auf Ihre Fragestellungen im Berufsalltag. Recherchieren Sie Ihr Stichwort in gleich zwölf Online-Anwendungen zu allen Themen rund um Außenwirtschaft, Exportkontrolle und Zoll. Im Modul enthalten sind folgende Werke: - AWR-Kommentar - Das ATLAS-Handbuch - Der praktische Zollhelfer - Export Plus - HADDEX – Handbuch der deutschen Exportkontrolle - Incoterms® Online - Praxishandbuch Export- und Zollmanagement - Praxishandbuch Internationale Geschäfte - Umsatzsteuer und Zoll - Zollrecht Online - Zollverfahren Zudem haben Sie Zugriff auf konsolidierte Normen und eine umfängliche Entscheidungssammlung, die stets weiter ausgebaut wird.
3.577,00 € inkl. MwSt.
AW-Plus Fachbücher-Modul
Onlinepaket
Das Fachbücher-Modul der Wissensdatenbank AW-Plus ermöglicht Ihnen den Zugriff auf eine umfangreiche Fachbuchsammlung aus dem außenwirtschaftlichen Buchprogramm des Verlages zu einem unschlagbaren Preis. Sie haben die Möglichkeit, themenübergreifend und umfassend in einer Sammlung außenwirtschaftlicher Handbücher und Leitfäden zu recherchieren. Sie greifen immer auf die aktuelle Auflage zu und finden durch die Anbindung an weitere Produkte in der Wissensdatenbank AW-Plus hilfreiche Inhaltsverknüpfungen. Das Buchprogramm wird stetig aktualisiert und weiter ausgebaut. Die derzeit enthaltenen Bücher finden Sie im Abschnitt "Aus dem Inhalt".
391,00 € inkl. MwSt.