Erfolgreich öffentliche Aufträge gewinnen
Buch
Sie suchen nach neuen Märkten für Ihre Produkte? Dann ist vielleicht jetzt der Moment, sich um öffentliche Aufträge zu bewerben. Ob Marketingleistungen, IT- oder andere Dienstleistungen, ob Bauleistungen, Maler- oder Reinigungsarbeiten… Die öffentliche Hand vergibt in Deutschland jährlich Aufträge mit einem Volumen von ca. 500 Mrd. Euro. Um erfolgreich öffentliche Aufträge zu gewinnen, bedarf es zweierlei: Man muss die Struktur des öffentlichen Einkaufs kennen. Wie sieht der Beschaffungsprozess aus? Welchen Aufbau hat die Einkaufsorganisation? Wie „ticken“ die handelnden Personen? Denn häufig ist „das Spiel schon gespielt“ bevor die Auftragsunterlagen erstellt sind. Darüber hinaus benötigt man tiefgehendes Wissen über den Prozess der Auftragsvergabe. Hier muss sich der öffentliche Auftraggeber an eindeutig festgelegte rechtliche Regeln halten. Je besser man als interessiertes Unternehmen diese Regeln kennt, desto mehr Einflussmöglichkeiten hat man auf einen positiven Ausgang der Auftragsvergabe. Der Titel „Erfolgreich öffentliche Aufträge gewinnen“ führt Sie durch die Strukturen des öffentlichen Einkaufs und den Prozess der Auftragsvergabe. Darüber hinaus bietet er viele praktische Handlungsmöglichkeiten, um die eigenen Zuschlagschancen optimal zu erhöhen. Hierzu gehören u.a. Strategien bei der Analyse der Ausschreibungsunterlagen aber auch der Umgang und die Auswirkungen von Rügen. Herr Thomas Ferber (ehemaliger Key-Account-Manager bei Sun Microsystems) und Prof. Dr. Christian-David Wagner (Fachanwalt Vergaberecht) bieten dabei die perfekte Mischung aus praktischem Wirtschaftsalltag und rechtlicher Beurteilung der Spielräume. ________________________________________________________________________________________________________________________ Kontakt Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gerne. Mail: vergabe@reguvis.de T: + 49 (0)221 - 97668-240 ________________________________________________________________________________________________________________________
79,00 € inkl. MwSt.
Vergaberecht - Ausgabe 2022
Buch
In dieser Textsammlung Vergaberecht 2022 finden sich die aktuellsten und amtlich verbindlichen Fassungen aller wichtigen Vorschriften zur Vergabe und zur Abwicklung öffentlicher Aufträge sowie zum vergaberechtlichen Rechtsschutz. Eine Erweiterung erfährt die Sammlung aktuell Insbesondere mit der amtlichen Fassung der Wettbewerbsregisterverordnung (WRegV). Mit der „Textsammlung Vergaberecht 2022“ sind Sie vergaberechtlich auf der sicheren Seite!
21,90 € inkl. MwSt.
Neu
Vergaberecht bei Zuwendungen
Webinar
Im Zuwendungsvergaberecht besteht ein Flickenteppich von Regelungen, die sich nicht nur auf Bundes- und Landesebene, sondern von Bundesland zu Bundesland und sogar von Zuwendungsgeber zu Zuwendungsgeber unterscheiden. Umso wichtiger ist es, sich der Rechtsgrundlagen und Schnittstellen bewusst zu werden, um die häufigsten Vergabefehler zu vermeiden.
ab 199,00 €
Neu
Dokumentation und Vergabevermerk: wer schreibt, der bleibt?
Webinar
Das 2-stündige Webinar der Webinarreihe "VergabeSpezial - Auf den Punkt gebracht" behandelt spezielle und aktuelle Themen sowie Fragestellungen des Vergaberechts. Innerhalb von 2 Stunden erhalten Sie wesentliche Informationen und Antworten zu diesem Thema. Angereichert durch viele Best-Practice-Erfahrungen finden Sie schnelle Hilfestellung im Vergabealltag. Sie möchten sich für die komplette Webinarreihe anmelden? Hier finden Sie weitere Informationen zu allen Modulen der Reihe!
ab 199,00 €
Neu
Produktvorgaben - Möglichkeiten und Grenzen von Vergabestellen
Webinar
Das 2-stündige Webinar der Webinarreihe "VergabeSpezial - Auf den Punkt gebracht" behandelt spezielle und aktuelle Themen sowie Fragestellungen des Vergaberechts. Innerhalb von 2 Stunden erhalten Sie wesentliche Informationen und Antworten zu diesem Thema. Angereichert durch viele Best-Practice-Erfahrungen finden Sie schnelle Hilfestellung im Vergabealltag. Sie möchten sich für die komplette Webinarreihe anmelden? Hier finden Sie weitere Informationen zu allen Modulen der Reihe!
ab 199,00 €
Neu
Die Eignung von Unternehmen – was ist da im Vergabeverfahren zu prüfen?
Webinar
Das 2-stündige Webinar der Webinarreihe "VergabeSpezial - Auf den Punkt gebracht" behandelt spezielle und aktuelle Themen sowie Fragestellungen des Vergaberechts. Innerhalb von 2 Stunden erhalten Sie wesentliche Informationen und Antworten zu diesem Thema. Angereichert durch viele Best-Practice-Erfahrungen finden Sie schnelle Hilfestellung im Vergabealltag. Sie möchten sich für die komplette Webinarreihe anmelden? Hier finden Sie weitere Informationen zu allen Modulen der Reihe!
Neu
Leistungsbeschreibungen
Webinar
Die Leistungsbeschreibung ist das Herz jeder Ausschreibung bei der der Auftraggeber die Anforderungen an die ausgeschriebene Leistung detailliert beschreiben muss. Die Anforderungen an die Leistungsbeschreibung sind dabei hoch, denn eine ungeschickt formulierte Leistungsbeschreibung kann den Erfolg des Vergabeverfahrens gefährden. Das Webinar "Leistungsbeschreibungen" zeigt die vergaberechtlichen Anforderungen an konventionelle und funktionale Leistungsbeschreibungen und gibt mit Praxisbeispielen und Praxistipps wertvolle Hinweise für die tägliche Arbeit.
ab 649,00 €
4. Berliner VergabeKongress
Kongress/Tagung
Am 04.05.2023 findet unsere etablierte Jahres-Großveranstaltung, der 4.Berliner VergabeKongress, im Estrel Berlin statt. Wie im Jahr 2019 erwartet Sie ein hochwertiges Programm mit renommierten Referentinnen und Referenten. Themenblöcke: In unseren zwei Themenblöcken haben Sie die freie Wahl des Vortragsschwerpunktes. Wählen Sie im ersten Themenblock zwischen den Schwerpunkten Auftragnehmer oder Auftraggeber. Im zweiten Themenblock ist die Auftragsart entscheidend und Sie können zwischen Vorträgen für Liefer- und Dienstleistungen oder Bauleistungen wählen. Programm / Agenda folgt. Referenten:innen Geballtes VergabeWissen aus Recht und Praxis steht Ihnen mit diesem bewährten Referenten-Team den ganzen Tag über, auch für Fragen und Diskussionen neben den Vorträgen, zur Verfügung. Referenten:innen N.N. Wann: 04.05.2023, 09:00 - 17:00 Uhr Wo: Estrel Berlin, Sonnenallee 225, 12057 Berlin Wer: Vergabestellen, Bedarfsträger, Unternehmen, Bieter, Bid-Manager, Vertriebler, Vergabepraktiker und alle weiteren Interessierten Was: Aktuelle Themen aus dem Vergaberecht, Vorträge speziell für Auftragnehmer oder -geber und für Beschaffer von Liefer-/Dienstleistungen oder Bauleistungen, Erfahrungs- und Expertenaustausch, Networking Preis: 329,- € zzgl. MwSt. für Behördenmitarbeiter, 429,- € zzgl. MwSt. Normalpreis IHRE ÜBERNACHTUNGSMÖGLICHKEIT Estrel Berlin Sonnenallee 225 12057 Berlin
ab 329,00 €
Sicherer Umgang mit ungewohnten Situationen im Vergabeverfahren
Webinar
Das vierte Modul der vierteiligen Webinar-Reihe Zertifizierter VergabePraktiker. Was passiert beispielsweise, wenn der Zuschlag sich verzögert? Wie funktioniert eine Interimsvergabe? Was ist der notwendige Inhalt einer Rüge, wann ist dieser präkludiert? Kann einem Nachprüfungsverfahren durch eine Schutzschrift vorgebeugt werden? Was bedeutet die Verwendung von Fördermitteln für die Dauer der Aufbewahrung von Akten? Mit diesen und weiteren nicht alltäglichen Situationen im Vergabeverfahren beschäftigt sich das Modul 4 "Rüge, Rechtsschutz, Fördermittel-Verwendungsnachweisprüfung, Interimsvergabe, Statistik: Sicherer Umgang mit ungewohnten Situationen im Vergabeverfahren". Erhalten Sie einen Überblick über den Umgang mit Rügen, Rechtsschutz unterhalb und oberhalb der Schwellenwerte, aktuelle Rechtsprechung, u.v.m. Inhalt Hermann Summa, Richter am Oberlandesgericht Koblenz und Mitglied im Vergabesenat, führt Sie durch das Webinar zu Modul 4 des Zertifizierten VergabePraktikers. Sie werden ausführlich, praxisnah und verständlich in den sicheren Umgang mit ungewohnten Situationen im Vergabeverfahren eingeführt. Behandelt werden Themen wie der Umgang mit Rügen, Rechtsschutz unterhalb und oberhalb der Schwellenwerte, Verfahren vor der Vergabekammer, Verfahren vor dem Vergabesenat, sinnvolle Eilanträge, Sinn und Unsinn der Schutzschrift, Interimsvergabe, Aktenaufbewahrung und Dokumentation, Fördermittel-Verwendungsnachsweisprüfung, Statistik und die aktuelle Rechtsprechung. Online-Termine Modul 4: am 20. + 21.10.2022 Jeweils 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr (inkl. einer 1-stündigen Pause) am 14. + 15. + 16.12.2022 Jeweils 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr (inkl. einer 1-stündigen Pause)
ab 990,00 €
11. Kölner VergabeTreff
Kongress/Tagung
Experten referieren – Praktiker diskutieren Hier tauschen sich über 250 Vergabe-Praktiker aus! Das Programm fokussiert sich auf aktuelle Themen im Vergaberecht. Unser Moderatoren-Team führt Sie durch die Veranstaltung mit vielen praktischen Hauptvorträgen und koordiniert Ihre Fragen und Diskussionsbeiträge. Allgemein: Wo: In Köln (genaue Location folgt) Wann: 09. November 2023, voraussichtlich 09:00 bis 16:45 Uhr Was: Aktuelle Themen aus dem Vergaberecht, Diskussionen, Erfahrungs- und Expertenaustausch, Networking
ab 279,00 €
Bieterdatenbank
Online-Ausgabe
Der Einkauf von Kommunen, Ländern und dem Bund hat viele Gemeinsamkeiten. So viele Gemeinsamkeiten, dass die komplexe Tätigkeit in der Vergabestelle wesentlich einfacher wäre, wenn man eine Übersicht über all die Unternehmen hätte, die mit der öffentlichen Hand zusammenarbeiten. Dann hätte man ein Netzwerk, auf das man aufbauen könnte und müsste "nicht immer von null an anfangen". Dann hätte man einen Anknüpfungspunkt bei der Markterkundung. Dann könnte man mehr Unternehmen zur Teilnahme an den eigenen öffentlichen Ausschreibungen gewinnen. Dann hätte man einen größeren Wettbewerb bzw. mehr Angebote zur Auswahl. Man würde günstigere oder bessere Leistungen einkaufen können. Man würde Zeit sparen, um die eigenen Prozesse zu vereinfachen. Zumindest sind wir überzeugt, dass eine solche Übersicht sehr hilfreich für die tägliche Arbeit in der Vergabestelle ist. Aus diesem Grund haben wir die Bieterdatenbank (BIDB) entwickelt. BIDB für die Öffentliche Hand Die BIDB bietet Ihnen einen Überblick von über 160.000 Unternehmen, die bereits mit öffentlichen Auftraggebern zusammengearbeitet haben. Eine intelligente Suche führt Sie dabei zielsicher zu Unternehmen, welche die Leistungen anbieten, die Sie suchen. Darüber hinaus wird die BIDB kontinuierlich aktualisiert. Nutzen Sie Ihr Netzwerk! Sie benötigen Wissen über Leistungen oder Unternehmen auf dem bestehenden Markt? Sie suchen Kolleginnen und Kollegen mit Erfahrungswerten? Dann finden Sie in der BIDB das Unternehmen und die Vergabestelle, welche bereits ähnliche Leistungen ausgeschrieben hat. Besser kann man sein Netzwerk kaum nutzen. Bauen Sie Brücken zu Vergabestellen und Unternehmen, um sich weiter auszutauschen und voneinander zu profitieren. Dabei haben wir vor allem ein Ziel: Wir möchten die Vergabestellen stark machen und Sie bei der weiteren Professionalisierung der Öffentlichen Beschaffung unterstützen.
828,00 € inkl. MwSt.
Erhöhung der Auftragschancen während eines Vergabeverfahrens
Webinar
Mit dem dritten Modul der Webinar-Reihe Zertifizierte/r VergabeManager/in sind Sie in der Lage gezielte Bieterfrage zu stellen, Ihre Angebote optimal zu gestalten und Fallstricke und Fehler in Ausschreibungen frühzeitig zu erkennen und zu vermeiden. Im Herbst über Zoom: 18.11.2022 Technische Voraussetzungen für ZOOM Sie können ganz einfach an einer Sitzung teilnehmen, von überall und jederzeit, mit einem kompatiblen Computer oder von einem Mobilgerät aus! Die Durchführung des Webinars erfolgt über die Anwendung ZOOM. Sobald die Mindestteilnehmerzahl erreicht ist, erhalten Sie einen persönlichen Teilnahme-Link zugeschickt. Die Zuschaltung zum Webinar ist sehr einfach und ohne technische Kenntnisse realisierbar. Sie benötigen einen internetfähigen Rechner/ Laptop, von dem Sie das Webinar verfolgen können. Sie erhalten vor Beginn des Webinars von uns den Link und die Zugangsdaten zur Teilnahme am Webinar. Durch Klicken auf diesen Link einige Minuten vor Beginn des Webinars wählen Sie sich ein und gelangen in einen virtuellen Warteraum. Sobald die Übertragung von unserem Organisator gestartet wird, nehmen Sie automatisch daran teil. Eine gute Internetverbindung ist Voraussetzung! Wir weisen Sie darauf hin, dass Ihre Email-Adresse an den Anbieter (Vorzugsweise ZOOM) des Webinars weitergegeben wird, damit eine Anmeldung zu Webinar möglich ist. Außerdem ist der Name, mit dem Sie sich anmelden für alle andere Teilnehmer*innen im Webinar sichtbar.
ab 829,00 €
Erhöhung der Auftragschancen im Vorfeld eines Vergabeverfahrens
Webinar
In dem zweiten Modul der Webinar-Reihe Zertifizierte/r VergabeManager/in erlernen Sie Strategien für Ihr Vergabemanagement, die Ihre Auftragschancen vor und während der Teilnahme an einem Vergabeverfahren erhöhen. Das Wichtigste zur Analyse der Beschaffer und zur E-Vergabe. Technische Voraussetzungen für GoToWebinar Sie können ganz einfach an einer Sitzung teilnehmen, von überall und jederzeit, mit einem kompatiblen Computer oder von einem Mobilgerät aus! Informationen zu den Systemanforderungen finden Sie hier Teilnahme: Sie können ganz einfach mit dem Teilnahme-Link in Ihren Webbrowser gelangen und an der Sitzung teilnehmen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, sich die Desktop-Software, welche für Windows und Mac zur Verfügung steht, herunterzuladen. Weitere Informationen finden Sie hier. Testen: Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, Ihre Internetverbindung vor dem Webinar zu testen oder an einer Testsitzung teilzunehmen. Weitere Informationen finden Sie hier. Fragen und Antworten: Weitere Hilfestellungen, Fragen und Antworten über die Software "GoToWebinar" finden Sie hier. Technische Voraussetzungen für ZOOM Sie können ganz einfach an einer Sitzung teilnehmen, von überall und jederzeit, mit einem kompatiblen Computer oder von einem Mobilgerät aus! Die Durchführung des Webinars erfolgt über die Anwendung ZOOM. Sobald die Mindestteilnehmerzahl erreicht ist, erhalten Sie einen persönlichen Teilnahme-Link zugeschickt. Die Zuschaltung zum Webinar ist sehr einfach und ohne technische Kenntnisse realisierbar. Sie benötigen einen internetfähigen Rechner/ Laptop, von dem Sie das Webinar verfolgen können. Sie erhalten vor Beginn des Webinars von uns den Link und die Zugangsdaten zur Teilnahme am Webinar. Durch Klicken auf diesen Link einige Minuten vor Beginn des Webinars wählen Sie sich ein und gelangen in einen virtuellen Warteraum. Sobald die Übertragung von unserem Organisator gestartet wird, nehmen Sie automatisch daran teil. Eine gute Internetverbindung ist Voraussetzung! Wir weisen Sie darauf hin, dass Ihre Email-Adresse an den Anbieter (Vorzugsweise ZOOM) des Webinars weitergegeben wird, damit eine Anmeldung zu Webinar möglich ist. Außerdem ist der Name, mit dem Sie sich anmelden für alle andere Teilnehmer*innen im Webinar sichtbar.
ab 829,00 €
Einführung in das öffentliche Beschaffungswesen – Worauf es ankommt
Webinar
In dem ersten Modul der Webinar-Reihe Zertifizierte/r VergabeManager/in erhalten Sie einen kurzen Überblick über Beschaffungen der öffentlichen Hand! Alles Wichtige zu der Rollenverteilung, den Schwellenwerten und Prinzipien. im Herbst über Zoom: 02.11.2022 Technische Voraussetzungen für ZOOM Sie können ganz einfach an einer Sitzung teilnehmen, von überall und jederzeit, mit einem kompatiblen Computer oder von einem Mobilgerät aus! Die Durchführung des Webinars erfolgt über die Anwendung ZOOM. Sobald die Mindestteilnehmerzahl erreicht ist, erhalten Sie einen persönlichen Teilnahme-Link zugeschickt. Die Zuschaltung zum Webinar ist sehr einfach und ohne technische Kenntnisse realisierbar. Sie benötigen einen internetfähigen Rechner/ Laptop, von dem Sie das Webinar verfolgen können. Sie erhalten vor Beginn des Webinars von uns den Link und die Zugangsdaten zur Teilnahme am Webinar. Durch Klicken auf diesen Link einige Minuten vor Beginn des Webinars wählen Sie sich ein und gelangen in einen virtuellen Warteraum. Sobald die Übertragung von unserem Organisator gestartet wird, nehmen Sie automatisch daran teil. Eine gute Internetverbindung ist Voraussetzung! Wir weisen Sie darauf hin, dass Ihre Email-Adresse an den Anbieter (Vorzugsweise ZOOM) des Webinars weitergegeben wird, damit eine Anmeldung zu Webinar möglich ist. Außerdem ist der Name, mit dem Sie sich anmelden für alle andere Teilnehmer*innen im Webinar sichtbar.
ab 829,00 €
Zertifizierte/r VergabeManager/in
Zertifikatslehrgang
Für Bieter und Auftragnehmer: Zertifizierter VergabeManager In 3 Modulen von je einem Webinartag führen Sie unsere Referenten Prof. Dr. Christian-David Wagner und der Dipl.-Mathematiker Thomas Ferber, LL.M. ausführlich, praxisnah und verständlich in das Thema der öffentlichen Beschaffung ein. Im Webinar erhalten Sie eine kurze Einführung und einen Überblick über die Grundregeln des öffentlichen Beschaffungswesens. Die Referenten erläutern Ihnen anschaulich die Beschaffungsprozesse und die Rollenverteilung bei Beschaffungen der öffentlichen Hand. Sie gehen hier unter anderem auf die Fragen "Wie beschafft die öffentliche Hand?" und "Wie sind die Handlungsspielräume der Bieter beschaffen?" ein. Zudem erlernen Sie Strategien für Ihr Vergabemanagement, die Ihre Auftragschancen vor und während der Teilnahme an einem Vergabeverfahren erhöhen. Sie sind so in der Lage gezielte Bieterfrage zu stellen, Ihre Angebote optimal zu gestalten und Fallstricke und Fehler in Ausschreibungen frühzeitig zu erkennen und zu vermeiden. Abgerundet wird das Webinar mit dem Online-Abschlusstest zum Zertifizierten VergabeManager:in. Inhalt Die Zertifizierung: In den 3 Modulen werden Sie optimal auf den Online-Abschlusstest zum Zertifizierten VergabeManager vorbereitet. Hierfür erhalten Sie nach Abschluss des 3. Moduls Ihren persönlichen Zugang. Sie können den Multiple-Choice Test online innerhalb von sechs Monaten durchführen und haben drei Versuche diesen zu bestehen. Nach Bestehen des Online-Tests erhalten Sie das Zertifikat zum Zertifizierten VergabeManager:in. Termine Modul 1: 02.11.2022 Modul 2: 08.11.2022 Modul 3: 18.11.2022 Die 3 Module: Sie möchten nur einzelne Module der Reihe buchen? Dann klicken Sie auf die jeweiligen Modul-Ziffern! Modul 1: Worauf es ankommt – Einführung in das öffentliche Beschaffungswesen (Prof. Dr. Christian-David Wagner) Modul 2: Erhöhung der Auftragschancen im Vorfeld eines Vergabeverfahrens (Prof. Dr. Christian-David Wagner) Modul 3: Erhöhung von Auftragschancen während eines Vergabeverfahrens (Dipl. Math. Thomas Ferber) Technische Voraussetzungen für ZOOM Sie können ganz einfach an einer Sitzung teilnehmen, von überall und jederzeit, mit einem kompatiblen Computer oder von einem Mobilgerät aus! Die Durchführung des Webinars erfolgt über die Anwendung ZOOM. Sobald die Mindestteilnehmerzahl erreicht ist, erhalten Sie einen persönlichen Teilnahme-Link zugeschickt. Die Zuschaltung zum Webinar ist sehr einfach und ohne technische Kenntnisse realisierbar. Sie benötigen einen internetfähigen Rechner/ Laptop, von dem Sie das Webinar verfolgen können. Sie erhalten vor Beginn des Webinars von uns den Link und die Zugangsdaten zur Teilnahme am Webinar. Durch Klicken auf diesen Link einige Minuten vor Beginn des Webinars wählen Sie sich ein und gelangen in einen virtuellen Warteraum. Sobald die Übertragung von unserem Organisator gestartet wird, nehmen Sie automatisch daran teil. Eine gute Internetverbindung ist Voraussetzung! Wir weisen Sie darauf hin, dass Ihre Email-Adresse an den Anbieter (Vorzugsweise ZOOM) des Webinars weitergegeben wird, damit eine Anmeldung zu Webinar möglich ist. Außerdem ist der Name, mit dem Sie sich anmelden für alle andere Teilnehmer*innen im Webinar sichtbar.
ab 2.429,00 €
Nachforderung fehlender Unterlagen – Heilungsmöglichkeit lückenhafter Angebote?
Webinar
Nachforderung fehlender Unterlagen: Heilungsmöglichkeit lückenhafter Angebote? Das 2-stündige Webinar der Webinarreihe "VergabeSpezial - Auf den Punkt gebracht" behandelt spezielle und aktuelle Themen sowie Fragestellungen des Vergaberechts. Innerhalb von 2 Stunden erhalten Sie wesentliche Informationen und Antworten zu diesem Thema. Angereichert durch viele Best-Practice-Erfahrungen finden Sie schnelle Hilfestellung im Vergabealltag. Sie möchten sich für die komplette Webinarreihe anmelden? Hier finden Sie weitere Informationen zu allen Modulen der Reihe!
ab 199,00 €
Bewertungskriterien
Webinar
In der Veranstaltung lernen Sie alles Wichtige zum Thema Angebotsbewertung - von den rechtlichen Vorgaben, über das praktische "Handwerkszeug" und strategische Hinweise, bis hin zur Dokumentation. Anhand konkreter Praxisbeispiele werden verschiedene Bewertungsmethoden, Kriterien, Gewichtungen und Benotungssysteme angewendet und so gemeinsam mit den Teilnehmern eine „Best Practice“ für den Vergabealltag entwickelt. Inhalt In diesem dreitägigen Webinar (bzw. zweitägigen Seminar) führt der Autor des Titels "Bewertungskriterien und -matrizen", Thomas Ferber, gemeinsam mit Dr. Rebecca Schäffer, Rechtanwältin für Vergaberecht, Öffentliches Wirtschaftsrecht, Kartellrecht, u.a., Sie praxisnah und verständlich in das Thema Bewertungskriterien ein. Nach den neuen Vergaberichtlinien soll bei den Vergaben ein stärkerer Fokus auf Qualität, Nachhaltigkeit und Innovation gelegt werden. Der Zuschlag soll daher möglichst auf das Angebot mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis erteilt werden. Dies erfordert bei der Vorbereitung und Durchführung der Vergabeverfahren ein tiefes Verständnis von Bewertungsmethoden und Bewertungsmatrizen, um die Fragestellungen "Welches Mehr an Leistungen rechtfertigt welchen höheren Preis?" und "In welchem Verhältnis müssen Preise/Kosten und Leistungen stehen, um ein optimales Ergebnis zu erzielen?" beantworten zu können. Die Veranstaltung geht auf diese zentralen Fragestellungen der Vergaberechtsreform ein und führt Sie sicher durch die Erstellung Ihrer Bewertungsmatrizen sowie die Anwendung bzw. Auswahl der zahlreichen Bewertungsmethoden. Lernen Sie zudem die Vor- und Nachteile von verschiedenen Bewertungsmethoden kennen und verstehen Sie, welche Bedeutung die Zuschlagskriterien haben und wie diese Kriterien zum eigenen Vorteil genutzt werden können. Online-Termine 2022 am 21. + 22. + 23.11.2022 | online Jeweils von 10:00 - 12:00 Uhr + 13:00 - 15:00 Uhr Technische Voraussetzungen Sie können ganz einfach an einer Sitzung teilnehmen, von überall und jederzeit, mit einem kompatiblen Computer oder von einem Mobilgerät aus! Die Durchführung des Webinars erfolgt über die Anwendung "ZOOM". Sobald die Mindestteilnehmerzahl erreicht ist, erhalten Sie einen persönlichen Teilnahme-Link zugeschickt. Die Zuschaltung zum Webinar ist sehr einfach und ohne technische Kenntnisse realisierbar. Sie benötigen einen internetfähigen Rechner/ Laptop, von dem Sie das Webinar verfolgen können. Sie erhalten vor Beginn des Webinars von uns den Link und die Zugangsdaten zur Teilnahme am Webinar. Durch Klicken auf diesen Link einige Minuten vor Beginn des Webinars wählen Sie sich ein und gelangen in einen virtuellen Warteraum. Sobald die Übertragung von unserem Organisator gestartet wird, nehmen Sie automatisch daran teil. Eine gute Internetverbindung ist Voraussetzung! Wir weisen Sie darauf hin, dass Ihre Email-Adresse an den Anbieter (Vorzugsweise ZOOM) des Webinars weitergegeben wird, damit eine Anmeldung zu Webinar möglich ist. Außerdem ist der Name, mit dem Sie sich anmelden für alle andere Teilnehmer*innen im Webinar sichtbar.
ab 990,00 €
Rechtssichere Durchführung des Beschaffungsverfahrens
Webinar
Das dritte Modul der vierteiligen Webinar-Reihe Zertifizierter VergabePraktiker. Vergabeverfahren sind streng formalisiert. So muss eine definierte Prüfungsreihenfolge eingehalten werden, Angebote müssen auf Formalien untersucht werden, Bieter auf ihre Eignung. Doch was muss geprüft werden? Beispielsweise auch die Verschlüsselung der Angebote. Was darf geprüft werden? Zum Beispiel auch Referenzen von Mitarbeitern? Entsprechend häufig treten Fehler auf. Das 3. Modul "Eignung, Öffnungstermin, Ausschluss, Wertung und Bekanntmachung: Rechtssichere Durchführung des Beschaffungsverfahrens" hilft hier die Stolpersteine zu identifizieren und Fehler zu vermeiden. Das Webinar behandelt Eignung, Öffnungstermin, Ausschluss, Wertung und Bekanntmachung. Erhalten Sie einen Überblick über die zulässigen Eignungskriterien, Transparenzanforderungen, Ablauf des Öffnungstermins, u.v.m. Inhalt Rechtsanwalt Prof. Dr. Christian-David Wagner, Fachanwalt für Vergaberecht und Lehrbeauftragter für Beschaffungswesen und Vergaberecht an der Hochschule Harz, führt Sie durch das Webinar zu Modul 3 des Zertifizierten VergabePraktikers. Behandelt werden Themen wie zulässige Eignungskriterien, Transparenzanforderungen betreffend der Eignungskriterien, EEE/ Eignererklärung und Amtlichem Verzeichnis/ PQ, Tipps für die Bekanntmachung, Ablauf des Öffnungstermins, Formerfordernisse, Ausschluss und Abfrage bei Gewerbezentralregister bzw. Wettbewerbsregister, Umgang mit fehlenden oder fehlerhaften Angebotsunterlagen, Umgang mit abzuändernden oder unvollständigen Angeboten/ mit übersendeten AGB, unverlangten Preisnachlässen und Skonti, Schlechtleistung und Selbstreinigung, zulässige Wertungskriterien, Umgang mit besonderen Situationen, insbesondere Wertung von Optionen und Preisstaffeln, "Schulnoten"-Rechtsprechung gegenüber Wertungsmatrix und besondere Anforderungen an die Dokumentation betreffend Eignung, Ausschluss und Wertung. Zudem werden die best-practice-Themen "Forderung von Referenzen", "E-Vergabe" und "Wertungsmethoden" betrachtet. Online-Termin: Am 15. + 16. + 17.11.2022 Jeweils 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr (inkl. einer 1-stündigen Pause) Weitere Termine für 2023 sind bereits in der Planung.
ab 990,00 €
Rechtssichere Grundlagen für das Beschaffungsverfahren
Webinar
Das zweite Modul der vierteiligen Webinar-Reihe Zertifizierter VergabePraktiker. Vorrang der Öffentlichen Ausschreibung, Produkt- und Markenneutrale Beschaffung. Wenn von diesen Prinzipien abgewichen werden soll, müssen die entscheidenden Weichenstellungen in der Vorbereitung des Beschaffungsverfahrens gestellt werden. Zusammenhänge und Gestaltungsräume sowie deren Möglichkeiten und Grenzen zeigt das Modul 2 "Wahl der Verfahrensart und Leistungsbeschreibung: Rechtssichere Grundlagen für das Beschaffungsverfahren". Das Webinar behandelt die Wahl der Verfahrensart und Leistungsbeschreibung - den aktuellen GWB-Kommentar inklusive! Erhalten Sie einen Überblick über die Bedarfsermittlung, öffentliche Ausschreibungen, Ausnahmen vom Vergaberecht, u.v.m. Inhalt Rechtsanwalt Oliver Hattig, Partner der Sozietät Hattig und Dr. Leupolt Rechtsanwälte in Köln und verantwortlicher Redakteur der Zeitschrift VergabeNavigator und des Newsletters Vergaberecht, führt Sie durch das dreitägige Webinar zu Modul 2 des Zertifizierten VergabePraktikers. Sie werden ausführlich, praxisnah und verständlich in die Wahl der Verfahrensart und Leistungsbeschreibung eingeführt. Behandelt werden Themen wie: Bedarfsermittlung und Markterkundung, öffentliche Ausschreibung bzw. offenes Verfahren und Ausnahmen, Nachträge/Change Request im Vergaberecht, Ausnahmen vom Vergaberecht, Inhouse-Geschäfte und interkommunale Zusammenarbeit, eindeutige und erschöpfende Leistungsbeschreibung, ungewöhnliche Wagnisse und unzumutbare Klauseln, besondere Anforderungen zu Rahmenverträgen, Produkt- und Markenneutrale Beschaffung gegenüber Leistungsbestimmungsrecht, Produktvorgaben und Leitprodukte, Gütesiegel und Zertifizierungen, Lose, Wahlangebote, Nebenangebote, mehrere Hauptangebote sowie besondere Anforderungen an die Dokumentation betreffend Verfahrenswahl und Leistungsbeschreibung. Des Weiteren werden die best-practice-Themen "Zuständigkeiten bei Auftraggeber: Wer hat für was den Hut auf?", "Vertrags- /Auftragsänderung statt neuer Ausschreibung und "produktscharfe Ausschreibungen" näher beleuchtet. Online-Termine Modul 2: Am 02. + 03. + 04.11.2022 Jeweils 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr (inkl. einer 1-stündigen Pause) Weitere Termine für 2023 sind bereits in der Planung.
ab 990,00 €
Vergaberecht verständlich auch für Nichtjuristen
Webinar
Das erste Modul der vierteiligen Webinar-Reihe Zertifizierter VergabePraktiker. Vergaberecht gilt als kompliziert: Unklare Strukturen, unbekannte Begriffe, unverständliche Paragrafen. Hier setzt Modul 1 "Vergaberecht verständlich auch für Nichtjuristen" an. Das Webinar behandelt Grundlagen aus dem Vergaberecht. Erhalten Sie einen Überblick über Rechtsgrundlagen, sachliche und persönliche Anwendbarkeit, Prinzipien des Vergaberechts uvm. So wird gezeigt, dass die Lösung vergaberechtlicher Problemfälle nicht zwingend ein Jura-Studium voraussetzt. Meist kann nämlich schon der gesunde Menschenverstand helfen, um zu erkennen, ob ein (vermeintlicher) Verfahrensfehler gegen Wettbewerb, Transparenz und Gleichbehandlung verstößt. Auf diese Weise erhalten erfahrene Vergabepraktiker einen Überblick über das gesamte Vergaberecht - und Neueinsteiger werden in die Lage versetzt, auch den weiteren Fachmodulen aktiv folgen zu können. Inhalt Prof. Dr. Christopher Zeiss führt Sie durch das dreitägige Webinar. Sie werden ausführlich, praxisnah und verständlich in das Vergaberecht und die neuen Rechtsgrundlagen eingeführt. Behandelt werden Themen wie die Rechtsgrundlagen oberhalb und unterhalb der Schwellenwerte, Binnenmarktrelevanz, die sachliche und persönliche Anwendbarkeit, Leistungsarten und ihre Abgrenzungen, Prinzipien des Vergaberechts, Schätzung des Auftragswertes, Ablauf on vergabeverfahren und die Verfahrenserleichterung bei der "freihändigen Vergabe" bzw. Verhandlungsvergabe. Zudem erhalten Sie einen Einstieg in die Grundsätze der öffentlichen Ausschreibung und deren Ausnahmen, in die Produkt- und Markenneutrale Beschaffung gegenüber dem leistungsbestimmungsrecht, in die Bekanntmachung sowie den Rechtsschutz unterhalb bzw. oberhalb der Schwellenwerte. Des Weiteren geben wir Ihnen einen Einblick in die Bedeutung der Dokumentation. Online-Termine Modul 1: Jeweils von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr (inkl. einer 1-stündigen Pause) Am 19. + 20. + 21.10. 2022 Weitere Termine für 2023 sind bereits in der Planung.
ab 990,00 €
Zertifizierter VergabePraktiker
Zertifikatslehrgang
Die Arbeit in der Vergabestelle ist sehr komplex und facettenreich. Neben der Durchführung verschiedenster Vergaben, externer und interner Kommunikation sowie vergaberechtlicher Beratung der Bedarfsträger, muss auch immer die rechtliche Aktualität gewährleistet sein. Oftmals verbunden mit wenig Zeit und Ressourcen. Für Sie, als (neue/r) Vergabestellen-Mitarbeiter:in, ist es keine leichte Aufgabe Ihr Alltagsgeschäft rechtsicher durchzuführen, sich zusätzlich in Ihr neues Tätigkeitsfeld einzuarbeiten sowie gleichzeitig einen Überblick über den Dschungel der vergaberechtlichen Vorschriften zu behalten. Machen Sie Ihre tägliche Arbeit und Ihr VergabeWissen sichtbar und lassen Sie sich zum Zertifizierten VergabePraktiker ausbilden! Was können Sie beim Zertifizierten VergabePraktiker erwarten? Unser Lehrgang „Zertifizierter VergabePraktiker“ bietet Ihnen eine kompakte Ausbildung für die Arbeit in der öffentlichen Beschaffung. Der Lehrgang besteht aus 4 aufeinander aufbauenden Lernmodulen, welche aus jeweils 3 Webinar-Tagen bestehen. In den einzelnen Modulen werden Sie effizient, rechtsicher und praxisnah in die einzelnen Themen des Vergaberechts eingeführt und Sie bekommen wertvolle Tipps für die praktische Arbeit. Von den vergaberechtlichen Grundlagen über die rechtssichere Vorbereitung eines Beschaffungsverfahrens, der Durchführung des Vergabeverfahrens bis hin zum Rechtsschutz, erhalten Sie komprimiert alle wichtigen Informationen für Ihre praktische Arbeit. Neben dem Erwerb von neuem VergabeWissen, haben Sie die darüber hinaus die Möglichkeit Ihr Netzwerk zu Erweitern und mit anderen Praktiker:innen und Expert:innen in Austausch oder Diskussion zu kommen. Von Praktikern für Praktikern empfohlen: „Dem Dozenten zu folgen, macht wirklich Spaß. Die Themen werden sehr praxisorientiert vermittelt.“ „Super Seminar! Auch die Beantwortung der Fragen immer aktuell. Das finde ich sehr hilfreich.“ „Ich konnte das Seminar sehr gut verfolgen und hatte auch für mich genügend Zeit, das Vorgetragene während des Seminars zu verarbeiten.“ Die 4 Module: Sie möchten nur einzelne Module der Reihe buchen? Dann klicken Sie auf die jeweiligen Modul-Ziffern: Modul 1: Grundlagen: Vergaberecht verständlich auch für Nichtjuristen (Prof. Dr. Christopher Zeiss) Modul 2: Wahl der Verfahrensart und Leistungsbeschreibung: Rechtssichere Grundlagen für das Beschaffungsverfahren (Oliver Hattig) Modul 3: Eignung, Öffnungstermin, Ausschluss, Wertung und Bekanntmachung: Rechtssichere Durchführung des Beschaffungsverfahrens (Prof. Dr. Christian-David Wagner) Modul 4: Rüge, Rechtsschutz, Fördermittel-Verwendungsnachweisprüfung, Interimsvergabe, Statistik: Sicherer Umgang mit ungewohnten Situationen im Vergabeverfahren (Richter a.D. Hermann Summa)
ab 3.189,00 €
Online-Prüfung Zertifizierter VergabeManager
E-Learning
Erwerben Sie die Zertifizierung zum VergabeManager:in. Die Zertifizierung ist Teil des gleichnamigen Lehrgangs "Zertifizierter VergabeManager:in" der Reguvis Fachmedien GmbH, kann aber auch ohne Teilnahme am Lehrgang absolviert werden. Und so einfach geht es: Mit dem Kauf der Prüfung erhalten Sie Zugang zur Online-Prüfung. Mit dem Zugang melden Sie sich unter www.der-vergabetrainer.de an. Sie können den Multiple-Choice Test online innerhalb von sechs Monaten durchführen und haben drei Versuche diesen zu bestehen. Nach Bestehen des Online-Tests erhalten Sie das Zertifikat zum Zertifizierten VergabeManager:in. Die Fragen zur Online-Prüfung wurden von unserem hochkarätigen Referententeam erstellt. Hierzu gehören Herr Prof. Dr. Christian-David Wagner, Herr Dr. Alexander Seyferth und Herr Thomas Ferber. ________________________________________________________________________________________________________________________ Kontakt Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gerne. Mail: vergabe@reguvis.de T: + 49 (0)221 - 97668-240 ________________________________________________________________________________________________________________________
399,00 € inkl. MwSt.
Unternehmen und Bieter - Beratung für Unternehmen
Inhouse-Schulung
Beratung für Unternehmen Um erfolgreich öffentliche Aufträge zu gewinnen, bedarf es zweierlei: Man muss die Struktur des öffentlichen Einkaufs kennen. Wie sieht der Beschaffungsprozess aus? Welchen Aufbau hat die Einkaufsorganisation? Wie „ticken“ die handelnden Personen? Denn häufig ist „das Spiel schon gespielt“ bevor die Auftragsunterlagen erstellt sind. Darüber hinaus benötigt man tiefgehendes Wissen über den Prozess der Auftragsvergabe. Hier muss sich der öffentliche Auftraggeber an eindeutig festgelegte rechtliche Regeln halten. Je besser man als interessiertes Unternehmen diese Regeln kennt, desto mehr Einflussmöglichkeiten hat man auf einen positiven Ausgang der Auftragsvergabe. Verbessern Sie Ihre Chancen im Wettbewerb um öffentliche Aufträge durch effizient eingesetzte Mittel und optimale Angebote. Hierbei unterstützen wir Sie gerne. Beispielsweise bei öffentlichen Aufträgen zur Medizintechnik, zu IT-Dienstleistungen oder zu innovativer Technologien. Wir zeigen Ihnen die Wechselwirkung zwischen den Handlungsebenen des öffentlichen Auftraggebers und dem eigenen Wirkungskreis auf. Wir analysieren mit Ihnen Bekanntmachungen und Ausschreibungsunterlagen, um fehlende Informationen zu identifizieren und konkrete Bieterfragen zu formulieren. Wir optimieren Ihre Unternehmensprozesse bei der Angebotserstellung. Sie benötigen ein kompetentes Team zur erfolgreichen Gewinnung öffentlicher Aufträge? Wir stehen Ihnen gerne mit unserem Wissen zur Verfügung.
Preis auf Anfrage zzgl. MwSt.
Vergabeverfahren & Vergabeunterlagen: E-Vergabe
Inhouse-Schulung
E-Vergabe Die E-Vergabe ist Pflicht - mit der neuen Unterschwellenvergabeordnung (UVgO) auch unterhalb der Schwellenwerte! Dadurch hat sich die Beschaffungspraxis grundlegend geändert: Öffentliche Vergabeverfahren werden blitzschnell in allen Landesteilen oder auch europaweit verbreitet. Alle Vergabeunterlagen müssen für jedermann einsehbar und "downloadbar" sein. Auftraggeber sind zur E-Vergabe verpflichtet; aber auch Bieter, denn sie müssen ihre Angebote elektronisch einreichen. Ein Ausweichen auf die Papierform und den Postweg oder andere elektronische Formen ist nur noch in seltenen Ausnahmefällen zulässig - aber aus verschiedenen Gründen keineswegs zu empfehlen. Apropos Bieter - auch für sie verändert sich die Welt der Vergabe: Sie erfahren viel früher, viel einfacher, viel umfangreicher und kostengünstiger, welcher Auftraggeber was ausgeschrieben hat, ausschreiben wird und, ob diese Ausschreibung in das eigene Leistungsprofil passt. Als Mitanbieter der E-Vergabe-Plattform DTVP, die auf der cosinex-Technologie basiert, sind uns die Stärken und Schwächen bestehender Angebote von E-Vergabe-Lösungen bekannt. Daneben stehen wir im ständigen Austausch mit Vergabestellen, die E-Vergabe-Lösungen in ihren Beschaffungsprozess integrieren. Hier sehen wir vielfach, dass in der Vergabestelle komplexe technische und vor allem organisatorische Herausforderungen zu meistern sind. Die richtige Implementierung der E-Vergabe ist jedoch entscheidend für den Erfolg und die optimale Nutzung der elektronischen Möglichkeiten in allen Phasen des Beschaffungs- bzw. Vergabeprozesses. Reguvis - Kompetenzstelle VergabeWissen bietet Ihnen eine praxisbezogene, individuelle und neutrale 360°-Beratung rund um die Implementierung und Umstellung Ihrer Vergabeprozesse auf die E-Vergabe. Dabei werden alle Phasen eines Beschaffungsprozesses einbezogen. Beginnend bei der Bedarfsermittlung über die Entwicklung der Vergabeunterlagen und die Festlegung der Eckpunkte eines Vergabeverfahrens bis hin zur Einstellung der Vergabedokumente auf einer Vergabeplattform. Wichtig: Die elektronische Dokumentation des Vergabevorganges ist in allen Vergabeordnungen vorgeschrieben. Auch organisatorisch ist die elektronische Dokumentation von zentraler Bedeutung. Deshalb ist der Aufbau einer revisionssicheren, elektronischen Dokumentation in Form einer elektronischen Vergabeakte unverzichtbar. Das gilt auch für den richtigen internen Umgang mit diesem Organisationsmittel. Insofern ist eine Anpassung der Verwaltungs- und Geschäftsabläufe ebenso erforderlich wie die Berücksichtigung von Datenschutz und Datensicherheit. Ziel ist es, Sie in die Lage zu versetzen, mit einer Ihren Bedürfnissen angepassten E-Vergabelösung Ihre Beschaffungen präzise, schnell, rechtssicher und zu klar kalkulierbaren Prozesskosten abwickeln zu können. Datenschutz und Datensicherheit, Änderung von Verwaltungs- und Geschäftsabläufen, die Einführung von elektronischen Vergabeverfahren sowie der Aufbau einer eigener elektronischen Vergabeakte sind Themen, bei denen wir Sie gerne unterstützen. Zum Beispiel durch: Empfehlungen zu Inhalt, Aufbau und Software für eine elektronische Vergabeakte, Unterstützung bei der Neugestaltung von Arbeitsabläufen, Ermittlung des Beratungsbedarfs und Problemanalyse, Hilfe zur Selbsthilfe, z.B. durch konkret auf Ihre Situation abgestimmte Workshops und/oder Inhouse-Seminare, Unterstützung bei der Umstellung auf die E-Vergabe mit Begleitung der ersten Ausschreibungen, Unterstützung bei der Entwicklung von Zuständigkeiten.
Preis auf Anfrage zzgl. MwSt.
Vergabeverfahren & Vergabeunterlagen: Tools und Hilfestellungen
Inhouse-Schulung
Tools und Hilfestellungen Auf dem Markt existieren unzählige „Tools und Hilfestellungen“ für die Erstellung der Vergabeunterlagen bzw. für die Durchführung eines Vergabeverfahrens. Diese Tools und Hilfestellungen unterscheiden sich in der Praxis erheblich in Preis, Qualität und Anwenderfreundlichkeit. Hier führen wir seit über 20 Jahren kontinuierlich Marktanalysen zu Angeboten von „Tools & Hilfestellungen“ für Vergabestellen durch und testen die angebotenen Produkte. Seien es digitale Angebote wie E-Vergabe, Vergabe-Management-Tools, Datenbanken, E-Learning-Angebote, oder Soziale-Netzwerke, Veranstaltungen und Literaturangebote. Zur Marktanalyse gehört auch die regelmäßige Teilnahme an Seminaren und Großveranstaltungen, um Konzepte, Referenten und Rahmenbedingungen besser einschätzen zu können. Daneben haben wir ein Netzwerk von einer Vielzahl an Fachanwälten im Vergaberecht. Sie benötigen einen Überblick zu den bestehenden Tools & Hilfestellungen bzw. suchen die Tools & Hilfestellungen, die am besten Ihren Bedarf abdecken? Wir beraten Sie gerne. Zum Beispiel mit einer Übersicht zu und einem Einblick in die vorhandenen E-Vergabe Software-Lösungen am Markt mit deren Vor- und Nachteilen in der Bedienung und Implementierung, mit einer Darstellung des Marktes oder mit der Unterstützung bei der Auswahl potenzieller Referenten und Rechtsberater.
Preis auf Anfrage zzgl. MwSt.
Vergabeverfahren & Vergabeunterlagen: Inhouse-Seminare
Inhouse-Schulung
Inhouse-Seminare Durch unsere kontinuierliche Teilnahme an Seminaren und Großveranstaltungen sowie mit Hilfe unseres Netzwerkes von über 150 Vergabeexperten haben wir einen umfangreichen Überblick über Veranstaltungskonzepte, Referenten und Rahmenbedingungen im Vergaberecht. Hierzu gehört auch das Spezialwissen der Referenten in Bezug auf unterschiedliche Beschaffungsschwerpunkte. Schließlich macht es einen Unterschied, ob der Referent die Besonderheiten und Rahmenbedingungen der konkret zu beschaffenden Leistung kennt oder nicht. Mit diesem VergabeWissen ist es uns möglich, für angefragte Inhouse-Seminare die/den „richtige/n“ bzw. „beste/n“ Referentin/en für Sie zu finden. In den letzten Jahren haben wir rund 100 Seminar-Tage Inhouse organisiert und durchgeführt. Ihre Vorteile: Sie erhalten eine individuell auf Ihre Wünsche zugeschnittene Schulung Sie können gemeinsam mit Kollegen ein Themengebiet erarbeiten und stärken so die Kooperations- und Teamfähigkeit Sie bestimmen Inhalte, Zeitpunkt, Dauer und Ort des Seminars Sie sparen Geld und Zeit durch Einsparung von Reise- & Übernachtungskosten Seminarunterlagen sind inkludiert Gerne erstellen wir Ihnen für Ihre Vergabestelle und/oder für Ihren Bedarfsträger ein individuelles Angebot. Bitte lassen Sie Ihrem obenstehenden Ansprechpartner Ihre Anfrage mit folgenden ersten Informationen zukommen: Seminarthema - Bitte definieren Sie dies bereits möglichst konkret Wunschtermin, Zeitpunkt & Dauer Anzahl der Teilnehmer
Preis auf Anfrage zzgl. MwSt.
Vergabeverfahren & Vergabeunterlagen: Bewertungsmatrizen & Bewertungsmethoden
Inhouse-Schulung
Bewertungsmatrizen & Bewertungsmethoden Mit der Erstellung der Zuschlagskriterien und Wertungssysteme hat die Vergabestelle bzw. der Bedarfsträger einen großen Einfluss sowohl auf die Gestaltung der eingehenden Angebote als auch auf das Ausschreibungsergebnis. Dabei hat jede Bewertungsmethode ihre Stärken und Schwächen. Die Auswahl der "richtigen" Bewertungsmethode führt im Optimalfall zum wirtschaftlich sinnvollsten Angebot. Daneben stellt sich bei der Erstellung der Vergabeunterlagen die Frage, welche Informationen hinsichtlich der Bewertungsmethoden den Bietern notwendigerweise zu Verfügung gestellt werden müssen, um das Grundprinzip der Transparenz zu erfüllen. Hier beraten wir Sie gerne in allen Fragen zu Bewertungsmatrizen und zur Bewertungsmethode. Beispielsweise durch Durchführung eines Workshops zur Erstellung von Bewertungsmatrizen und zu der Anwendung von Bewertungsmethoden die Analyse bestehender Bewertungsmatrizen & -methoden die Erstellung eines Gutachtens. Beispiel 1: Workshop + Erarbeitung einer Bewertungsmatrix und Bewertungsmethode Basierend auf einer vorhandenen Leistungsbeschreibung können folgende Punkte erarbeitet werden: Analyse der Leistungsanforderungen, Verständnis für die Mindestanforderungen, Verständnis dafür, was das optimale System ist sowie ein Herausarbeiten des wirtschaftlichsten Systems, Herausarbeiten, welche Randbedingungen es gibt und in welchem Verhältnis Preis und Leistung zueinander stehen, Differenzierung zwischen Ausschluss- und Bewertungskriterien, notwendige Mindestanforderungen, Gewichtung der Bewertungskriterien, mögliche Notenskalen für die Bewertungskriterien. Dies findet zusammen mit Ihnen in Form eines ein- oder mehrtägigen Workshops statt. Nachbereitung des Workshops zur Erstellung der Bewertungsmatrix: Aus den Ergebnissen des Workshops werden verschiedene Bewertungsmethoden, Kriterien, Gewichtungen und Benotungssysteme angewendet sowie Ausschreibungsszenarien durchgespielt, um die für die Ausschreibung optimalen Parameter sowie Gewichtungen für die Bewertungsmethode zu finden. Ihr Vorteil: Bewertungsmatrix als Excel-Datei und Ausschreibungstext zur Erklärung der Bewertungsmethode für die Ausschreibungsunterlagen, Dokumentation der Bewertungsmatrix und Bewertungsmethode. Beispiel 2: Analyse einer bestehenden Bewertungsmatrix und Bewertungsmethode Analyse der Ausschreibungsunterlagen auf das Vorhandensein aller notwendigen Informationen zur Bewertungsmethode, Aufzeigen fehlender Informationen/Parameter und Empfehlungen zur Veröffentlichung aller notwendigen Informationen/Parameter inklusive Text für die Ausschreibungsunterlagen. Analyse der Bewertungsmethode/Bewertungsmatrix mit Fokussierung auf wahre Gewichtung vs. scheinbare Gewichtung, Eigenschaften und Schwachstellen der Bewertungsmethode. Empfehlungen zur Verbesserung der Bewertungsmethode zum Schutz vor Störangeboten, die die Auswertung und damit auch die Zuschlagsentscheidung nachhaltig beeinflussen können. Ihr Vorteil: Die Analyse zeigt Ihnen die Schwachstellen der gewählten Bewertungsmethode und gibt klare Hinweise und Empfehlungen zur Verbesserung und Schutz der Ausschreibung. Beispiel 3: Gutachten Mit Hilfe von entwickelten und anerkannten Diagrammformen zur Visualisierung der Zusammenhänge von Preis, Leistung und Gewichtung wird die Bewertungsmatrix und Bewertungsmethode der betreffenden Ausschreibung detailliert unter den Aspekten Transparenz, Gleichbehandlung und Wettbewerb analysiert. Dabei wird untersucht, ob alle notwendigen Angaben zur Bewertungsmethode transparent veröffentlicht wurden, die gewählte Zuschlagsformel sowie die gewählten Notenskalen für die betreffende Ausschreibung überhaupt geeignet sind, Alibi-Kriterien in der Ausschreibung vorhanden sind, durch die gewählten Kriterien und deren Gewichtung eine versteckte Diskriminierung vorhanden ist, versteckte Wertungsverzerrungen vorhanden sind und *und welche wahre und scheinbare Gewichtung vorhanden ist. Wird das Gutachten im Rahmen einer Rüge oder eines Nachprüfungsverfahrens erstellt, geht das Gutachten auch auf die erhobenen Vorwürfe des Bieters zur Bewertungsmethode bzw. zur konkreten Bewertungssituation ein.
Preis auf Anfrage zzgl. MwSt.
Vergaberecht bei Zuwendungen
Buch
In chronologischer Form werden Erhalt und Verwendung von Zuwendungen dargestellt und es werden die maßgeblichen Vorgaben zur Einhaltung des Vergaberechts besprochen. Leider häufig anzutreffende Fehler wie der vorzeitige Maßnahmenbeginn oder die Wahl des falschen Vergabeverfahrens werden mit möglichen Gegenmaßnahmen angesprochen. Abgerundet wird die Darstellung mit Kapiteln zum Rechtsschutz und ergänzt mit Tipps zum Thema in Kürze. ________________________________________________________________________________________________________________________ Kontakt Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gerne. Mail: vergabe@reguvis.de T: + 49 (0)221 - 97668-240 ________________________________________________________________________________________________________________________
59,00 € inkl. MwSt.
E-Vergabe
Buch
Wie kein zweites Thema im Bereich des öffentlichen Auftragswesen wird die E-Vergabe von interdisziplinären Aspekten und vielfältigen rechtlichen Rahmenbedingungen auch über das Vergaberecht hinaus beeinflusst. Das Handbuch zur E-Vergabe gibt Vergabepraktikern einen 360-Grad-Blick für alle Phasen der E-Vergabe: Von der Planung über die Auswahl bis hin zur Einführung und insbesondere den laufenden Betrieb und die Nutzung von E-Vergabe-Lösungen. Neben einem grundsätzlichen Verständnis der verschiedenen am Markt verwendeten Begriffe und Lösungsansätze vermittelt das Werk auch Aspekte zu Schnittstellen im Zuge der allgemeinen Verwaltungsdigitalisierung sowie allgemeine Rechtsfragen beim Einsatz der E-Vergabe – auch dann, wenn es mal nicht so funktioniert wie geplant. ________________________________________________________________________________________________________________________ Kontakt Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gerne. Mail: vergabe@reguvis.de T: + 49 (0)221 - 97668-240 ________________________________________________________________________________________________________________________
49,00 € inkl. MwSt.
Online-Prüfung Zertifizierter VergabePraktiker
E-Learning
Erwerben Sie die Zertifizierung zum Vergabepraktiker. Die Zertifizierung ist Teil der gleichnamigen Fortbildung "zertifizierter Vergabepraktiker" des Bundesanzeiger Verlags, kann aber auch ohne Teilnahme an der Fortbildung absolviert werden. Und so einfach geht es: Mit dem Kauf der Prüfung erhalten Sie Zugang zum Online-Abschlusstest. Mit dem Zugang melden Sie sich unter www.der-vergabetrainer.de an. Beantworten Sie nun in 40 Minuten mindestens 20 von 40 Multiple-Choice-Fragen richtig und Sie erhalten Ihr persönliches Zertifikat als "zertifizierter Vergabepraktiker". Insgesamt haben Sie hierfür 3 Versuche. Die Fragen zum Abschlusstest wurden von einem hochkarätigen Referententeam unter der Schirmherrschaft von Prof. Dr. Christopher Zeiss erstellt. Hierzu gehören Herr Prof. Dr. Christian-David Wagner, Herr Oliver Hattig sowie Herr Hermann Summa. ________________________________________________________________________________________________________________________ Kontakt Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gerne. Mail: vergabe@reguvis.de T: + 49 (0)221 - 97668-240 ________________________________________________________________________________________________________________________
399,00 € inkl. MwSt.
Fristen im Vergabeverfahren
Buch
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Dass man auch die komplizierten Sachverhalte des Vergaberechts durch Grafiken veranschaulichen und verständlich machen kann, beweisen die Titel von Herrn Ferber. Rund um das Thema Fristen bei Vergabeverfahren werden alle Aspekte zu diesem Thema durch Grafiken und Tabellen anschaulich aufbereitet. Durch die durchdachte und praxiserprobte Struktur finden Sie sich schnell zurecht. Das Buch behandelt die Fristen bei Vergaben gemäß der EU-Richtlinien 2014/24/EU (die neue „klassische“ Vergaberichtlinie), 2014/23/EU (Konzessionsrichtlinie), 2014/25/EU (Sektoren-Richtlinie) sowie 2009/81/EG (Richtlinie für Verteidigung und Sicherheit) bzw. deren Umsetzung in deutsches Recht. Sie erhalten Antworten zu Fragen wie z.B. wann Fristen beginnen, wann sie enden, wie sich ihre Dauer berechnet, Angebotsfristen, Fristen für Teilnahmewettbewerbe, Fristen zum Anfordern der Ausschreibungsunterlagen, Fristen für Bieterfragen, Bindefristen, Zuschlagsfristen, Informations- und Wartefristen, die Möglichkeiten der Fristverkürzungen und die Notwendigkeit von Fristverlängerung. Zusätzlich erfahren Sie, welche Regeln für Samstage, Sonntage und Feiertage in Bezug auf die Fristen gelten. Behandelt werden alle Verfahren nach den neuen EU-Richtlinien und soweit zutreffend die Vergabearten öffentliche Ausschreibung, beschränkte Ausschreibung, freihändige Vergabe, offenes Verfahren, nicht offenes Verfahren, Verhandlungsverfahren, wettbewerblicher Dialog sowie – neu – die Innovationspartnerschaft. ________________________________________________________________________________________________________________________ Kontakt Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gerne. Mail: vergabe@reguvis.de T: + 49 (0)221 - 97668-240 ________________________________________________________________________________________________________________________
79,00 € inkl. MwSt.
Schwellenwerte und Schätzung des Auftragswertes im Vergaberecht
Buch
Die Schätzung des Auftragswerts ist von zentraler Bedeutung bei der Vorbereitung von Vergabeverfahren. Der Titel erläutert die praktische Bestimmung von Schwellen- und Auftragswerten nach den Regeln der Vergaberechtsreform 2016. Was auf den ersten Blick relativ trivial klingt, ist in der Praxis mehr als komplex. Da die EU-Schwellenwerte von Bauaufträgen und Liefer-/Dienstleistungen unterschiedlich hoch sind, ist die richtige Einordnung des Auftragsgegenstandes von besonderer Wichtigkeit. Eine falsche Einordnung einer Ausschreibung als Bauauftrag obwohl der Auftragsgegenstand richtigerweise als Liefer- / Dienstleistung mit einzuordnen gewesen wäre, kann aufgrund des unterschiedlichen Schwellenwerts schwerwiegende Konsequenzen im Vergabeverfahren haben. Sind im Auftrag Optionen, Eventualpositionen bzw. Vertragsverlängerungen vorgesehen, so müssen auch diese berücksichtigt werden. Ebenso stellt sich sehr oft die Frage, ob Aufträge abhängig oder unabhängig voneinander zu betrachten sind. Das Buch „Schwellenwerte und Schätzung des Auftragswerts“ geht auf die Besonderheiten beim Schätzen des Auftragswerts ein und bereitet die Aspekte zu diesem Thema durch eine Vielzahl an Grafiken und Tabellen anschaulich auf. Durch die durchdachte und praxiserprobte Struktur findet man sich in dem Titel sehr schnell zurecht. ________________________________________________________________________________________________________________________ Kontakt Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gerne. Mail: vergabe@reguvis.de T: + 49 (0)221 - 97668-240 ________________________________________________________________________________________________________________________
39,00 € inkl. MwSt.
Fristenposter
Wandtafel
- die wichtigsten Fristen im Überblick - Fristen entsprechen der Vergaberechtsreform 2016 - sehr übersichtliche Darstellung in DIN A2 - hochwertiges Material (250g Bilderdruckpapier) - vom Autoren des Titels "Fristen im Vergabeverfahren" ________________________________________________________________________________________________________________________ Kontakt Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gerne. Mail: vergabe@reguvis.de T: + 49 (0)221 - 97668-240 ________________________________________________________________________________________________________________________
14,80 € inkl. MwSt.
VergabePortal komplett
Onlinepaket
Eine Antwort auf jede vergaberechtliche Frage! Die Datenbank VergabePortal ist die vollständigste, aktuellste und treffsicherste Datenbank am Markt zum Vergaberecht. So finden Sie eine Antwort auf jede vergaberechtliche Frage! Vollständig Sie erhalten die gesamte Vergabe-Fachliteratur des Bundesanzeiger Verlags (GWB, VgV, UVgO, VOL/A, VOL/B, VOB/A, VOB/B, SektVO, KonzVgV, VSVgV). Hierzu gehören: 14 Kommentare und Handbücher, 28 Praxisratgeber 24 Fachzeitschriften p.a. (VergabeNavigator, VergabeNews, VergabeFokus), über 13.000 Entscheidungen und 400 Normen aus VERIS sowie Leitfäden, Checklisten und Arbeitshilfen. Aktualität Das forum vergabe erfasst pro Jahr kontinuierlich und zeitnah 400 – 500 vergaberechtliche Entscheidungen und stellt diese in VERIS zur Verfügung. Zusätzlich sind alle Neuauflagen und Neuerscheinungen der Fachliteratur und Fachzeitschriften enthalten. Treffsicher Sie finden schnell Ergebnisse durch zielgenaue Filtersysteme und eine intelligente Verlinkung aller zitierten Normen und Entscheidungen mit dem Originaltext. Darüber hinaus verfasst Herr Prof. Dr. von Wietersheim die Leitsätze der Entscheidungen (sofern nicht vorhanden), damit Sie schnell einen Blick auf das Wesentliche erhalten. Plus Sie erhalten die Zeitschriften VergabeNavigator, VergabeNews & VergabeFokus zusätzlich neben der Digitalausgabe in Printform zugesendet. Inhalte, Preise, Shop Die Datenbank VergabePortal besteht aus insgesamt 4 Modulen: Entscheidungen und Normen (VERIS) Fachliteratur Fachzeitschriften Vergabepraxis Die Module können einzeln oder im Gesamtpaket als „VergabePortal komplett“ erworben werden. Ein einzelnes Modul kostet 29,50 €/Monat - das VergabePortal komplett 49,50 €/Monat. Für unsere Großkunden bieten wir weitere Optionen an. Ob eine Mehrfachlizenz oder individualisierte Inhalte - wir passen die Datenbank gerne Ihren Wünschen an. Sie benötigen weitere Informationen? Bitte wenden Sie sich bei Interesse an unsere untenstehenden Ansprechpartner in unserem Team Vergabe! Kostenfreies Webinar Kostenfreies Einführungs-Webinar zum VergabePortal Möchten Sie sich gerne selber von den Vorteilen unserer leistungsstarken Datenbank überzeugen? Dann besuchen Sie uns gerne bei einem unserer kostenfreien Webinare. Unsere Referentin Lea Rasche wird Sie durch die Online-Datenbank führen und Ihnen zeigen: Wie Sie intuitiv und zielgenau an Ihre gewünschte Information kommen Welche vergaberechtlichen Fachinformationen Sie erwarten können Welche Funktionalitäten die Datenbank bereithält Wie Sie mit der Datenbank Ihre Arbeitsprozesse effektiver gestalten können Hier zum kostenfreien Einführungs-Webinar VergabePortal anmelden! Testzugang - Datenbank VergabePortal Überzeugen Sie sich selbst von den Vorteilen unserer leistungsstarken Online-Datenbank! Wir stellen Ihnen gerne einen kostenfreien Testzugang für unsere Datenbank „VergabePortal komplett“ zur Verfügung. Damit können Sie die Datenbank 1 Monat lang in vollem Umfang nutzen. Wenn Sie die Datenbank „VergabePortal komplett“ nach Ablauf des Testzeitraums weiter beziehen möchten, brauchen Sie nichts weiter zu unternehmen. Ihr Testzugang geht in ein reguläres Jahresabonnement über. Achtung: Falls Sie das nicht wünschen, reicht eine formlose Mitteilung an uns vor Ablauf des Testzeitraums. Die Mitteilung kann telefonisch, per Fax oder per E-Mail erfolgen. Hier kommen Sie zum Testzugang für das VergabePortal! Demoversion Sie möchten einen ersten Blick in die Datenbank werfen, ohne sich anzumelden? Hier kommen Sie zur Demoversion des VergabePortals.. Es öffnet sich ein neues Fenster in Ihrem Browser und Sie befinden sich direkt in der Datenbank. Kostenfreies Buch im VergabePortal Einführung in die öffentliche Beschaffung Praxisnahe Darstellung aller relevanten rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Aspekte der öffentlichen Beschaffung. Herr Prof. Dr. Einmahl hat, unter Mitarbeit zahlreicher namhafter Autoren, das kostenfreie Handbuch "Einführung in die öffentliche Beschaffung" zusammen mit dem Bundesanzeiger Verlag herausgebracht. Juristische, betriebswirtschaftliche und organisatorische Aspekte werden hier in einer integrierten Form beleuchtet. Das Handbuch ist für das Selbststudium konzipiert und somit insbesondere zur Einarbeitung für neue Mitarbeiter ideal. Die Funktion "verbundene Dokumente" zeigt Ihnen alles zum gesuchten bzw. aktiven Thema an. Dieses Werk erhalten ist Sie kostenfrei und unbegrenzt in der Datenbank freigeschaltet. Warum? Weil wir von unserer Datenbank überzeugt sind und glauben, wenn Sie damit arbeiten und sehen, wie hilfreich die Datenbank mit einem guten Buch sein kann. Hier können Sie das Buch "Einführung in die Öffentliche Beschaffung" für 0,00 € in den Warenkorb legen und erhalten umgehend alle Zugänge. VERIS – forum vergabe e.V. Eine Kooperation mit dem forum vergabe e.V. Die Inhalte für das Modul VERIS (Entscheidungen und Normen) werden zusammen mit unserem Kooperationspartner forum vergabe e.V. erstellt. Das Modul VERIS (Entscheidungen und Normen) ist das „Herzstück“ der Datenbank, da jede Zitierung in der Fachliteratur zugleich mit den Originaltexten der Entscheidungen und Normen verbunden/verlinkt ist. Dabei erfasst das forum vergabe pro Jahr 400 - 500 vergaberechtliche Entscheidungen und stellt diese in der Datenbank zur Verfügung. Darüber hinaus verfasst Herr Prof. Dr. von Wietersheim die Leitsätze der Entscheidungen - sofern nicht vorhanden, damit Sie schnell einen Blick auf das Wesentliche erhalten. Zusätzlich ist das forum vergabe zusammen mit Reguvis Fachmedien für die Aktualisierung der über 400 vergaberechtlichen Normen verantwortlich. Da es das Ziel des forum vergabe e.V. ist, den Informations-, Erfahrungs- und Meinungsaustausch zu allen aktuellen Themen des nationalen und internationalen öffentlichen Beschaffungswesens zu fördern, gibt es für das Modul VERIS (Entscheidungen und Normen) mehrere Sonderkonditionen. Hierzu gehören u.a.: Rabatte für Mitglieder des forum vergabe e.V. Kombinationsangebote mit VERIS und weiteren Modulen Gesonderte Testzugänge Eigene Login-Seite mit Newsticker und aktuellen Entscheidungen FAQs zum VergabePortal Gerne stellen wir Ihnen die häufigsten Fragen und Antworten zur Verfügung. Sollten Sie hier keine passende Antwort auf Ihre Frage finden, kontaktieren Sie unseren Kundenservice. Wir helfen gerne weiter! Wie kann ich die Datenbank - VergabePortal testen? Hier können Sie einen Testzugang für das VergabePortal bestellen! Für wen ist das VergabePortal geeignet? Das VergabePortal ist für alle diejenigen geeignet, die häufiger mit Vergaben befasst sind. Es eignet sich für Unternehmen, die ihre Leistungen der Öffentlichen Hand anbieten möchten, genauso wie für die Mitarbeiter von Vergabestellen oder Dienstleister Öffentlicher Auftraggeber wie Architekten, Planungsbüros etc. Nicht zuletzt unterstützt sie Rechtsanwälte mit dem Schwerpunkt Vergaberecht. Mit der Datenbank haben Sie Zugriff auf unser gesamtes Vergabe-Portfolio der Fachliteratur, Zeitschriften und Loseblattwerke sowie ergänzend den vergaberelevanten Entscheidungen und Normen. Damit finden Sie auf jede vergaberechtliche Frage eine Antwort. Dabei helfen Ihnen unsere zielgenauen Filtersysteme und eine intelligente Verlinkung aller zitierten Normen und Entscheidungen. Ist die VERIS Datenbank im VergabePortal Komplett enthalten? Ja, sowohl die Entscheidungen als auch die Normen der VERIS Datenbank sind im VergabePortal enthalten. Sie haben somit Zugriff auf über 13.000 vergabe-relevante Entscheidungen und über 400 Normen, die Sammlung wird ständig weiter ergänzt und aktualisiert. Was beinhaltet die Datenbank - VergabePortal? Die Datenbank VergabePortal besteht aus insgesamt 4 Modulen: Entscheidungen und Normen (VERIS) Fachliteratur Fachzeitschriften VergabePraxis Wie erhalte ich ein neues Passwort? Folgen Sie einfach diesem Link und fordern Sie ein neues Passwort an. Das Passwort wird Ihnen an die E-Mail-Adresse gesendet, die auch als Benutzer definiert ist. Sollten Sie Schwierigkeiten haben, kontaktieren Sie bitte unseren Kundenservice. Ist der Zugang auf das VergabePortal auf ein Endgerät (PC, iPad etc.) limitiert oder kann ich von verschiedenen Geräten zugreifen? Sie können ortsunabhängig von mehreren Geräten zugreifen. Dazu benötigen Sie lediglich Ihre Zugangsdaten sowie einen Internetzugang. Kann ein Nutzerzugang von mehreren Personen genutzt werden? Nein, jeder Nutzer muss sich mit seinem eigenen Benutzernamen und Passwort anmelden. Ein mehrfacher Login mit denselben Zugangsdaten ist nicht möglich. Natürlich können Sie nach Bedarf weitere Nutzer dazu buchen. Kontaktieren Sie dafür einfach unseren Kundenservice. Wie kann ich meinen Benutzernamen (E-Mail-Adresse) ändern? Wenn z.B. ein neuer Kollege den Account übernehmen soll oder sich die E-Mail-Adresse geändert hat, können Sie hierzu einfach Kontakt mit unserem Kundenservice aufnehmen. Dieser wird Ihren Benutzernamen zeitnah anpassen. Wie sind die Kündigungsfristen? Die Kündigungsfristen bestimmen sich nach den jeweiligen Angaben im Bestellprozess und sind in der Testphase ohne weitere Kosten verbunden. Das Abonnement VergabePortal komplett hat eine Laufzeit von einem Jahr, die sich nach Ablauf jeweils um ein weiteres Jahr verlängert. Sie können die Datenbank bis sechs Wochen vor Laufzeitende kündigen. Kündigungen können schriftlich entweder per Mail, Fax oder Brief erfolgen.
714,00 € inkl. MwSt.
VergabePortal - Fachliteratur
Onlinepaket
Erhalten Sie Zugriff auf die komplette vergaberechtliche Fachbuchbibliothek des Bundesanzeiger Verlags und die Schriftenreihen des forum vergabe e.V., inklusive aller Neuauflagen/Neuerscheinungen und der jeweils zitierten Entscheidungen und Normen im Volltext! In 2018 geplante Überarbeitungen/Neuerscheinungen: 2. Auflage SektVO-Kommentar, 2. Auflage VSVgV-Kommentar, 1. Auflage KonzVgV-Kommentar, 4. Auflage Sichere Vergabe unterhalb der Schwellenwerte etc.
420,00 € inkl. MwSt.
VergabePortal - Vergabepraxis
Onlinepaket
Vom Praxisleitfaden EVB-IT bis zum Vergabehandbuch des Bundes: Alles, was Sie für die Durchführung benötigen! Sparen Sie kostbare Recherchezeit - mit diesem Modul ist Ihr Arbeitsmaterial immer auf dem aktuellsten Rechtsstand! Enthalten sind u.a.: VHB, VHB-NRW, RBBau, HVA-B & HVA-L. Zusätzlich erhalten Sie aktuelle Checklisten und Leitfäden als praktische Arbeitshilfe!
420,00 € inkl. MwSt.
VergabePortal - Fachzeitschriften
Onlinepaket
Mit dem Modul „VergabePortal - Fachzeitschriften“ erhalten Sie in unserer Datenbank Zugriff auf alle Ausgaben (ab dem Jahrgang 2006) der Zeitschriften VergabeNavigator, VergabeNews & VergabeFokus. Profitieren Sie dabei von einer intelligenten Verlinkung und eine hohe Treffsicherheit bei Ihrer Suche in der Datenbank. Zudem sind alle zitierten Normen und Entscheidungen im Volltext enthalten. Plus: Sie erhalten die Fachzeitschriften VergabeNavigator, VergabeNews & VergabeFokus ergänzend in Printform zugesendet und können sich auch die einzelnen Artikel in der Datenbank als PDF-Datei abspeichern. Übersicht der Zeitschriften: VergabeNews: - Erscheinungsweise: zum 1. jeden Monats - Gezielte Tipps und Empfehlungen für Auftragnehmer und Auftraggeber - Schwerpunktmäßige Behandlung der wichtigsten vergaberechtlichen Themen - Kurzbesprechungen der wichtigsten aktuellen Entscheidungen VergabeNavigator: - Erscheinungsweise: alle 2 Monate eines ungeraden Monats - Beschreibt praxisgerecht die gängigen Arbeitsabläufe bei der Vergabe öffentlicher Aufträge - Erläutert die typischen Probleme im Vergabealltag Schritt für Schritt - Juristisches Fachwissen ist für das Verständnis der Inhalte nicht notwendig VergabeFokus: - Erscheinungsweise: alle 2 Monate eines geraden Monats - Setzt den Fokus auf den Praxisalltag - Schwerpunkt-Themen werden immer aus den Bereichen VgV, UVgO, VOL und eVergabe gewählt
420,00 € inkl. MwSt.
VergabePortal - RBBau
Online-Ausgabe
Ziel der RBBau ist eine wirtschaftliche und effiziente Aufgabenabwicklung von Baumaßnahmen des Bundes. Die Richtlinien regeln die Beziehungen zwischen allen Projektbeteiligten. Die Richtlinien regeln im Wesentlichen den Haushaltsvollzug bei der Durchführung von Bauaufgaben des Bundes. Sie sind gemäß der allgemeinen Verwaltungsvorschriften zu §§ 24 und 54 der Bundeshaushaltsordnung bei Baumaßnahmen des Bundes anzuwenden. Die RBBau gilt als anerkanntes Regelwerk für den Gebrauch in Bund, Ländern, Kommunen und auch bei privaten Bauvorhaben. Sie berücksichtigt nahezu alle anfallenden Maßnahmen von der Planung, Kalkulation und Überwachung bis zur Fertigstellung und Abnahme der Baumaßnahmen.
89,00 € inkl. MwSt.
VergabePortal - Vergabehandbuch
Online-Ausgabe
Das VHB fasst die Vergabevorschriften der Bundesbauverwaltung zusammen. Zielsetzung ist eine weitgehende Vereinheitlichung der Vorschriften auch über den Einflussbereich des Bundes hinaus. Der Aufbau des VHB entspricht dem Ablauf einer Baumaßnahme: Teil 1: Vorbereitung der Vergabe Teil 2: Vergabeunterlagen Teil 3: Durchführen der Vergabe Teil 4: Bauausführung Teil 5: Nachtragsmanagement Teil 6: Sonstiges Anhang Die Richtlinien sind nicht gesammelt in einem Teil nach den Paragrafen der VOB geordnet, sondern wurden, soweit möglich, den Formblättern direkt zugeordnet. Das VHB Ausgabe 2017 wurde mit Einführungserlass vom 08.12.2017 eingeführt und ist ab dem 01.01.2018 anzuwenden!
89,00 € inkl. MwSt.
VergabePortal - VHB NRW
Online-Ausgabe
Die Neufassung der Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen 2009 (VOL) machte eine komplette Überarbeitung des Vergabehandbuchs des Landes Nordrhein-Westfalen für Lieferungen und Dienstleistungen (VHB-VOL NRW) erforderlich. Das VHB-VOL NRW stellt Ihnen aufgrund der in sich geschlossenen Regelwerke des Abschnitts 1 und 2 der VOL/A nunmher Ablaufdiagramme, Ausführungsbestimmungen und Vordrucke getrennt für nationale und EU-weite Vergabeverfahren zur Verfügung gestellt. Zusätzlich enthalten ist der elektronischen Anlageband (Kapitel 7), in dem Gesetze, Verordnungen, Erlasse und Richtlinien, die für das Vergabeverfahren relevant sind, zu finden sind. Hier finden Sie u.a.Auszüge aus der Landeshaushaltsordnung (LHO) mit Verwaltungsvorschriften, das Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB), die Verordnung zur Vergabe öffentlicher Aufträge (VgV) und das Tariftreue- und Vergabegesetz des Landes Nordrhein-Westfalen (TVgG - NRW) und dessen Rechtsverordnung.
79,00 € inkl. MwSt.
VergabePortal - HVA
Online-Ausgabe
Das "Handbuch für die Vergabe und Ausführung von Bauleistungen im Straßen- und Brückenbau (HVA B-StB)" ist eine vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), Abteilung Straßenbau (StB), herausgegebene Loseblatt-Sammlung von Regelungen zur Vertragsgestaltung für die Vergabe von Aufträgen und die Abwicklung von Verträgen über Bauleistungen nach der "Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB)". Es wurde vom BMVI, Abteilung StB, und den Straßenbauverwaltungen der Länder in der Bund-Länder-Dienstbesprechung "Auftragswesen" im Straßen- und Brückenbau (BLD-A) erarbeitet. Das Handbuch, Ausgabe August 2012, ist mit Allgemeinem Rundschreiben Straßenbau (ARS) Nr. 23/2012 vom 12. Dezember 2012 vom BMVI für die Bundesfernstraßen und von den Ländern für die in ihrem Zuständigkeitsbereich liegenden Straßen eingeführt worden. Das HVA B-StB gliedert sich in: Teil 1: Richtlinien für das Aufstellen der Vergabeunterlagen, Teil 2: Richtlinien für das Durchführen der Vergabeverfahren, Teil 3: Richtlinien für das Abwickeln der Verträge, Vordrucke: Vordrucke für Vergabeunterlagen, Vergabeverfahren und Vertragsabwicklung sowie Anhang: Ergänzende Unterlagen.
79,00 € inkl. MwSt.
VergabePortal - HVA-L
Online-Ausgabe
Das "Handbuch für die Vergabe und Ausführung von Lieferungen und Leistungen im Straßen- und Brückenbau (HVA L-StB)" ist eine vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), Abteilung Straßenbau (StB), herausgegebene Loseblattsammlung von Regelungen zur Vertragsgestaltung, für die Vergabe und Vertragsabwicklung von Liefer- und Dienstleistungen nach der "Verdingungsordnung für Leistungen - ausgenommen Bauleistungen (VOL)". Es wurde gemeinsam mit den Straßenbauverwaltungen der Länder in der "Bund-/Länder-Dienstbesprechung Auftragswesen (BLD-A)" erarbeitet. Das HVA L-StB ist gegliedert in: Teil 1: Richtlinien für das Aufstellen der Vergabeunterlagen, Teil 2: Richtlinien für das Durchführen der Vergabeverfahren, Teil 3: Richtlinien für das Abwickeln der Verträge, Vordrucke: Vordrucke für Vergabeunterlagen, Vergabeverfahren und Vertragsabwicklung, Anhang: Ergänzende Unterlagen.
69,00 € inkl. MwSt.
VergabeFokus
Online-Ausgabe
Branche im Fokus – in jeder Ausgabe finden Sie eine 360°-Sicht zu einer bestimmten Branche, einem Sektor oder speziellen Beschaffungs-Gegenständen aus den Bereichen VgV und VOL, die Sie häufig betreffen oder die besondere aktuelle Relevanz aufweisen: - Ein allgemeiner Aufsatz führt Sie in das jeweilige Thema ein und benennt die wissenswerten Fakten. - Die aktuelle, grundlegende Rechtsprechung zum Thema wird aufbereitet. - Typische Fragen zum Thema werden beantwortet E-Vergabe im Fokus – in jeder Ausgabe klärt VergabeFokus relevante Fragen zur Umsetzung der eVergabe aus den Bereichen Einführung, Technik, Prozessmanagement, Rechtsprechung. Egal, ob Sie noch am Anfang der Einführung stehen oder sich schon für eine Lösung entschieden haben, die Umsetzungsfragen begleiten aktuell und in Zukunft den vergabepraktischen Alltag – VergabeFokus unterstützt Sie dabei! Praxisfragen im Fokus – ebenfalls in jeder Ausgabe finden Sie einen Schwerpunkt zu einem allgemeinen Thema aus der Vergabepraxis wie zum Beispiel Leistungsbeschreibungen, Bewertungskriterien, Inhouse-Vergaben etc.pp.: - Ein allgemeiner Aufsatz führt Sie in das jeweilige Thema ein und benennt die wissenswerten Fakten. - Die aktuelle, grundlegende Rechtsprechung zum Thema wird aufbereitet. - Ein Praxisfall oder ein Interview rundet die Rubrik ab Aktuelles - Nachrichten - Rechtsprechungsticker - Termine - Rezensionen zu aktuellen Neuerscheinungen und Titeln zu den jeweiligen Schwerpunktthemen
200,90 € inkl. MwSt.
VergabeFokus
Printausgabe
Die etwas andere Fachzeitschrift rund um den echten Vergabe-Alltag! Starker Fokus auf Praxisbezug und Praxisalltag: Kernthemen sind nicht Recht und Rechtsprechung, sondern Handlungsempfehlungen und Tipps sowie Verständnis für den Vergabealltag Die Schwerpunkt-Themen werden immer aus den Bereichen VgV, UVgO, VOL und E-Vergabe gewählt Durch Rundum-Sicht auf bestimmte Schwerpunkt-Themen für Experten und Einsteiger in der Vergabepraxis gleichermaßen geeignet! Die Perspektiven von Vergabestellen und Bietern werden berücksichtigt: Alle Inhalte richten sich gleichermaßen an beide Parteien im Vergabeverfahren und sind ausgerichtet am gemeinsamen Ziel: das effiziente und komplikationslose Vergabeverfahren mit optimaler und fairer Zuschlagserteilung! Erscheinungsweise: alle 2 Monate zum 10. eines geraden Monats Format: DIN-A4 Umfang: 28 Seiten Rubriken aus dem Inhalt des VergabeFokus Branche im Fokus In jeder Ausgabe finden Sie eine 360°-Sicht zu einer bestimmten Branche, einem Sektor oder speziellen Beschaffungs-Gegenständen aus den Bereichen VgV und VOL, die Sie häufig betreffen oder die besondere aktuelle Relevanz aufweisen: Ein allgemeiner Aufsatz führt Sie in das jeweilige Thema ein und benennt die wissenswerten Fakten. Die aktuelle, grundlegende Rechtsprechung zum Thema wird aufbereitet. Typische Fragen zum Thema werden beantwortet E-Vergabe im Fokus In jeder Ausgabe klärt VergabeFokus relevante Fragen zur Umsetzung der E-Vergabe aus den Bereichen Einführung, Technik, Prozessmanagement, Rechtsprechung. Egal, ob Sie noch am Anfang der Einführung stehen oder sich schon für eine Lösung entschieden haben, die Umsetzungsfragen begleiten aktuell und in Zukunft den vergabepraktischen Alltag – VergabeFokus unterstützt Sie dabei! Praxisfragen im Fokus Ebenfalls in jeder Ausgabe finden Sie eine 360°-Sicht zu einem allgemeinen Thema aus der Vergabepraxis wie zum Beispiel Leistungsbeschreibungen, Bewertungskriterien, Inhouse-Vergaben etc.: Ein allgemeiner Aufsatz führt Sie in das jeweilige Thema ein und benennt die wissenswerten Fakten Die aktuelle, grundlegende Rechtsprechung zum Thema wird aufbereitet Ein Praxisfall oder eine Frage aus der Praxis Aktuelles Fachwissen Nachrichten Rechtsprechungsticker Termine Rezensionen zu aktuellen Neuerscheinungen und Titeln zu den jeweiligen Schwerpunktthemen Redaktion Verantwortlich für den Inhalt des VergabeFokus: Werner Adams Leitender Stadtverwaltungsdirektor a.D Werner Adams war bis Dezember 2013 Leiter des Zentralen Vergabeamtes der Stadt Köln, und seit Januar 2014 als selbstständiger Organisationsberater im Bereich der Vergabe-Praxis tätig. Markus Figgen avocado rechtsanwälte Markus Figgen ist seit 1994 als Rechtsanwalt tätig und Partner bei avocado rechtsanwälte. Nach mehreren Jahren als Partner in einer renommierten öffentlich-rechtlich ausgerichteten Kanzlei in Köln hat er 2000 das Kölner und Brüsseler Büro von avocado rechtsanwälte mit gegründet. Er verfügt über eine große Erfahrung bei der Beratung von Auftraggebern und Bietern bei Privatisierungsprojekten und in Vergabeverfahren einschließlich der kartell- und beihilferechtlichen Betreuung. Neben seiner anwaltlichen Tätigkeit ist Markus Figgen regelmäßig für verschiedene Unternehmen, Bildungseinrichtungen, Hochschulen und andere Institutionen als Referent tätig. Er ist durch zahlreiche Veröffentlichungen im Vergaberecht ausgewiesen. Dr. Rebecca Schäffer, MJI avocado rechtsanwälte Dr. Rebecca Schäffer ist seit 2009 als Rechtsanwältin zugelassen und für avocado rechtsanwälte in Köln tätig. Bereits 2013 hat sie die Co-Leitung des vergaberechtlichen Dezernats der Kanzlei am Standort Köln übernommen; seit 2018 ist sie außerdem Equity Partnerin der Kanzlei. Schwerpunkt ihrer anwaltlichen Tätigkeit ist von Beginn an die Beratung und Vertretung von öffentlichen wie privaten Auftraggebern und Auftragnehmern in allen Fragen rund um das europäische und nationale Vergaberecht, auch mit Bezügen zum Zuwendungs- und Beihilferecht sowie zum Kartellrecht. Dr. Rebecca Schäffer ist Mitherausgeberin der Zeitschrift VergabeFokus, Co-Autorin der 2. Auflage des Münchener Kommentars zum deutschen und europäischen Wettbewerbsrecht (Band 3: Vergaberecht) und durch zahlreiche Veröffentlichungen im nationalen und europäischen Vergaberecht (u.a. als ständige Autorin der Zeitschrift Vergabepraxis & -recht [VPR]) ausgewiesen. Sie ist überdies regelmäßig als Referentin für verschiedene Einrichtungen und Unternehmen sowie auf – auch internationalen – Fachtagungen auf dem Gebiet des Vergaberechts tätig. Telefon: 0221-39071112 Fax: 0221-3907129 E-Mail: r.schaeffer@avocado.de Kooperationspartner Das Netzwerk der öffentlichen Verwaltung Telefon: 0931-90709877 Fax: 0931-3182405 E-Mail: info@vubn.de
173,20 € inkl. MwSt.
Bieterstrategien im Vergaberecht
Buch
Sie suchen nach neuen Märkten für Ihre Produkte? Dann ist vielleicht jetzt der Moment, sich um öffentliche Aufträge zu bewerben. Ob Büromaterial oder Fuhrpark, Marketing, IT- oder andere Dienstleistungen, ob Bauleistungen, Maler- oder Reinigungsarbeiten… Die öffentliche Hand vergibt in Deutschland jährlich Aufträge mit einem Volumen von ca. 500 Mrd. Euro. Dabei erhält die öffentliche Hand in Deutschland im Schnitt nur 5,1 Bewerbungen pro Ausschreibung, aus denen Sie den besten Anbieter wählen muss. Eine mehr als gute Wettbewerbssituation für Unternehmen. Nutzen Sie diesen geringen Wettbewerb! Wenn Sie die Spielregeln kennen, haben Sie jetzt mit einfachen Mitteln die Möglichkeit, neue Aufträge und Kunden zu gewinnen! Das Handbuch bietet Ihnen einen direkten Einstieg in die Bewerbung und führt Sie leicht und anschaulich durch den Prozess. Es begleitet Sie von der effizienten Suche nach potentiellen Aufträgen über die Phase der Vorbereitung und die Erstellung des optimalen Angebots bis hin zur Phase nach Auftragserteilung. Profitieren Sie zusätzlich von der alltagstauglichen Aufbereitung mit Grafiken, Linklisten und Checklisten und legen Sie direkt los. ________________________________________________________________________________________________________________________ Kontakt Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gerne. Mail: vergabe@reguvis.de T: + 49 (0)221 - 97668-240 ________________________________________________________________________________________________________________________
49,00 € inkl. MwSt.
DTVP - Professional
Online-Ausgabe
Richten Sie sich Ihre individuellen Suchprofile ein und erhalten Sie die passenden Aufträge über den E-Mail-Benachrichtigungsdienst direkt in Ihr Postfach. ERWEITERN SIE IHR GESCHÄFTSFELD DURCH ÖFFENTLICHE AUFTRÄGE! Öffentliche Aufträge sind in Deutschland mehr denn je ein großer Bestandteil der Wirtschaft. Mit einem jährlichen Auftragsvolumen von über 300 Milliarden Euro ist der Staat mit Bund, Ländern und den vielen Kommunen der mit Abstand größte Auftraggeber in Deutschland. Das Deutsche Vergabeportal ist Ihr zentraler Online-Marktplatz für die Suche nach und die Teilnahme an Ausschreibungen von öffentlichen Aufträgen. Finden Sie passende Ausschreibungen und beteiligen Sie sich an Vergabeverfahren. Das Deutsche Vergabeportal ist ein Angebot der DTVP Deutsches Vergabeportal GmbH. Die Gesellschaft ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Bundesanzeiger Verlag GmbH und der cosinex GmbH. Das Portal bietet umfassende E-Vergabe für Vergabestellen und unterstützt diese bei der elektronischen Durchführung von Vergabeverfahren. Unternehmen werden Funktionen geboten, sich an den über das Portal abgewickelten Vergabeverfahren vollelektronisch zu beteiligen.
 
VHB NRW
Grundwerk mit CD
Mit der Einarbeitung der VOL/A-EG Abschnitt 2 in die seit 18. April 2016 gültigen Vergabeverordnung (VgV), war eine Anpassung des Titels von "VHB-VOL NRW" auf "VHB NRW - Vergabehandbuch des Landes Nordrhein-Westfalen für Vergabe von Liefer- und Dienstleistungen" und eine Überarbeitung des Kapitels 6 und der entsprechenden Formulare notwendig. Gültig ist derzeit noch der Abschnitt 1 der VOL/A für Vergaben unterhalb der EU-Schwellenwerte. Sobald die Verfahrensordnung für die Vergabe öffentlicher Liefer- und Dienstleistungsaufträge unterhalb der EU-Schwellenwerte (Unterschwellenvergabeordnung - UVgO) in Kraft tritt, wird auch das Kapitel 5 u.a. des VHB NRW entsrpechend überarbeitet. Im VHB NRW stehen Ihnen Ablaufdiagramme, Ausführungsbestimmungen und Formulare getrennt für nationale und EU-weite Vergabeverfahren zur Verfügung. Zum Lieferumfang des Vergabehandbuchs gehört eine CD-ROM mit der Leseversion des Grundwerks und allen ausfüllbaren Vordrucken. Zusätzlich enthalten ist der elektronische Anlageband (Kapitel 7), in dem Gesetze, Verordnungen, Erlasse und Richtlinien, die für das Vergabeverfahren relevant sind, zu finden sind. Hier finden Sie u.a. Auszüge aus der Landeshaushaltsordnung (LHO) mit Verwaltungsvorschriften, das Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB), die Verordnung zur Vergabe öffentlicher Aufträge (VgV) und das Tariftreue- und Vergabegesetz des Landes Nordrhein-Westfalen (TVgG - NRW) und dessen Rechtsverordnung. ________________________________________________________________________________________________________________________ Kontakt Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gerne. Mail: vergabe@reguvis.de T: + 49 (0)221 - 97668-240 ________________________________________________________________________________________________________________________
79,50 € inkl. MwSt.
VERIS Datenbank
Online-Ausgabe
Entscheidungen: Mit über 14.000 vergaberechtlichen Entscheidungen und durchschnittlich 40 Neuerfassungen pro Monat die umfangreichste Datenbank mit der höchsten Aktualisierungsrate! Dank unkomplizierter Recherche und intelligenter Verlinkung aller Inhalte untereinander können Sie gezielt auf Informationen zugreifen, ohne sich diese aus vielen unterschiedlichen Quellen mühsam erarbeiten zu müssen. Herr Prof. Dr. von Wietersheim verfasst zudem die Leitsätze (sofern nicht vorhanden), damit Sie schnell einen Blick auf das Wesentliche erhalten. Normen: Enthalten sind über 400 vergaberechtliche Normen! Hierzu gehören u.a. die maßgeblichen Bundes- und Landesgesetze sowie Verordnungen und Richtlinien des Bundes, der Bundesländer sowie der Europäischen Gemeinschaften. VERIS wird laufend ergänzt und aktualisiert.
420,00 € inkl. MwSt.
Richtlinien für die Durchführung von Bauaufgaben des Bundes – RBBau
Grundwerk mit CD
Ziel der RBBau ist eine wirtschaftliche und effiziente Aufgabenabwicklung von Baumaßnahmen des Bundes. Die Richtlinien regeln die Beziehungen zwischen allen Projektbeteiligten. Die Richtlinien regeln im Wesentlichen den Haushaltsvollzug bei der Durchführung von Bauaufgaben des Bundes. Sie sind gemäß der allgemeinen Verwaltungsvorschriften zu §§ 24 und 54 der Bundeshaushaltsordnung bei Baumaßnahmen des Bundes anzuwenden. Die RBBau gilt als anerkanntes Regelwerk für den Gebrauch in Bund, Ländern, Kommunen und auch bei privaten Bauvorhaben. Sie berücksichtigt nahezu alle anfallenden Maßnahmen von der Planung, Kalkulation und Überwachung bis zur Fertigstellung und Abnahme der Baumaßnahmen. Im Lieferumfang enthalten ist eine CD-ROM mit sämtlichen ausfüllbaren Formularen. ________________________________________________________________________________________________________________________ Kontakt Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gerne. Mail: vergabe@reguvis.de T: + 49 (0)221 - 97668-240 ________________________________________________________________________________________________________________________
79,50 € inkl. MwSt.
VHB
Grundwerk mit CD
Das VHB fasst die Vergabevorschriften der Bundesbauverwaltung zusammen. Zielsetzung ist eine weitgehende Vereinheitlichung der Vorschriften auch über den Einflussbereich des Bundes hinaus. Der Aufbau des VHB entspricht dem Ablauf einer Baumaßnahme: Teil 1: Vorbereitung der Vergabe Teil 2: Vergabeunterlagen Teil 3: Durchführen der Vergabe Teil 4: Bauausführung Teil 5: Nachtragsmanagement Teil 6: Sonstiges Anhang Die Richtlinien sind nicht gesammelt in einem Teil nach den Paragrafen der VOB geordnet, sondern wurden, soweit möglich, den Formblättern direkt zugeordnet. Im Lieferumfang enthalten ist eine CD-ROM mit den elektronisch bearbeitbaren Formularen (Formularsatz Dritte) im PDF-Format, der Lesefassung des VHB Ausgabe 2017 und die entsprechenden Einführungserlasse des BMUB. Voraussetzung zum Ausfüllen und Drucken der Formulare ist die Installation des Adobe Acrobat Reader. Zum Abspeichern der Formulare sowie für den Im- und Export der Formulardaten wird die Adobe Acrobat Vollversion benötigt. Das VHB Ausgabe 2017 wurde mit Einführungserlass vom 08.12.2017 eingeführt und ist ab dem 01.01.2018 anzuwenden! ________________________________________________________________________________________________________________________ Kontakt Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gerne. Mail: vergabe@reguvis.de T: + 49 (0)221 - 97668-240 ________________________________________________________________________________________________________________________
79,50 € inkl. MwSt.
HVA B-StB
Grundwerk mit CD
Das "Handbuch für die Vergabe und Ausführung von Bauleistungen im Straßen- und Brückenbau (HVA B-StB)" ist eine vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), Abteilung Straßenbau (StB), herausgegebene Loseblatt-Sammlung von Regelungen zur Vertragsgestaltung für die Vergabe von Aufträgen und die Abwicklung von Verträgen über Bauleistungen nach der "Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB)". Es wurde vom BMVI, Abteilung StB, und den Straßenbauverwaltungen der Länder in der Bund-/Länder-Dienstbesprechung "Auftragswesen im Bundesfernstraßenbau" aufgestellt. Das Handbuch, Ausgabe November 2014, ist mit Allgemeinem Rundschreiben Straßenbau (ARS) Nr. 05/2015 vom 09. Februar 2015 vom BMVI für die Bundesfernstraßen und von den Ländern für die in ihrem Zuständigkeitsbereich liegenden Straßen eingeführt worden. Das HVA B-StB gliedert sich in: Teil 1: Richtlinien für das Aufstellen der Vergabeunterlagen, Teil 2: Richtlinien für das Durchführen der Vergabeverfahren, Teil 3: Richtlinien für das Abwickeln der Verträge, Vordrucke: Vordrucke für Vergabeunterlagen, Vergabeverfahren und Vertragsabwicklung sowie Anhang: Ergänzende Unterlagen. ________________________________________________________________________________________________________________________ Kontakt Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gerne. Mail: vergabe@reguvis.de T: + 49 (0)221 - 97668-240 ________________________________________________________________________________________________________________________
79,50 € inkl. MwSt.
HVA L-StB
Grundwerk mit CD
Das "Handbuch für die Vergabe und Ausführung von Lieferungen und Leistungen im Straßen- und Brückenbau (HVA L-StB)" ist eine vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), Abteilung Straßenbau (StB), herausgegebene Loseblattsammlung von Regelungen zur Vertragsgestaltung, für die Vergabe und Vertragsabwicklung von Liefer- und Dienstleistungen nach der "Verdingungsordnung für Leistungen - ausgenommen Bauleistungen (VOL)". Es wurde gemeinsam mit den Straßenbauverwaltungen der Länder in der "Bund-/Länder-Dienstbesprechung Auftragswesen (BLD-A)" erarbeitet. Das HVA L-StB ist gegliedert in: Teil 1: Richtlinien für das Aufstellen der Vergabeunterlagen, Teil 2: Richtlinien für das Durchführen der Vergabeverfahren, Teil 3: Richtlinien für das Abwickeln der Verträge, Vordrucke: Vordrucke für Vergabeunterlagen, Vergabeverfahren und Vertragsabwicklung, Anhang: Ergänzende Unterlagen. ________________________________________________________________________________________________________________________ Kontakt Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gerne. Mail: vergabe@reguvis.de T: + 49 (0)221 - 97668-240 ________________________________________________________________________________________________________________________
79,50 € inkl. MwSt.