Fachmedien und Fort- und Weiterbildungsangebote für Expert:innen im Bereich Compliance

Compliance beschreibt die Gesamtheit der Grundsätze und Maßnahmen eines Unternehmens zur Einhaltung bestimmter Gesetze, Richtlinien und freiwilliger Vorschriften.

Dabei liegt der Sinn und Zweck der Regeltreue und Regelkonformität eines Unternehmens in der Risiko-Minimierung von Compliance-Verstöße. Werden Compliance-Vorschriften nicht eingehalten, drohen häufig strafrechtliche Konsequenzen. Die Einhaltung der Compliance-Vorschriften ist dabei ein entscheidender Erfolgsfaktor und Wettbewerbsvorteil.

Die Fort- und Weiterbildungsangebote von Reguvis bieten Ihnen im Themenkomplex Compliance umfassendes und praxisnahes Fachwissen. Das hilft Ihnen, immer auf dem aktuellen Stand zu bleiben und die verschiedensten Anforderungen in Ihrem Unternehmen zu implementieren und Herausforderungen zu meistern.

Alle Reguvis-Formate rund um das Fachgebiet Compliance

Praxis der US-(Re-)Exportkontrolle
Buch
Das Buch fasst für Sie die Regelungen des US-amerikanischen Exportkontrollrechts zusammen. Diese gelten im Gegensatz zu den Vorschriften der Bundesrepublik Deutschland und der Europäischen Union extraterritorial, sind also bei Geschäften außerhalb der USA, insbesondere sogenannten Re-Exporten von US-Gütern, zu befolgen. Die Missachtung der US-Exportkontrolle birgt daher auch für deutsche Unternehmen beachtliche Risiken, die neben hohen Strafzahlungen zu einem Geschäftsverlust führen können. Hinzu kommt: Die Internationalisierung von Beschaffung und Vertrieb nimmt konsequent zu und die Regelungen des US-(Re-)Exportkontrollrechts sind komplex. So kann der Einsatz von US- Gütern – seien es komplexe Vorprodukte oder bloße Handelswaren, Software oder die Verwendung spezifischer Technologien – einem Genehmigungsvorbehalt unterliegen. Gleiches gilt für Geschäfte mit auf US-Verbotslisten erfassten Personen oder gegenüber bestimmten industriellen Branchen einzelner Länder. Schlussendlich können nationalitätenspezifische Regelungen die Beschäftigung von US-Personen in Entwicklungsprozessen oder Vertriebsorganisationen beeinflussen. Die nunmehr 4. Auflage von „Praxis der US-(Re-)Exportkontrolle“ spiegelt den aktuell gültigen Stand der US-Exportkontrollregularien, reflektiert diese als Teil der (Exportkontroll-)Compliance und beleuchtet ausführlich dessen drei Kernbereiche: - Regelungen für Dual-Use-Güter (EAR – Export Administration Regulations), - Regelungen für Rüstungsgüter (ITAR – International Traffic in Arms Regulations), - Regelungen zu Embargos und Sanktionen (OFAC – Sonderbestimmungen des Office of Foreign Assets Control). Dabei werden neben rein rechtlichen Aspekten stets auch potentielle Risiken aufgezeigt und konkrete Handlungsempfehlungen gegeben. Umfassende Erläuterungen zur innerbetrieblichen Projektierung eines US-exportkontrollspezifischen Internal Compliance Programms sowie dessen strategischer und operativer Ausprägung beschließen den praxisorientierten Leitfaden.
52,00 € inkl. MwSt.
Kommentar Datenschutz-Grundverordnung
Buch
Die Bedeutung der DS-GVO ist kaum zu überschätzen. Wer personenbezogene Daten in der EU verarbeitet, ist ihren Regelungen unterworfen. Dies betrifft alle Unternehmen ungeachtet ihrer Größe oder ihres Sitzes innerhalb oder außerhalb der EU, fast alle Behörden und sogar Privatpersonen bei nicht-kommerziellen Tätigkeiten. Dabei ist die DS-GVO vielfach weniger präzise als das vor ihrem Inkrafttreten geltende Recht. Unbestimmte Rechtsbegriffe werfen unzählige Auslegungsfragen auf. Auf die bisherige Rechtsprechung kann nicht ohne Weiteres zurückgegriffen werden. Die jeweiligen mitgliedstaatlichen Rechtstraditionen sind in Frage gestellt. Dies alles führt auch nach Inkrafttreten der DS-GVO noch zu erheblicher Rechtsunsicherheit. Eine EU-weit einheitliche Auslegung wird erst langfristig durch den EuGH erreicht werden - und das auch nur in Einzelfragen. Bis dahin beanspruchen viele die Deutungshoheit über die DS-GVO. Dies sind mitgliedstaatliche Gesetzgeber, Datenschutzaufsichtsbehörden, Datenschutzbeauftragte, Wissenschaft, Zivilgesellschaft, Verbände, Unternehmensberater, Rechtsanwälte, die Europäische Kommission und viele mehr. Von diesem vielstimmigen Chor hebt sich der vorliegende Kommentar dadurch ab, dass er Auslegungsfragen, Wertungswidersprüche und Anwendungsprobleme der DS-GVO offen diskutiert. Er macht praktikable Umsetzungsvorschläge und enthält Argumentationshilfen für die kommenden rechtlichen Auseinandersetzungen. Der Kommentar Datenschutz-Grundverordnung bietet wertvolle Hinweise zu der für die Auslegung wichtigen Entstehungsgeschichte und verschweigt auch nicht Fragen der rechtspolitischen Sinnhaftigkeit. Ferner berücksichtigt er die BDSG-Vorschriften. Diese werden im Kontext mit den relevanten Vorschriften der DS-GVO erläutert.
134,00 € inkl. MwSt.
Praxishandbuch Modernes Management öffentlicher Beteiligungen
Buch
Als Anteilseigner einer GmbH oder AG übernimmt der Staat die rechtliche Entscheidungsorganisation. Beamte, die in Überwachungsorgane entsandt wurden, unterliegen den gleichen gesetzlichen Haftungsregularien wie Aufsichtsräte von Unternehmen ohne Staatsbeteiligung. Das Gleiche gilt für Geschäftsführer, die aus der Beamtenstellung heraus eine derartige Leitungsposition in einem Unternehmen mit staatlicher Beteiligung übernehmen. Hinzu treten die Besonderheiten dieser Unternehmen und die daraus resultierenden Fragestellungen an den jeweiligen Schnittstellen zwischen öffentlichem Anteilseigner und „seiner“ Gesellschaft. Im Alltag sind somit eine Reihe hochkomplexer Fragestellungen zu klären, die in „herkömmlichen“ Gesellschaften ohne staatliche Beteiligung nicht ansatzweise auftreten. Auch aufgrund der Vielzahl der jüngsten Gesetzesänderungen und der darüber hinaus zu beachtenden Themenbereiche sind ein modernes Beteiligungsmanagement durch die beteiligungsführenden Verantwortlichen ebenso wie die Überwachungs- und Leitungsorgane öffentlicher Unternehmen/Beteiligungen auf eine praxisorientierte Unterstützung angewiesen. Hier setzt das Praxishandbuch an und gibt Empfehlungen, wie an diese Fragestellungen und deren Lösung – aus Sicht der Praxis – herangegangen werden kann. Hierbei stehen eine moderne und sachgerechte Ausgestaltung des Beteiligungsmanagements bezogen auf öffentliche Unternehmen ebenso im Vordergrund wie die zunehmenden Anforderungen in den Bereichen Compliance und öffentlicher (Public) Corporate Governance. Das Praxishandbuch zeigt auf, wie ein modernes Beteiligungsmanagement idealerweise aufgestellt sein sollte, um staatliches Handeln mittels GmbH oder AG optimal unterstützen zu können. Darüber hinaus geht es aus betriebswirtschaftlicher Perspektive der Frage nach, warum der Staat sich an Unternehmen beteiligt oder diese gründet. Im Ergebnis stellt das Praxishandbuch damit ein aktuelles und umfassendes Werk dar, das die im Kontext öffentlicher Unternehmen relevanten Fragestellungen praxisgerecht behandelt.
69,00 € inkl. MwSt.
Workbook Transparenzregister
Buch
Über das Transparenzregister müssen Gesellschaften oder sonstige juristische Personen Angaben zum wirtschaftlichen Eigentümer machen. Das gilt jedenfalls, sofern sich diese Angaben nicht bereits aus Eintragungen und Dokumenten in bestimmten anderen öffentlichen Registern ergeben. Wer genau zur Eintragung verpflichtet ist, ergibt sich aus dem Geldwäschegesetz (GwG). Warum die Eintragungspflicht besteht und welchen Sinn und Zweck die Regelungen des GwG verfolgen, erläutern die Autoren in diesem Workbook. Sie zeigen, welche (Wettbewerbs-)Vorteile transparenzpflichtige Rechtseinheiten daraus ziehen können, dass sie sich regelkonform verhalten, und welche Nachteile ihnen sonst drohen. Zudem helfen sie dabei zu identifizieren, ob überhaupt eine Transparenzpflicht besteht. Das Workbook begleitet den Leser von den die Eintragungspflicht auslösenden Ereignissen über die Mitteilungsfiktion und durch den Eintragungsprozess an sich. Unterstützt von Screenshots führen die Autoren den Leser von der Registrierung bis zur Eintragung. Hierbei gehen sie auf die jeweiligen Besonderheiten der verschiedenen Rechtsformen ein.
49,00 € inkl. MwSt.
Praxisleitfaden Supply Chain Compliance
Buch
Lieferketten-Compliance ist in den vergangenen Jahren – auch unabhängig von den verschiedenen Gesetzgebungsvorhaben auf Bundes- und EU-Ebene – immer wichtiger geworden. Kunden und Verbraucher schauen kritischer hin, ob ein Unternehmen Umweltstandards einhält und Menschenrechte achtet. Verstöße hiergegen straft der Kunde damit, dass er sich vom Unternehmen abwendet. Immer häufiger kommen solche Verstöße – egal wo in der Lieferkette/wo auf der Welt sie begangen werden – ans Licht. Das neue „Gesetz über die unternehmerischen Sorgfaltspflichten in Lieferketten“ - „Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz“ (LkSG), auch Lieferkettengesetz, Sorgfaltspflichtengesetz genannt, verpflichtet Unternehmen mit einer Größe ab 3.000 Arbeitnehmern (ab 2024: 1.000 Arbeitnehmer) u.a. zur Einrichtung eines entsprechenden Risikomanagements und Benennung eines sog. Menschenrechtsbeauftragten. Bei Nichtbeachtung/Verstößen drohen Sanktionen (bis zu 2 % des Jahresumsatzes). Der Praxisleitfaden "Supply Chain Compliance" bereitet die aktuelle Diskussion sowie die Gesetzesmaterie zielgruppenspezifisch auf und beinhaltet konkrete Hinweise, wie die Unternehmensorganisation gestaltet sein sollte, um Sanktionen zu vermeiden. Die Autoren gehen auch bereits auf den aktuellen Vorschlag der Eurpäischen Kommission für eine Richtlinie über die Nachhaltigkeitspflichten von Unternehmen (EU-Lieferkettengesetz) ein und bewerten diesen.
49,00 € inkl. MwSt.
Praxisleitfaden Geldwäscheprävention
Buch
Unter Geldwäsche versteht man die Einschleusung von illegal erwirtschafteten Geldern in den legalen Finanz- und Wirtschaftskreislauf. Neben dem Aspekt der Strafverfolgung zielt das präventiv ausgerichtete Geldwäschegesetz darauf ab, durch Sorgfalts- und Aufsichtspflichten für bestimmte Personenkreise Verdachtsfälle der Geldwäsche möglichst frühzeitig zu erkennen. Ein wichtiger Ansatz bei der Geldwäschebekämpfung ist die Verhinderung anonymer wirtschaftlicher Transaktionen. Daher sind insbesondere Banken und Versicherungsunternehmen, aber auch Immobilienmakler, Spielbanken und Güterhändler verpflichtet, ihre Vertragspartner zu identifizieren, wirtschaftliche Berechtigungen abzuklären und verdächtige Transaktionen oder Geschäftsvorfälle der beim Zoll ansässigen FIU (Zentralstelle für Finanztransaktionsuntersuchungen) zu melden. Zum Kreis der nach dem Gesetz Verpflichteten gehören aber auch die rechts- und wirtschaftsberatenden Berufe wie z.B. Rechtsanwälte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer. Das GwG verlangt von den Verpflichteten zunächst das Vorliegen eines wirksamen Risikomanagements. Daneben müssen sie allgemeine und verstärkte Sorgfaltspflichten beachten. Oft ist gerade kleineren Unternehmen und Organisationen nicht klar, welche Konsequenzen die Verschärfung des GwG mit sich gebracht hat und wie sie die rechtlichen Anforderungen umsetzen können, um etwaige Sanktionen zu vermeiden. Der „Praxisleitfaden Geldwäscheprävention“ gibt eine gebündelte Übersicht zu den Rechten und Pflichten der „Verpflichteten“ unter dem neuem Geldwäschegesetz (GwG). Darüber hinaus informiert er die beratenden Berufe, wie Mandanten umfassend und rechtssicher bei Erfüllung ihrer Pflichten unterstützt werden können.
69,00 € inkl. MwSt.
Digitales Unternehmensgeschäft
Buch
Die stetig zunehmende Digitalisierung des Geschäftsverkehrs stellt Unternehmen vor immer größer werdende Herausforderungen. Der rasante Fortschritt ist in diesem Bereich längst nicht mehr auf technische Aspekte begrenzt, auch das Recht ist in Bewegung: Die Umsetzung der EU-Richtlinien zur Strategie des digitalen Binnenmarktes führt 2022 zu umfangreichen Änderungen im BGB, die ICC hat 2021 neue Richtlinien für digitale Handelstransaktionen (URDTT) vorgelegt. Diese und weitere rechtliche Entwicklungen müssen die verantwortlichen Akteure in Unternehmen verstehen und beachten. Um hier den Überblick zu behalten, sind oft zeitintensive Recherchen notwendig, die interne Ressourcen binden und der Ausschöpfung des wirtschaftlichen Potentials der technischen Möglichkeiten im Wege stehen. Mit dem vorliegenden Werk steht nun eine praxisorientierte Arbeitshilfe für das Tagesgeschäft (B2B und B2C) zur Verfügung, die Fragen zur rechtssicheren Gestaltung von Prozessabläufen und Verträgen übersichtlich und eindeutig beantwortet. Berücksichtigt sind die Gesetzesänderungen bis zum 1.7.2022.
59,00 € inkl. MwSt.
Neu
Das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz
Buch
Die Regulierung globaler Lieferketten wird seit Jahren diskutiert. Durch das Ende Juni 2021 verabschiedete Gesetz über die unternehmerischen Sorgfaltspflichten in Lieferketten (kurz Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz - LkSG) schafft der deutsche Gesetzgeber Klarheit für Unternehmen mit Sitz in Deutschland. Unternehmen mit mehr als 3.000 Mitarbeitern müssen ab Januar 2023 verpflichtend bestimmte Sorgfaltspflichten in ihren Lieferketten einhalten. Diese Pflichten beziehen sich auf alle Zulieferer in der Lieferkette, von der Gewinnung der Rohstoffe bis zum fertigen Endprodukt. Ab 2024 gilt die Gesetzgebung auch für Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern. Da die Sorgfaltspflichten vertraglich an Zulieferer weitergegeben werden sollen, betrifft das Gesetz auch kleine und mittelständische Unternehmen, die Teil einer solchen Lieferkette sind. Bereiten Sie sich rechtzeitig vor! Die Sorgfaltspflichten sollen Verstößen gegen Menschenrechte, Sozial- und Umweltstandards vorbeugen. Mit dem Praxisleitfaden lernen Sie die Vorgaben der neuen Gesetzgebung und ihre Auswirkungen auf die Lieferketten genau kennen. Mithilfe von praxisnahen Anleitungen und hilfreichen Checklisten beschreiben wir den Aufbau, die Umsetzung und die Anforderungen an Risiko- und Beschwerdemanagementsysteme in Ihrem Unternehmen. Anhand von Formulierungsvorschlägen werden Inhalt und Anforderungen an den verpflichtenden Jahresbericht und die Grundsatzerklärung zur Menschenrechtsstrategie erläutert. Drohende Strafen können so effizient vermieden werden.
49,80 € inkl. MwSt.
Neu
Geldwäsche-Compliance
Buch
Die nach Deutschland jährlich illegal eingeschleusten Vermögenswerte werden schon seit Jahren auf dreistellige Milliardenbeträge geschätzt. Dem versucht der Gesetzgeber mit regelmäßigen Verschärfungen des Geldwäschegesetzes (GwG) entgegenzuwirken. Das GwG benennt den Kreis der Verpflichteten sowie die von ihnen einzuhaltenden Pflichten und fixiert sowohl Bußgeldtatbestände als auch den Bußgeldrahmen.
29,80 € inkl. MwSt.
Neu
Checklisten Handbuch IT-Grundschutz
Buch
Immer mehr Geschäftsprozesse werden auf die Informationstechnik verlagert oder mit ihr verzahnt. Dadurch gewinnen auch der Informationsschutz und die Absicherung gegen Cyber Crime zunehmend an Bedeutung. Behörden, aber auch Unternehmen sind angehalten, den IT-Grundschutz umzusetzen, um ein angemessenes Sicherheitsniveau zu schaffen. Sie stehen vor der wichtigen und komplexen Aufgabe, den IT-Grundschutz sicherzustellen und zu dokumentieren. Zur Unterstützung ihrer Arbeit sind sie auf Hilfsmaterialien wie Checklisten, Formulare, Muster und Beispiele angewiesen. Mit dem turnusmäßigen Erscheinen der fünften Edition im Februar 2022 hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) erneut zahlreiche Änderungen am IT-Grundschutz-Kompendium vorgenommen. Das Checklistenhandbuch soll dem Anwender die Arbeit mit dem IT-Grundschutz-Kompendium erleichtern und ihm ermöglichen, sich einen schnellen Überblick über die Zuordnung und Wirksamkeit der Maßnahmen und den Umsetzungsgrad der Anforderungen zu schaffen. Neben der Vorbereitung auf eine Zertifizierung oder zu einer internen Prüfung kann es auch gezielt zur Umsetzung einzelner Bausteine herangezogen werden. Verbesserungspotenziale und Umsetzungslücken lassen sich leicht feststellen und – aufgrund der Aufteilung in Prüfaspekte – in kleinen und überschaubaren Aufträgen den Umsetzungsverantwortlichen zuteilen. Das Handbuch kann somit sowohl in der Planungsphase einer IT-Grundschutz-Implementierung als auch zur gezielten Vorbereitung auf ein Audit eingesetzt werden; durch die Verwendung der Originalanforderungen bilden die Checklisten einen verlässlichen und vollständigen Rahmen. Die Checklisten basieren auf dem vollständigen Umfang der 5. Edition (2022).
59,00 € inkl. MwSt.
Neu
IT-Grundschutz-Cockpit: Funktionen und Inhalte
Seminar
Überzeugen Sie sich selbst von den Vorteilen des IT-Grundschutz-Cockpits! Neben der Möglichkeit des kostenlosen Tests bietet Ihnen unser Webinar einen verständlichen Einstieg in die umfangreichen Funktionalitäten des Online-Tools. Wir führen Sie durch die intuitive Such- und Filterfunktion, zeigen Ihnen hilfreiche Verlinkungen und Verknüpfungen sowie die verschiedenen Möglichkeiten, Suchergebnisse ganz nach Ihrem konkreten Bedarf zu nutzen. Organisieren Sie anschließend Ihren IT-Grundschutz ganz unkompliziert mithilfe des IT-Grundschutz-Cockpits. Das Webinar dauert ungefähr 30 Minuten und ist für Sie kostenfrei. Stellen Sie während des Seminars gerne Ihre Fragen, die wir nach Möglichkeit sofort, bei Bedarf aber auch im Anschluss an die Veranstaltung beantworten. Alle Termine finden Sie im Drop-Down-Menü auf der rechten Seite. Technische Voraussetzungen Nehmen Sie ganz einfach mit Ihrem Desktop-PC oder einem mobilen Endgerät an dem Webinar teil. Informationen zu den Systemanforderungen finden Sie hier. Teilnahme Mit dem Teilnahme-Link gelangen Sie in Ihren Webbrowser und können an der Sitzung teilnehmen. Sie haben alternativ die Möglichkeit, sich die Desktop-Software, welche für Windows und Mac zur Verfügung steht, herunterzuladen. Weitere Informationen finden Sie hier. Testen Testen Sie sicherheitshalber vorab hier Ihre Internetverbindung. Fragen und Antworten: Weitere Hilfestellungen, Fragen und Antworten zur eingesetzten Software „GoToTraining“ finden Sie hier.
Preis auf Anfrage zzgl. MwSt.
Allgemeiner und Arbeitnehmer-Datenschutz nach DS-GVO
Buch
Die Datenschutz-Grundverordnung hat zahlreiche neue Anforderungen an die Praxis gebracht. Detailreichtum und Detailtiefe verlangen besondere Maßnahmen in Unternehmen. Das gilt für den Datenschutz allgemein, aber im Besonderen gerade für den Datenschutz der Mitarbeiter. Hier empfiehlt sich der Aufbau eines Datenschutz-CMS. Umfangreiche Praxistipps helfen bei der Gestaltung und Umsetzung der vielfältigen Anforderungen des Datenschutzrechts. In Geschäftsprozesse eingebundene Datenschutz-Maßnahmen entsprechen der nun deutlich gestiegenen Verantwortung der Unternehmen für die Verarbeitung personenbezogener Daten. So kann den in gravierenden Fällen drohenden Geldbußen von bis zu 20 Millionen Euro oder vier Prozent des gesamten, im vorangegangenen Geschäftsjahr weltweit erzielten Jahresumsatzes eines Unternehmens effektiv entgegengewirkt werden.
34,80 € inkl. MwSt.
Zoll- und außenwirtschaftsrechtliche Prozesse und Abläufe, sowie deren innerbetriebliche Organisation
Webinar
Jedes im Welthandel tätige Unternehmen muss sich den Heraus-forderungen stellen, die untrennbar mit dem internationalen Waren-handel verbunden sind. Dies gilt umso mehr für aufstrebende Unternehmen und den Mittelstand: Zollrecht Ausfuhr(zoll)abfertigung im Verkaufsland Einfuhr(zoll)abfertigung im Bestimmungs-/Empfangsland Außenhandel Inhalte, Form und Fluss der Dokumente wie (Handels)Rechnung, Lieferschein Außenwirtschaftsrecht Darf ich die gewünschte Ware im- bzw. exportieren? Compliance (Exportkontrolle) Länder- und personenspezifische Embargos beachten Der Käufer weiß, dass spätestens mit der Ankunft einer Ware eine Einfuhrverzollung anzustoßen ist - aber in welches Zollverfahren soll die Ware überführt werden? Bereits im frühen Stadium der Auftragsanbahnung gilt es den gesamten Prozess so zu fixieren, dass alle Möglichkeiten optimal (aus)genutzt werden. Das Ver-abreden des „passenden“ INCOTERMS ist hier sicherlich die Kür des Ganzen! Darf aber der Verkäufer diese Ware in das gedachte (Bestimmungs)-Land und/oder an den möglichen Kunden liefern? Bedarf es hierfür einer (Ausfuhr)Genehmigung? Diese Parameter wollen ebenfalls exakt geklärt sein, bevor es zur Unterzeichnung eines Vertrags oder der Quittierung einer Bestellung kommt. Wer aber kümmert sich im Unternehmen um derartige Prozesse? Der Ablauf ist unternehmensspezifisch zu untersuchen, zu organisieren und zu strukturieren - denn nur so ist sichergestellt, dass es am Ende keine bösen Überraschungen gibt! Untrennbar mit dieser Organisation ist die Frage der Haftung verbunden, beginnend in der Geschäftsleitung bis hin zur Sachbearbeiter-ebene. Wo platziere ich diese Themenbereiche in der Firma? Dass eine abteilungsübergreifende Koordination und vor allem auch Kommunikation erforderlich ist, scheint einleuchtend. Welche Abteilung aber nimmt sich dieser Themenbereiche an? „Stabs-stelle“ versus Abteilung oder doch nur lästiges Anhängsel von Versand oder Logistik? Zertifizierungen werden in Zukunft an Häufigkeit und Intensität zunehmen - wie stellt sich mein Unternehmen diesen Herausforderungen? Personalauswahl, -weiterbildung und -überwachungs-vorgaben obliegen auch haftungsrelevant der Geschäftsleitung. Wie weit muss das betroffene Unternehmen im Fall von Unstimmigkeiten Rede und Antwort stehen, welche Bußgeld- und Straf-vorschriften können hier greifen? Wann aber kommt es zur persönlichen Haftungsübernahme durch die unterschiedlichen Personalverantwortlichen wie Geschäfts-, Abteilungs-, Gruppen- oder Teamleiter/innen? Lassen sich „Zollgeschäfte“ outsourcen, bin ich dann alle Verantwortungen los? Während die Antwort auf den ersten Teil dieser Frage fast uneingeschränkt „Ja“ heißt, muss der zweite Teil umso entschiedener mit „Nein“ beantwortet werden. Die Beachtung gesetzlicher Dokumentations- und Aufbewahrungs-pflichten und -fristen will, abgestellt auf die einzelnen Rechtsbereiche eines internationalen Geschäfts, organisiert sein. Wer legt welche Informationen wo ab, wer stellt was in die EDV ein und wie lange muss archiviert werden? Derartige Fragen sollten nicht erst kurz vor dem Beginn einer Außenprüfung angegangen werden. Die Grundlagen der zoll- und außenwirtschaftsrechtlichen Prozesse werden aus Sicht / Praxis eines mittelständischen Unternehmens dargestellt, mit den Teilnehmern diskutiert und auf deren Belange eingegangen. Daraus leiten sich die organisatorisch erforderlichen Möglichkeit-en / Maßnahmen ab, die zur Vermeidung von Konsequenzen bei Nichteinhalten der relevanten Vorschriften erforderlich sind.
ab 490,00 € zzgl. MwSt.
Dialogforum Sustainability - Von der regulatorischen Herausforderung zur Best Practice
Kongress/Tagung
ESG, CSR, SRI - was steckt eigentlich hinter diesen Begriffen? Welche Bestimmungen rund um Nachhaltigkeit und Nachhaltigkeitsberichterstattung gelten aktuell - und für wen überhaupt? Welche Entwicklungen sind zu erwarten? Welche Verpflichtungen ergeben sich konkret für Unternehmen und wie können diese umgesetzt werden? Diesen Fragen widmet sich das Dialogforum Sustainability. Referenten aus Wissenschaft, Lehre und Politik bieten Ihnen einen einmaligen Überblick über die rechtlichen und organisatorischen Grundlagen. Aus der Beraterbranche und aus Investorensicht erhalten Sie wertvolle Hinweise und Tipps, wie Sie Ihr Unternehmen compliant und nachhaltig aufstellen. Zudem erfahren Sie unmittelbar aus der Unternehmenspraxis, wie Sie Ihre internen Prozesse und Systeme fit machen für eine nachhaltige Zukunft. Themenübersicht: Regulatorische Herausforderungen EU Green Deal EU-Taxonomie-Verordnung Nicht-finanzielle Berichterstattung Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz Sustainable Corporate Governance Best Practice aus Unternehmenssicht Compliance Risikomanagement Interne Prozesse bündeln (Footprint) Qualitätsmanagement-Systeme
ab 495,00 € zzgl. MwSt.
Der kommunale Mandatsträger im Aufsichtsrat
Buch
Wer die Funktion kommunaler Aufsichtsräte verstehen will, kommt an dem Gemeindeverfassungsrecht und der dadurch normierten starken Stellung der Gesellschafterversammlung nicht vorbei. Das „Auseinanderfallen“ der Anteilseigner-Funktion der Gebietskörperschaft in Kompetenzen des Gemeindevorstandes und der Gemeindevertretung spiegelt sich auch in der Besetzung der kommunalen Aufsichtsräte wider. Gleichzeitig findet in der Verwaltung der Gemeinden eine Professionalisierung des Beteiligungsmanagements statt. Das Verständnis der Instrumente eines modernen Beteiligungsmanagements ist für Aufsichtsräte von essentieller Bedeutung, um den sich hieraus ergebenden Anforderungen gerecht zu werden. Hier setzt das vorliegende Werk an. Der Autor gibt einen wertvollen Einblick in die Steuerungsprozesse auf kommunaler Ebene. Zahlreiche Übersichten, Praxistipps und Beispiele/Best Practice-Hinweise aus der Erfahrung des Autors runden das Dossier ab und machen es zu einer unverzichtbaren Arbeitshilfe für die erfolgreiche Aufsichtsratsarbeit in kommunalen Unternehmen.
39,00 € inkl. MwSt.
Einführung in das deutsche Sorgfaltspflichtengesetz (Lieferkettengesetz)
Webinar
Die Bundesregierung hat Ende Juni das Gesetz über die unternehmerischen Sorgfaltspflichten in Lieferketten – kurz Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz - verabschiedet. Sie greift damit einer noch ausstehenden EU-weiten Regelung für faire globale Liefer- und Wertschöpfungsketten vor, um Tatsachen zumindest für deutsche Unternehmen zu schaffen. Ab 2023 wird das Gesetz zunächst für Unternehmen mit mehr als 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gelten, ab 2024 dann für Firmen mit mehr als 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Die Unternehmen werden mit diesem Gesetz verpflichtet, zu ermitteln, inwieweit ihre Geschäftstätigkeit zu Menschenrechtsverletzungen führen kann. Die Sorgfaltspflichten der Unternehmen erstrecken sich dabei auf ihre gesamte Lieferkette – vom Rohstoff bis zum fertigen Verkaufsprodukt. Sie müssen Maßnahmen ergreifen, um Verstößen gegen Menschenrechtsstandards vorzubeugen. Die Anforderungen an diese Maßnahmen werden nach dem Einflussvermögen der Unternehmen abgestuft. Auf Grundlage einer Risikoanalyse müssen für das eigene Unternehmen sowie gegenüber den unmittelbaren Zulieferbetrieben Präventionsmaßnahmen festgelegt werden, die die Achtung der Menschenrechte sicherstellen, zum Beispiel das Verbot von Zwangs- und Kinderarbeit und die Einhaltung international anerkannter Sozialstandards. Bei Verstößen müssen die Unternehmen umgehend Abhilfemaßnahmen ergreifen. Sie müssen ein Beschwerdeverfahren einrichten, das es auch ermöglicht, Rechtsverletzungen im Hinblick auf mittelbare Zulieferer zu melden. Auch dafür muss ein Prozess im Unternehmen inklusive Zuständigkeiten implementiert werden. Die Einhaltung des Gesetzes wird vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) überprüft. Wer im Detail betroffen ist und wie Sie die Anforderungen konkret in der Praxis umsetzen können, vermitteln wir Ihnen in unserem Online-Training. Stand der Gesetzgebung Inhalte der Neuregelung Vorbereitung im Unternehmen Risikomanagement - Anforderungen Konsequenzen bei Nichtbeachtung Organisatorisches Sie benötigen einen internetfähigen Rechner / Laptop, von dem Sie das Training verfolgen können. Sie erhalten vor Beginn des Webinars von uns den Link und die Zugangsdaten zur Teilnahme am Webinar. Durch das Klicken auf diesen Link, einige Minuten vor Beginn des Webinars, wählen Sie sich ein und gelangen in einen virtuellen Warteraum. Sobald die Übertragung von unserem Organisator gestartet wird, nehmen Sie automatisch daran teil. Eine gute Internetverbindung ist Voraussetzung! Wir weisen Sie darauf hin, dass Ihre Emailadresse an den Anbieter ZOOM des Online-Trainings weitergegeben wird, damit eine Anmeldung zu Training möglich ist.
ab 159,00 € zzgl. MwSt.
IT-Grundschutz Arbeitshandbuch
Buch
Sowohl staatliche Organisationen als auch Unternehmen sind oftmals in einen internationalen Kontext eingebunden, bei dem die Vergleichbarkeit zu internationalen Standards gefordert wird. Eine Organisation hat drei Möglichkeiten, die Konformität zu einer Norm zu zeigen: (1) Sie kann ihre Konformität von sich aus verkünden. (2) Sie kann ihre Kunden bitten, die Konformität zu bestätigen. (3) Sie kann durch einen unabhängigen externen Auditor die Konformität verifizieren lassen. Die internationale Norm ISO/IEC 27001 als DIN-Norm in deutscher Übersetzung „Informationstechnik - IT-Sicherheitsverfahren – Informationssicherheitsmanagementsysteme – Anforderungen“ spezifiziert die Anforderungen für Herstellung, Einführung, Betrieb, Überwachung, Wartung und Verbesserung eines dokumentierten Informationssicherheits-Managementsystems unter Berücksichtigung der IT-Risiken innerhalb der gesamten Organisation. Sämtliche Arten von Organisationen (z.B. Unternehmen, staatliche Organisationen, Non-Profitorganisationen) werden hierbei berücksichtigt. Die internationale Norm ISO/IEC 27002 als DIN-Norm in deutscher Übersetzung „Informationstechnik – IT-Sicherheitsverfahren – Leitfaden für Informationssicherheitsmaßnahmen“ bietet zahlreiche Empfehlungen für diverse Kontrollmechanismen für die Informationssicherheit. Das vorliegende Handbuch bietet die Möglichkeit, auf effiziente Weise das durch den IT-Grundschutz aufgebaute Informationsmanagementsystem mit den Anforderungen der ISO/IEC 27001 und 27002 abzugleichen. Die komplementäre Anwendung von IT-Grundschutz und der ISO-Normen wird so erheblich erleichtert. Die 3. aktualisierte Auflage beinhaltet neben den DIN-Normen ISO/IEC 27001/27002 und den BSI-Standards 200-1/2/3 auch die entsprechende Zuordnungstabelle ISO zum modernisierten IT-Grundschutz.
124,00 € inkl. MwSt.
Workbook Krisenkommunikation
Buch
Ob als Geschäftsführer eines kleineren Unternehmens oder als Leiterin der Kommunikationsabteilung eines großen Konzerns: die Herausforderungen in der Krisenkommunikation sind ganz ähnlich. Es gilt, Krisen rechtzeitig als solche zu erkennen und die interne und externe Kommunikation sauber vorzubereiten und umzusetzen. Die Arbeitsweise von Medien sollte verstanden und im Idealfall für eigene Zwecke genutzt werden. Angriffsflächen, die das eigene Unternehmen Wettbewerbern und Medien bietet, müssen reduziert und durch professionelle Kommunikation geschützt werden. Für all das gibt es keine Standard-Bedienungsanleitung, denn viele Krisen sind ähnlich – aber nie identisch. Krisenkommunikation im Unternehmen ist ein ständiger Prozess, der von inneren wie externen Emotionen, öffentlicher Wahrnehmung und betrieblichen Notwendigkeiten begleitet wird. Persönliche Einschätzung und kommunikative Kompetenz sind in diesem Prozess mindestens genauso wichtig wie harte Messpunkte, an denen man die eigene Strategie ausrichtet. Hier setzt dieses Workbook an: Der Autor verbindet anonymisierte Krisenbeispiele aus der Praxis für die Praxis mit konkreten Denkanstößen und nachvollziehbaren Handlungsempfehlungen. Der Leser erkennt anhand von realistischen Beispielen, wie Krisenkommunikation gelingen oder aber scheitern kann. Der Autor bezieht sein Wissen aus über 20-jähriger Erfahrung als Kommunikationstrainer wie auch Krisenmanager, aber auch als ehemaliger geschäftsführender Gesellschafter einer PR-Agentur, die u.a. zahlreiche Krisenfälle bei Kunden kommunikativ begleitet hat.
39,00 € inkl. MwSt.
Textsammlung anwaltliches Berufsrecht 2021/2022
Buch
Rechtsanwälte sind in ihrem Berufsleben zahlreichen Regelungen unterworfen. Sie müssen bei ihrer Berufsausübung nicht nur die Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO) beachten. Daneben gibt es sowohl nationale als auch internationale Gesetze, Verordnungen und Satzungen, die ebenfalls zu berücksichtigen sind. Die "Textsammlung anwaltliches Berufsrecht" bündelt all diese Texte in einem Band und setzt sie in einen sinnvollen Zusammenhang. So kann der Nutzer direkt erkennen, welche Texte für ihn je nach Situation relevant sind. Ein Tabenregister und eine Schnellübersicht erleichtern das Auffinden der gesuchten Normen. Die Texte entsprechen dem Gesetzesstand 1. Oktober 2021. Die große BRAO-Reform, die am 1. August 2022 in Kraft tritt, ist in synoptischer Darstellung bereits enthalten.
24,80 € inkl. MwSt.
Checklisten Handbuch GmbH-Geschäftsführer
Buch
Als GmbH-Geschäftsführer sind Sie Haftungsgefahren ausgesetzt und müssen sich mit einer Vielzahl von Rechten und Pflichten auseinandersetzen. Viel Zeit bleibt in der Regel dafür nicht. Umso wichtiger ist es, eine kompakte und übersichtlich ausgearbeitete Zusammenstellung zu haben, die Ihnen die wesentlichen Handlungspflichten zusammenfasst und direkt einsetzbare Arbeitshilfen anbietet. Ob es nun die Bestellung als Geschäftsführer, Ihren Vertrag, die Sozialversicherung oder die Haftung betrifft, der erfahrene Autor und Referent Dr. Christian Bosse bietet Ihnen übersichtliche Checklisten und Muster mit kurzen Erläuterungen. Die Gestaltung des Werkes gibt Ihnen die Möglichkeit, sich einzelne Themen mit den passenden Arbeitshilfen herauszugreifen.
59,00 € inkl. MwSt.
5. Dialogforum Geldwäscheprävention – Regulatorik im Wandel
Kongress/Tagung
Bereits zum fünften Mal wird Reguvis am 12. September 2022 das „Dialogforum Geldwäscheprävention – Regulatorik im Wandel“ in Frankfurt am Main ausrichten. Auf dem 5. Dialogforum informieren wir über aktuelle Themen rund um die Geldwäscheprävention und bringen Vertreter der verschiedenen Akteure in den Dialog. Das 5. Dialogforum Geldwäscheprävention – Regulatorik im Wandel findet mit Corona-Hygienekonzept statt. Alle Abstandsregeln werden eingehalten. Wenn aufgrund der Corona-Pandemie eine Präsenzveranstaltung nicht möglich ist, findet die Veranstaltung online statt. Ihre Anmeldung gilt für beide möglichen Veranstaltungsformate. Wir informieren Sie rechtzeitig vor dem Termin über unser Vorgehen. Veranstaltungsort für die Präsenzteilnahme: H4 Hotel Frankfurt Messe Oeserstrasse 180 65933 Frankfurt am Main Derzeitige Einlassbestimmungen nur nach 2-G-Plus-Regel = geimpft oder genesen + aktueller negativer Antigentest, nicht älter als 24 Stunden. Sie reisen von weit her an und benötigen eine Unterkunft? Für unsere Gäste stehen am Vortag Hotelzimmer im H4 Hotel Frankfurt Messe zu Sonderpreisen zur Verfügung. Einzelzimmer: 95,00 € plus 6,60 € Frühstück Zur Buchung wenden Sie sich bitte direkt an das H4 Hotel Frankfurt Messe, Frankfurt - Telefon: (0)69 3905-0 Referenz: "Dialogforum Geldwäsche"
ab 549,00 € zzgl. MwSt.
Text- und Materialsammlung FüPoG II
Buch
Das Gesetz zur Ergänzung und Änderung der Regelungen für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen an Führungspositionen in der Privatwirtschaft und im öffentlichen Dienst (FüPoG II) ändert als Artikelgesetz mehr als 25 Einzelgesetze. Hier den Überblick zu bekommen, fällt schwer und ist zeitaufwendig. Wer schnell und zuverlässig wissen möchte, auf welche Unternehmen und Bereiche das FüPoG II sich auswirkt, sollte zu dieser Textsammlung greifen. Sämtliche betroffenen Gesetze sind in Auszügen abgedruckt, im angehängten Gesetzesentwurf werden alle Änderungen begründet. Die Einleitung der Herausgeberin erläutert Entwicklungen, Hintergründe und die wesentlichen Änderungen des Gesetzes.
39,00 € inkl. MwSt.
Rechte und Pflichten des GmbH-Geschäftsführers
Seminar
An Sie als Geschäftsführer:in einer GmbH werden besondere Anforderungen gestellt. Neben den täglichen Herausforderungen im laufenden Betrieb beinhaltet Ihr Beruf immer auch einige Unwägbarkeiten. In unserem Geschäftsführer-Seminar zeigen wir Ihnen in praxisnahen Impulsvorträgen auf, wie Sie als Geschäftsführer:in jederzeit rechtssicher handeln und Haftungsrisiken minimieren. Die Referent:innen stellen die wesentlichen Rechte und Pflichten von Geschäftsführern einer GmbH anschaulich mithilfe von Übersichten und Beispielen dar. Dabei durchlaufen sie das gesamte Leben einer GmbH, von Gründung über ihre werbende Tätigkeit bis hin zur Liquidation. Schließlich beleuchten sie besondere Situationen, insbesondere die Krise der GmbH und sich daran etwaig anschließende insolvenzrechtliche Pflichten. Das Seminar für Geschäftsführer:innen findet im kleinen Kreis mit Corona-Hygienekonzept statt. Alle Abstandsregeln werden eingehalten. Wenn aufgrund der Corona-Pandemie eine Präsenzveranstaltung nicht möglich ist, findet es online statt. Ihre Anmeldung gilt für beide möglichen Veranstaltungsformate. Wir informieren Sie rechtzeitig vor dem Termin über unser Vorgehen. Wann: 13.10.2022, 09:00 - 17:00 Uhr Wo: München (Eden Hotel Wolff) Referenten: Philippe Litzka & Nata Gladstein Weitere Termine: Wann: 9.6.2022, 09:00 - 17:00 Uhr Wo: RITTERSHAUS Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB, Bockenheimer Landstraße 77, 60325 Frankfurt am Main Referent: Lars Schmidt Wann: 15.11.2022, 09:00 - 17:00 Uhr Wo: Hotel Meliá Düsseldorf, Inselstrasse 2, 40479 Düsseldorf Referenten: Boris Körner, Christian Meyer Preis: Teilnahmegebühr pro Person: 799,- € zzgl. MwSt. Bis zu 2 Monate vor den jeweiligen Veranstaltungsterminen erhalten Sie unseren Frühbucherrabatt und zahlen nur 699,-€ zzgl. MwSt. In diesem Betrag sind die Tagungsunterlagen, ein Mittagessen sowie Tagungsgetränke enthalten.
ab 699,00 € zzgl. MwSt.
Aufsichtsräte in kommunalen Unternehmen
Buch
Dem Aufsichtsrat – nicht nur – in kommunalen Unternehmen obliegt eine bedeutende Aufgabe. Er überwacht den Vorstand und unterstützt ihn bei seiner Entscheidungsfindung. Hierbei hat sich der Aufsichtsrat an Gesetzen zu orientieren, ist in seinem Ermessen aber frei. Seine kompetente Einschätzung ist gefragt. Die Bewältigung dieser Aufgaben ist in kommunalen Unternehmen oft ein Spagat zwischen gesellschaftsrechtlichen Aspekten, wirtschaftlichen Interessen und kommunalen Kriterien. Diesen Spagat gilt es seitens der Mandatsträger auszuhalten und zu meistern. Hierbei unterstützt dieser Praxisleitfaden. Er macht dem interessierten Leser, aber insbesondere dem Mandatsträger seine Bedeutung bewusst – im Hinblick auf das wirtschaftliche Miteinander, die Daseinsfürsorge und als Entscheidungsträger in kommunalen Unternehmen. Gleichzeitig ist der Leitfaden ein Werkzeug für die tägliche Arbeit im Aufsichtsrat. Er hilft kommunalen Aufsichtsratsmitgliedern, die zum Teil diese Funktion ehrenamtlich wahrnehmen, sicher mit den rechtlichen Grundlagen umzugehen und diese im Alltag anzuwenden.
54,00 € inkl. MwSt.
3. Berliner Beteiligungskongress
Kongress/Tagung
Der 3. Berliner Beteiligungskongress geht am 17. Mai 2022 unter dem Motto „Politische Weichenstellungen für öffentliche Unternehmen – Die neue Legislaturperiode in Bund und Land (Berlin)“ bereits in die dritte Runde. Am Vormittag diskutieren Expert:innen aus Politik, Beteiligungsunternehmen und Verbänden die Chancen und Risiken der neuen Legislaturperiode für die Beteiligungspolitik und beleuchten die Rahmenbedingungen für öffentliche Unternehmen. Der Kongress wird am Nachmittag mit praxisorientierten Beiträgen zur Energie- und Verkehrswende, der CSR-Berichterstattung sowie zu Schwachstellen öffentlicher Unternehmen aus der Sicht der Abschlussprüfung abgerundet.* Diskutieren Sie mit, gewinnen Sie neue Einblicke und tauschen Sie sich mit Kolleg:innen aus. Sichern Sie sich schon jetzt Ihr Ticket. Wir freuen uns, Sie in Berlin begrüßen zu dürfen! Der 3. Berliner Beteiligungskongress findet unter den gesetzlich vorgeschrieben Corona-Bestimmungen statt. Weitere Informationen finden Sie unten auf der Webseite unter Hinweise. Veranstaltungsort für die Präsenzteilnahme: ESMT Berlin im Auditorium Maximum, Schlossplatz 1, 10178 Berlin PREISE reguläre Teilnahmegebühr p.P.: 495,- € zzgl. MwSt. Frühbucherpreis p.P. (gültig bis 31.03.2022): 295,- € zzgl. MwSt. Mitgliederpreis für Verbände (wie FidAR und FEA) p.P.: 345,- € zzgl. MwSt. Sonderpreis für AdAR-Mitglieder: 295,- € zzgl. MwSt. *Änderungen vorbehalten. Für Ausstellungs- und Sponsoring-Möglichkeiten sprechen Sie gerne unsere Kollegin Ann-Christin Frommer an (E-Mail: ann-christin.frommer@reguvis.de; Telefon: 0221 97 668 - 8082)
ab 295,00 € zzgl. MwSt.
Compliance E-Learning - Whistleblowing
E-Learning
Sie beobachten ein rechtswidriges Verhalten oder korrupte Geschäfte? Sie befürchten, dass dieses Verhalten nicht nur das Unternehmen sondern auch Ihr Umfeld beeinflussen könnte? Dann sind Sie unbedingt dazu angehalten, dieses Verhalten zu melden. In diesem Kurs erhalten Sie grundlegende Informationen zum Thema Whistleblowing, warum Whistleblowing nicht nur für Ihr Unternehmen, sondern für die gesamte Gesellschaft von erheblicher Relevanz ist. Sie erfahren, warum es notwendig ist Whistleblower zu schützen, welche Punkte in der EU-Richtlinie zum Schutz vom Whistleblowern verankert sind und welche Hinweisgebersysteme von Ihnen als Mitarbeiter genutzt werden können.
49,00 € inkl. MwSt.
Exportkontrolle für Praktiker
Buch
„Exportkontrolle für Praktiker“ erläutert die Grundlagen der Exportkontrolle in für Einsteiger verständlicher Sprache mit großer Praxisnähe! Das notwendige Fachwissen für den Einstieg und die Arbeit in der Exportkontrollstelle wird kompakt vermittelt – ohne sich in komplexen Teilthemen zu verlieren! Die Mischung aus praxisnahem Basiswissen und Informationen, die für den Berufsalltag wichtig sind, sind ideal für Neu- und Quereinsteiger! Schwerpunkt des Buches sind die Grundlagen der Exportkontrolle, Verbote und Beschränkungen beim Export, verschiedene Antragsverfahren und deren Besonderheiten sowie die innerbetriebliche Organisation der Exportkontrolle in Ihrem Unternehmen. Die Exportkontrolle ist ein Themenbereich, der anspruchsvoll ist, mit hoher Verantwortung einhergeht und längerer Einarbeitung bedarf. Zu diesem Zweck bietet das vorliegende Buch eine Vielzahl von Aufgaben mit Lösungen. Die konkrete inhaltliche Ausgestaltung der Aufgaben und Lösungen macht das Buch zu einem nützlichen Begleiter. Zudem unterstützen zahlreiche Schaubilder die Inhalte anschaulich und bereiten diese leicht verständlich auf. Kurz: Ein Lehrbuch für Praktiker!
48,00 € inkl. MwSt.
Praxis der Exportkontrolle
Buch
Bei der praktischen Umsetzung der Exportkontrollvorschriften stoßen Unternehmen auf unterschiedliche Schwierigkeiten. Mit „Praxis der Exportkontrolle“ gibt das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) eine Schritt-für-Schritt-Anleitung heraus. Diese hilft, betriebsinterne Abläufe so zu gestalten, dass Risiken im Außenwirtschaftsverkehr erkannt, Probleme bei der Bearbeitung von Exportgeschäften gelöst und Exporte letztendlich verantwortlich abgewickelt werden können. Mit der 4. Auflage wurde das Buch vollständig überarbeitet und neu strukturiert (inklusive Exkurs zur EG Dua-use Novelle). Wichtigster Schwerpunkt bleiben die Grundlagen der Exportkontrolle, die Betriebsorganisation sowie Checklisten und Hinweise für die rechtssichere Umsetzung der Exportkontrolle im Unternehmen. Ebenso erhalten Sie wichtige Hinweise auf Red Flags und strafrechtliche Folgen bei Verstößen. Neu enthalten ist der zunehmend an Bedeutung gewinnende Themenkomplex „Exportkontrolle und Banken“. Auch für Banken, obwohl sie selbst keine Güter exportieren, bestehen zahlreiche wichtige Berührungspunkte mit dem Außenwirtschafts- und Sanktionsrecht, die eine sorgfältige Prüfung des eigenen Handelns erfordern. In der Neuauflage von „Praxis der Exportkontrolle“ erhalten Sie wertvolle Tipps, die Sie unbedingt im Umgang mit Banken beachten sollten.
52,00 € inkl. MwSt.
Webinar: Datenschutz und die Arbeit der Berufsbetreuer/innen und Betreuungsvereine (4-stündig)
Webinar
In der Betreuungsarbeit gibt es für Sie als Berufsbetreuer/in, sei es in einem eigenen Büro oder als Mitarbeiter/in eines Betreuungsvereins, zahlreiche Berührungspunkte zum Datenschutzrecht: Im Zusammenhang mit dem Betreuungsverfahren haben Sie viele sensible Daten über Betreute und andere Dritte erheben, sammeln und verarbeitet. Daher müssen Sie nicht nur die gesetzlichen Grundlagen des Datenschutzes kennen, sondern auch wissen, welche technischen und organisatorischen Regelungen zum Schutz der Daten zu treffen sind. Die Verletzung datenschutzrechtlicher Vorschriften kann haftungsrechtliche Konsequenzen haben. In diesem 4-stündigen Webinar beantwortet unser Referent Guy Walther die für Sie als Berufs- oder Vereinsbetreuer/in wichtigsten Fragestellungen rund um den Datenschutz, u.a.: Welches sind die Informationspflichten nach der DSGVO und wie können sie konkret umgesetzt werden? Was ist bei der Querschnittsarbeit der Betreuungsvereine zu beachten? Datenpannen oder Datenschutzverstöße – was ist zu tun und wo liegen die Haftungsrisiken? Was sind Ihre Datenschutzrechte gegenüber Behörden und Gerichten? Auch die besondere Fragestellungen, Prüf- und Dokumentationspflichten beim Einsatz einer Software oder beim Betrieb eine Website werden besprochen. Zudem wird ein Ausblick auf relevante Neuregelungen des Datenschutzes durch die Reform des Betreuungsrechts gegeben. Im Webinar werden Fallbeispiele aus der Praxis besprochen, es besteht zudem die Möglichkeit zum Austausch mit dem Referenten zu aktuellen und individuellen Praxisfragen. Das ausführliche Skript enthält viele Informationen und Unterlagen für Ihre tägliche Arbeit. Termine und Preise 10.6.2022 | 09:00 bis 11:00 Uhr + 11:30 bis 13:30 Uhr (2 x 2 Stunden) | online Vorzugspreis für Abonnenten (BtPrax, Datenbank Bt-Recht) 124,00 €; Normalpreis 149,00 € (jeweils zzgl. MwSt.) Themen/Schwerpunkte: Allgemeine Grundlagen des Datenschutzes Neuregelungen des Datenschutzrechts durch die DSGVO Grundlagen für die Datenverarbeitung durch Berufs- und Vereinsbetreuer/innen Informationspflichten nach der DSGVO Datenschutz beim Betrieb von Webseiten Meldepflicht bei Datenpannen nach der DSGVO Datenschutz für die Querschnittsaufgaben der Betreuungsvereine Datenschutz und Anforderungen an den Einsatz von EDV in der Arbeit der Berufsbetreuer/innen und Betreuungsvereine Anforderungen an die Sicherheit der Datenverarbeitung Akteneinsicht und Auskunftsrechte Datenschutzrechte als Berufs- und Vereinsbetreuer/in gegenüber Betreuungsbehörden und Betreuungsgerichten Haftungsfragen und Schadensersatzansprüche bei Datenschutzverstößen Aktuelle Praxisfragen des Datenschutzes, Rechtsprechung Ausblick: Neuregelungen des Datenschutzes durch die Reform des Betreuungsrechts
ab 124,00 € zzgl. MwSt.
Compliance in mittelständischen Unternehmen
Buch
Die Themen Ethik und Wertevermittlung nehmen einen immer größeren Raum ein. Denn: Nur so gelingt es, ein funktionierendes Compliance-Management-System einzuführen.
29,80 € inkl. MwSt.
Interne Richtlinien und Unternehmensethik
Buch
Unternehmen setzen verstärkt auf die Einführung von Ethikrichtlinien. Dennoch sind sie nicht das neue „Allheilmittel“ in Zeiten hoher Wirtschaftskriminalität. Ihr Ziel ist es, die Unternehmensreputation zu verbessern. Ethische Standards dienen als Leitbild des Handelns und entfalten vertrauenserweckende Außenwirkung, insbesondere gegenüber Anteilseignern, Kunden, Geschäftspartnern und potenziellen Investoren.
29,80 € inkl. MwSt.
IT-Grundschutz-Kompendium + IT-Grundschutz-Cockpit
Grundwerk
Der IT-Grundschutz des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) ist eine bewährte Methodik, um das Niveau der Informationssicherheit in Behörden und Unternehmen jeder Größenordnung zu erhöhen. Die Angebote des IT-Grundschutzes gelten in Verwaltung und Wirtschaft als Maßstab, wenn es um die Absicherung von Informationen und den Aufbau eines Managementsystems für Informationssicherheit (ISMS) geht. Dabei ist der IT-Grundschutz durch seine Kompatibilität zu den ISO-Normen (insbesondere ISO/IEC 27001:2013) auch international angesehen. Die einzelnen im IT-Grundschutz-Kompendium beschriebenen Themen spiegeln typische Bereiche und Aspekte der Informationssicherheit in einer Institution wider. Die Bandbreite reicht von übergeordneten Themen wie Sicherheitsmanagement, Datenschutz oder einer Datensicherungskonzeption bis hin zu speziellen Komponenten einer IT- oder ICS-Umgebung (Industrial Control Systems). Verantwortliche für Informationssicherheit in Institutionen jeder Größenordnung erhalten mit der Kombination aus IT-Grundschutz-Kompendium und IT-Grundschutz-Cockpit Unterstützung, um das vorhandene Sicherheitsniveau realistisch einschätzen und die notwendigen Sicherheitsanforderungen zur Absicherung identifizieren und erfüllen zu können. Der IT-Grundschutz liefert für jedes Bedürfnis die passende Lösung. Die Online-Datenbank IT-Grundschutz-Cockpit bündelt den modernisierten Grundschutz digital an einer Stelle und bietet mit intelligenten Filtern eine Individualisierung für den Nutzer an, die die eigene Prozessgestaltung vereinfacht. Der Nutzer kann sich so in einer übersichtlichen Grundstruktur im IT-Grundschutz schnell orientieren und sich die passende Umsetzung von IT-Sicherheitsthemen zügig erarbeiten. Die Datenbank umfasst umfangreiche Arbeitshilfen, wie Prüffragen und Checklisten sowie Umsetzungshinweise. Diese können je nach Rolle des Nutzers (z.B. zur Implementierung, für ein Audit oder zur Risikoanalyse) gefiltert werden, so dass die Datenbank zu einem individuellen Arbeitsmittel wird. Das IT-Grundschutz-Kompendium wird jährlich aktualisiert. Die Inhalte im IT-Grundschutz-Cockpit werden jährlich aktualisiert, die Funktionalitäten stetig erweitert.
251,00 € inkl. MwSt.
Insolvenz-Compliance
Buch
Sowohl in Insolvenznähe als auch in der Insolvenz selbst treffen die Geschäftsleitung aus Compliance-Sicht vielfältige Gebote und Pflichten, die zu beachten sind. Zu differenzieren ist hinsichtlich der Compliance-Anforderungen, die bei wirtschaftlichen Schwierigkeiten des eigenen Unternehmens einschlägig sind, und Compliance-Anforderungen, die bei einer Krise bzw. Insolvenz des Geschäftspartners berücksichtigt werden sollten. Beide Situationen beleuchtet der Autor in diesem Dossier.
19,80 € inkl. MwSt.
Compliance im Versicherungswesen
Buch
Der langfristige Erfolg von Versicherungen wird durch die Qualität des Risikomanagements definiert. Neben aufsichtsrechtlichen Vorgaben steht ein Risikomanagement-Konzept im Mittelpunkt, welches Chancen und Risiken im Unternehmen steuert.
29,80 € inkl. MwSt.
Die neue EU-Marktüberwachungsverordnung
Buch
Mit der neuen Marktüberwachungsverordnung wird sich das europäische Produktsicherheitsrecht 2021 grundlegend verändern. Sie tritt am 1.1. bzw. 16.7.2021 in Kraft. Gerade vor dem Hintergrund des zunehmenden Online-Handels und der immer komplexeren globalen Lieferketten werden eine effektive Marktüberwachung und Zollkontrolle zu zentralen Voraussetzungen eines fairen Wettbewerbs im europäischen Binnenmarkt. Die EU-Marktüberwachungsverordnung ist jedoch nicht nur für die Marktüberwachungsbehörden relevant; sie hebt darüber hinaus neue Aufgaben bzw. Pflichten für ganz unterschiedliche Wirtschaftsakteure aus der Taufe, die zum Teil bislang – wie insbesondere die Fulfilment-Dienstleister – vom europäischen Produktsicherheitsrecht noch gar nicht ausdrücklich erfasst wurden. In diesem Zusammenhang geht es insbesondere um neue Pflichten von in der EU ansässigen Wirtschaftsakteuren bezüglich der EU-Konformitätserklärung und der technischen Unterlagen, die Meldung risikobehafteter Produkte und das Ergreifen geeigneter Maßnahmen zum Zwecke der Marktkorrektur. Praktisch wichtig ist im Übrigen auch die Reform der behördlichen Informations- und Kommunikationsysteme wie z.B. RAPEX, die im Ergebnis zu einer wirksameren Ausgestaltung führen soll. .
39,80 € inkl. MwSt.
Compliance für Zoll und Außenhandel
Buch
Durch den globalisierten Welthandel steigen die Komplexität und Dynamik internationaler Geschäftsbeziehungen rapide an. In diesem Zuge müssen Sie als im- oder exportierendes Unternehmen – ebenso wie als in diesem Aufgabenfeld tätiger Dienstleister (Spediteur, Lagerhalter, Zolldeklarant) – eine schwer zu überschauende Anzahl an nationalen, europäischen sowie internationalen Rechtsvorschriften im Bereich des Zoll-, Außenwirtschafts-, Präferenz- und Steuerrecht kennen und beachten. Durch die immer strenger werdende Gesetzgebung und engmaschige Kontrollmaßnahmen der Zollbehörden (Risikomanagement, Betriebsprüfungen, Monitoring von Bewilligungen) werden Unregelmäßigkeiten und Verfehlungen konsequent aufgedeckt und entsprechend sanktioniert (Nacherhebung von Abgaben, Entzug von Bewilligungen, Einleitung von Strafverfahren). Für Unternehmen, Dienstleister, Geschäftsführer/ Vorstände, Abteilungsleiter, Zollbeauftragte – und nicht zuletzt in der Sachbearbeitung – stellt sich dabei die drängende Frage, wie die Rechtsvorschriften systematisch eingehalten, und bei Verstößen Reputationsverluste und Haftungsansprüche vermieden werden können. Gleichzeitig bieten sich gerade im internationalen Handel auch zahlreiche Chancen für Gestaltungsmöglichkeiten und Einsparungen (Steuern und Abgaben entlang der gesamten Liefer- und Distributionskette), deren Identifizierung und Nutzung im globalen Wettbewerb entscheidende Bedeutung zukommt. Das Buch liefert Ihnen das nötige Wissen und Handwerkszeug um ein wirksames, nachhaltiges, aber auch angemessenes Compliance-Management-System für Ihre Organisation entwickeln und implementieren zu können. In der 2. Auflage sind die Änderungen durch den Unionszollkodex und im Bereich der zollrechtlichen Bewilligungen (AEO), den Freihandelsabkommen mit Japan und Kanada (REX), ebenso wie die Fortentwicklung der Compliance-Management-Systeme im Bereich der Exportkontrolle durch Empfehlungen der EU (2019/1318) zu internen Compliance-Programmen für die Kontrolle des Handels mit Dual-Use-Gütern berücksichtigt.
46,00 € inkl. MwSt.