Unsere Angebote zur Betreuungsrechtsreform 2023

Mit der Reform des Betreuungsrechts 2023 werden in der professionellen Betreuungsarbeit zum Teil ganz neue Anforderungen an Sie gestellt: Sie unterliegen als Betreuer:in einer strengen Wunschbefolgungspflicht („Magna Charta“ des Betreuungsrechts) und haben sich mehr denn je an dem Erforderlichkeitsgrundsatz zu messen. Das gilt auch für Sie, wenn Sie an einem Gericht, in einer Betreuungsbehörde, einem Betreuungsverein arbeiten oder Verfahrensbeteiligte sind.

Ganz neu ist das Betreuungsorganisationsgesetz (BtOG) sowie die Betreuerregistrierungsverordnung (BtRegV), die insbesondere Kriterien für die persönliche Eignung und Zuverlässigkeit beruflicher Betreuer:innen festlegt.

Reguvis als der Anbieter von Informationen rund um die Themen der rechtlichen Betreuung unterstützt Sie dabei, sich den Anforderungen der Betreuungsrechtsreform 2023, zu stellen. Mit unseren Fachmedien (Datenbanken, Kommentaren, Handbüchern, der Zeitschrift BtPrax und Fortbildungsveranstaltungen) werden die neuen Anforderungen der Betreuungsrechtsreform für Sie so verständlich und praxisnah aufbereitet, dass diese leicht in Ihre tägliche Praxis integriert und umgesetzt werden können.

Alle Reguvis-Formate rund um das Fachgebiet Betreuungsrecht

Handbuch Betreuungsbehörde
Buch
Das neue BtOG Durch das Gesetz zur Reform des Vormundschafts- und Betreuungsrechts wird das heute geltende Betreuungsrecht grundlegend reformiert und neu strukturiert. Ganz neu ist das Betreuungsorganisationsgesetz (BtOG), das ab dem 1.1.2023 an die Stelle des Betreuungsbehördengesetzes tritt. Mit dem neuen BtOG kommen auf Betreuungsbehörden ganz neue Aufgaben zu, insbesondere durch das dort angesiedelte Registrierungs- und Anerkennungsverfahren für berufliche Betreuer/innen gemäß §§ 23 ff. Neue Pflichten nach dem BtOG In diesem Zusammenhang sind nicht nur formale Aspekte des des neuen Registrierungsverfahren zu beachten, sondern auch neue Mitteilungs- und Nachweispflichten. Aber auch die bisherigen Aufgaben im Vor- und Umfeld der Betreuungsarbeit bleiben bestehen, u.a. die Führung von Betreuungen, die Beratung, Förderung und Gewinnung von Betreuer/innen, die Betreuungsgerichtshilfe sowie die Beglaubigung von Vorsorgedokumenten (Vorsorgevollmachten und Betreuungsverfügungen). Was bietet diees Werk? Die praxiserfahrenen Autoren beschreiben detailliert die für die Tätigkeitsfelder der Betreuungsbehörde maßgeblichen Aufgaben und erläutern die fachlichen Standards einer sachgerechten Aufgabenerfüllung. Enthalten ist zudem ein enormer Fundus an praktische Hinweisen für eine optimale organisatorische Umsetzung der einzelnen Aufgabenbereiche, insbesondere im Hinblick auf die neuen Aufgaben nach dem BtOG.
52,00 € inkl. MwSt.
Neu
Das neue Betreuungsrecht
Buch
Das Betreuungsrecht wird grundlegend modernisiert. Ziel ist die bessere Umsetzung des Gebots größtmöglicher Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen. Alle Akteure des Betreuungswesens müssen sich mit der neuen Rechtslage vertraut machen, um Fehler zu vermeiden. Hier erhalten Sie schnell und zuverlässig das nötige Wissen und Handwerkszeug! Das Werk bietet Ihnen den Zugang zu den relevanten Informationen zu dieser grundlegenden Reform: Neben einer ausführlichen Einführung enthält das Werk alle neuen Rechtsvorschriften mit praxisorientierten Erläuterungen und Auszügen aus den maßgeblichen Gesetzgebungsmaterialien. Einen schnellen Überblick erhalten Sie durch die Gegenüberstellung „Altes Recht – neues Recht“. Für diese 2. Auflage wurde das Werk im Hinblick auf weitere Änderungen (durch das sog. "Reparaturgesetz") aktualisiert. Enthalten ist nunmehr auch die neue Betreuerregistrierungsverordnung (BtRegV).
48,00 € inkl. MwSt.
Neu
Textsammlung Betreuungsrecht
Buch
Mit dieser Textsammlung erhalten Sie eine sach- und praxisgerechte Auswahl aller maßgeblichen Rechtsvorschriften zum Betreuungsrecht in aktueller Fassung mit Rechtsstand 1.1.2023 (u.a. BGB, FamFG, BtOG, ZPO, VBVG; GNotKG, JVEG, SGB IX, BtBG, WBVG, ZKG). Zusätzlich enthalten sind synoptische Gegenüberstellungen (altes Recht –neues Recht) zum BGB, BtBG/BtOG und VBV. Die maßgeblichen Änderungen durch das Reformgesetz sind optisch hervorgehoben. In der kompakten Einführung stellt Kay Lütgens insbesondere die Änderungen durch die Betreuungsrechtsreform 2023 sowie deren Auswirkungen auf die betreuungsrechtliche Praxis dar.
19,80 € inkl. MwSt.
Neu
Kommunikation in der Rechtlichen Betreuung - spezifische Grundlagen und unterstützte Entscheidungsfindung
Webinar
Durch die gesetzlichen Änderungen ab 2023 rückt das Thema Kommunikation in der rechtlichen Betreuungspraxis besonders in den Fokus. Der Gesetzgeber erwartet dann von Rechtlichen Betreuer:innen Kenntnisse über die Grundlagen von Kommunikation betreuungspezifische Kommunikation und Methoden der unterstützten Entscheidungsfindung In diesem interaktiven Workshop werden dazu theoretische Grundlagen vermittelt und Kommunikationswerkzeuge erprobt. Außerdem beleuchten Sie in der Gruppe Lösungsmöglichkeiten zu folgenden Fragestellungen: Wie schaffe ich es, trotz der hohen Fallzahlen, die individuellen Wünsche gemeinsam mit meinen Betreuten herauszuarbeiten? Wie vermeide ich es, die Meinung und Wünsche von Betroffenen ggf. selbst unbewusst zu beeinflussen? Als Teilnehmende erhalten Sie dabei viel Raum, um das eigene Handeln sowie die eigene Kommunikation zu reflektieren und Neues darüber zu lernen. Weitere Inhalte finden Sie in der unten stehenden Agenda. Um einen Austausch in der Gruppe zu ermöglichen, ist die Anzahl an Teilnehmenden auf 20 Personen begrenzt. Sollte nicht der gewünschte Termin für Sie dabei oder bereits ausgebucht sein, sprechen Sie uns gerne auf einen Alternativtermin an. Sie erreichen uns telefonisch unter 0221 97668 8080 oder via E-Mail an veranstaltungen@reguvis.de. Termine/Preise 08., 09., 14. und 16.11.2022 | online | 14:00 - 17:30 Uhr oder 05. - 06.12.2022 | online | 10:00 - 17:00 Uhr Bitte wählen Sie oben rechts in der Auswahlmaske den für Sie passenden Termin aus. Normalpreis: € 499,00 (zzgl. MwSt.) Sonderpreis für Abonnenten (Zeitschrift BtPrax oder Datenbank Bt-Recht): € 449,00 (zzgl. MwSt.)
ab 449,00 €
7. BtPrax-Tag
Kongress/Tagung
SAVE THE EVENT!! - Die Fachtagung für Profis in der rechtlichen Betreuung am 08.09.2023 - Hybrid oder vor Ort in Köln Als Experte in der Betreuungspraxis sind Sie ständig mit neuen Herausforderungen und Praxisproblemen konfrontiert, zudem bestimmt die Reform des Betreuungsrechts dieses Jahr 2023. Sie möchten auf dem Laufenden bleiben und Antworten auf Fragen in Ihrem beruflichen Alltag bekommen? Namhafte Experten diskutieren mit Ihnen aktuelle Praxis- und Anwendungsfragen – Profitieren Sie von unseren Experten und dem Erfahrungsaustausch mit Kolleginnen und Kollegen! Termin, Ort und Uhrzeit Wann?:08. September 2023 Wie lange?: 09:00 bis ca. 16:30 Uhr Wo?: Online oder | Köln, KOMED im Mediapark Preise Normalpreis: 249,00 € zzgl. MwSt. Vorzugspreis für BtPrax-Abonnent/innen: 209,00 € zzgl. MwSt. Frühbucherpreis bis 31.12.2022: 229,00 € zzgl. MwSt. Der 7. BtPrax-Tag findet erneut als Hybridveranstaltung statt! Wir bieten in diesen unsteten Zeiten der Pandemie – neben unseren reinen Online-Veranstaltungen – auch hybride Veranstaltungen an: Hybrid bedeutet, dass eine begrenzte Präsenzteilnahme vor Ort als auch die Online-Teilnahme möglich ist. Sie haben die Wahl: Sie kommen nach Köln und verfolgen den 7. BtPrax-Tag live vor Ort, treffen Kollegen und networken mit den Referenten im direkten Dialog. 70 Plätze stehen nach den aktuellen Corona-Schutzverordnungen zur Verfügung. Schnell sein lohnt sich! Sie sparen Anfahrt, Zeit und Reisekosten und wählen sich im ortsunabhängig in den 7. BtPrax-Tag ein und verfolgen die Vorträge und Diskussionen bequem von zuhause oder Ihrem Schreibtisch aus. Wenn eine Präsenzveranstaltung aufgrund neuer Schutzverordnungen nicht möglich ist, findet am ursprünglich geplanten Termin die Veranstaltung ausschließlich online statt. Bitte wählen Sie am Ende des Bestellvorgangs unter TEILNAHMEART Ihre Präferenz aus.
ab 200,00 €
Betreuungsrechtsreform 2023: Das neue Berichtswesen – Das haben Berufsbetreuer/innen zu beachten!
Webinar
Die am 1.1.2023 in Kraft tretende Betreuungsrechtsreform bedeutet eine Neuausrichtung der gesetzlichen Betreuungen: Im Fokus des neuen Rechts steht die Autonomie der betreuten Person bei der selbstbestimmten Besorgung ihrer Angelegenheiten. In der Berichterstattung gegenüber den Betreuungsgerichten – als Basis der Rechtsaufsicht – muss sich dieses widerspiegeln. Berufsbetreuer/innen haben neue Berichts- und Mitteilungspflichten zu erfüllen und müssen die Berichterstattung (insbesondere Anfangsbericht, Jahresbericht, Schlussbericht) auch inhaltlich anpassen. Welche konkreten neuen Vorgaben sind gesetzlich formuliert und welche weiteren Anforderungen ergeben sich konsequenterweise aus dem Perspektivwechsel? Die erfahrene Referentin erläutert in diesem 1,5-stündigen Kompakt-Webinar die grundlegenden Neuerungen in Bezug auf das Berichtswesen in Betreuungsverfahren und gibt wertvolle Umsetzungstipps. Das Webinar bietet allen Teilnehmer/innen die Möglichkeit zum Austausch mit der Referentin zu individuellen Praxisfragen. Mit dem ausführlichen Skript enthalten Sie viele Informationen und Unterlagen für Ihre tägliche Arbeit. Termine/Preise Wir bieten Ihnen für diese Veranstaltung mehrere Alternativtermine an. Bitte wählen Sie den gewünschten Termin in der Auswahlmaske „Veranstaltungstermin“. 28.10.2022 | 10:00 – 11:30 Uhr (1,5 Stunden) | online Vorzugspreis für Abonnenten (BtPrax, Bt-Recht): 74,00 €; Normalpreis: 89,00 € (jeweils zuzügl. 19 % MwSt.)
ab 74,00 €
Webinar: Wissen für Betreuungsvereine – Anforderungen des neuen Betreuungsrechts 2023
Webinar
Durch das Gesetz zur Reform des Vormundschafts- und Betreuungsrechts wird das heute geltende Betreuungsrecht grundlegend reformiert und neu strukturiert. Das neue Gesetz ändert vieles für die Betreuungsvereine, die ehrenamtlichen und die beruflichen Betreuer/innen. Informieren Sie sich rechtzeitig und rechtssicher! Dieses 3-stündige Webinar bereitet Sie als Mitarbeiter/in eines Betreuungsvereins optimal auf die neue Rechtslage vor und gibt Antworten auf die für Sie relevanten Fragen – was ist neu, was bleibt wie bisher? Im Fokus stehen die für Sie als Mitarbeiter/in eines Vereins wichtigsten Themenkomplexe, u.a. Anforderungen an Mitarbeiter/innen, Aufgaben, Betreuungsführung, Anerkennung, Förderung und Finanzierung. Unsere Referentin, Barbara Dannhäuser, ist Sozialarbeiterin, Supervisorin und Referentin der Arbeitsstelle Rechtliche Betreuung DCV, SkF und SKM in Düsseldorf. Sie hat selbst lange im Betreuungsverein gearbeitet und ist seit 2006 auf Bundesebene tätig. Sie war im Diskussionsprozess des BMJV beteiligt, ist eine anerkannte Expertin für Betreuungsvereine und Mitglied im BGT Vorstand. Das Webinar bietet allen Teilnehmer/innen die Möglichkeit zum Austausch mit der Referentin zu individuellen Praxisfragen. Mit dem ausführlichen Skript enthalten Sie viele Informationen und Unterlagen für Ihre tägliche Arbeit. Termine und Preise Wir bieten Ihnen für diese Veranstaltung mehrere Alternativtermine an. Bitte wählen Sie den gewünschten Termin in der Auswahlmaske „Veranstaltungstermin“. 25.10.2022 | 9:30 – 11:00 Uhr und 13:00 – 14:30 Uhr (2 x 1, 5 Stunden) | online Vorzugspreis für Abonnenten (BtPrax, Datenbank Bt-Recht) 84,00 €; Normalpreis 99,00 € (jeweils zzgl. MwSt.)
ab 84,00 €
Webinar: Kompaktwissen aus erster Hand: Das neue Betreuungsrecht 2023
Webinar
Mit der Betreuungsrechtsreform zum 1.1.2023 wird das Betreuungsrecht umfassend geändert und auch in seiner Struktur grundlegend reformiert. Inhaltlich liegt der Fokus der Reform in der Gewährleistung der Unterstützung der betreuten Person bei der selbstbestimmten Besorgung ihrer Angelegenheiten. Rechtliche Betreuer/innen dürfen das Mittel der Stellvertretung nur einsetzen, soweit es erforderlich ist. Zur Qualitätssicherung wird ein neues Registrierungsverfahren mit persönlichen und fachlichen Eignungsvoraussetzungen für Rechtliche Berufsbetreuer/innen eingeführt. Dieses Kompakt-Webinar bereitet Sie in 4 Sessions zu je 90 bzw. 60 Minuten auf die neue Rechtslage nach der Reform des Betreuungsrechts vor. Sie erhalten einen ersten Überblick über die wesentlichen Änderungen im BGB, im FamFG, in der ZPO, im VBVG und über das neue Betreuungsorganisationsgesetz (BtOG). Teilnehmerstimmen, September 2021 (Sandra Schlenger, Überörtliche Betreuungsbehörde, Cottbus): Ich habe selten so ein gut organisiertes, qualitativ hochwertiges und fachlich gewinnbringendes Webinar erlebt!" Bezogen auf die unterschiedlichen Akteure des Betreuungswesens wird die zentrale Frage behandelt: Welche Aufgaben kommen auf Sie zu – Was ist neu, was bleibt wie bisher? z.B. aus dem Bereich Büroorganisation (Berichtswesen): Welche Änderungen sind bei den Berichtspflichten zu beachten? Wer ist Adressat, was sind die Inhalte? z.B. aus dem Aufgabenbereich Vermögenssorge: Welche Neuerungen sind in der Vermögenssorge zu beachten? Gibt es wesentlichen Änderungen bei den Genehmigungspflichten? z.B. Anhörungspflichten: Was ändert sich – an welchen Kriterien hat sich die gerichtliche Aufsicht künftig zu orientieren? z.B. Aufgaben der Betreuungsbehörden und -vereine: Was haben Betreuungsbehörden und -vereine zukünftig in Bezug auf den Datenschutz zu beachten? Welche Aufgaben kommen im Rahmen der erweiterten Unterstützung auf die Betreuungsbehörden zu und was können sie delegieren? Wie sieht das neue Registrierungsverfahren aus? Unsere erfahrenen Referentinnen waren an der Gesetzgebung im Referat für das Betreuungsrecht des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz maßgeblich beteiligt. Termine/Preise Wir bieten Ihnen für diese Veranstaltung mehrere Alternativtermine an. Bitte wählen Sie den gewünschten Termin in der Auswahlmaske „Veranstaltungstermin“. Termine 2022 7.11.2022: 09:00 bis 10:00 Uhr + 10:30 bis 12:00 Uhr | 8.11.2021: 09:00 bis 10:30 Uhr + 11:00 bis 12:00 Uhr (5 Stunden) Vorzugspreis für Abonnenten (BtPrax, Datenbank Bt-Recht) 149,00 €; Normalpreis 169,00 € (jeweils zzgl. MwSt.)
ab 149,00 €
Webinar: Neues im Bereich Rechtspflege – Betreuungsrechtsreform 2023
Webinar
Mit der Betreuungsrechtsreform zum 1.1.2023 wird das bisherige Betreuungsrecht umfassend geändert und neu strukturiert. Im Fokus des neuen Rechts steht die Autonomie der betreuten Person bei der selbstbestimmten Besorgung ihrer Angelegenheiten. Sowohl für Betreuer/innen als auch für Rechtspfleger/innen ergeben sich daraus umfangreiche neue Aufgaben und Pflichten, u.a.: Die Rechtspfleger/innen werden stärker mit Anhörungen und Prüfungen der Berichte befasst sein. Im Rahmen der Berichtspflichten der Betreuer/innen gibt es weitergehende Vorgaben. Wichtige Neuregelungen sind insbesondere im Rahmen der Vermögenssorge zu beachten. Dieses 2-stündige Webinar bereitet Sie auf die neue Rechtslage nach der Reform des Betreuungsrechts. Sie erfahren, wie die neuen Rahmenbedingungen die Zusammenarbeit zwischen Rechtspflegern und Betreuern beeinflusst und was künftig zu beachten ist. Im Fokus stehen u.a. hier insbesondere Fragen im Zusammenhang mit dem Verfahren (z.B. Anhörungen), der Vermögenssorge und den Berichtspflichten. Unser Referent, Roland Schlitt, seit über 18 Jahren Rechtspfleger für Betreuungen am Amtsgericht Kassel, war als Experte am Gesetzgebungsverfahren beteiligt und ist Kenner der Materie. Das Webinar bietet allen Teilnehmer/innen die Möglichkeit zu Platzierung individueller Praxisfragen. Mit dem ausführlichen Skript enthalten Sie viele Informationen und Unterlagen für Ihre tägliche Arbeit. Termine/Preise Wir bieten Ihnen für diese Veranstaltung mehrere Alternativtermine an. Bitte wählen Sie den gewünschten Termin in der Auswahlmaske „Veranstaltungstermin“. 20.9.2022 | 9:30 – 11:30 Uhr (2 Stunden) | online 13.12.2022 | 9:30 – 11:30 Uhr (2 Stunden) | online Vorzugspreis für Abonnenten (BtPrax, Datenbank Bt-Recht) 62,00 €; Normalpreis 74,00 € (jeweils zzgl. MwSt.) Agenda/Themen Der Grundsatzes der Selbstbestimmung auch im Rahmen der Vermögensverwaltung und im Genehmigungsrecht § 1838-E BGB (Pflichten des Betreuers in Vermögensangelegenheiten): Was müssen Betreuer und Rechtspfleger bei Berichten gegenüber dem Gericht, bei der Dokumentation der Vermögensverwaltung und im Rahmen des Genehmigungsrechts neu beachten? Veränderungen, Vereinfachungen und Entbürokratisierungen im Bereich der Vermögenssorge? Änderungen bei der Erstellung des Vermögensverzeichnisses „Anlagegeld“ und „Verfügungsgeld“, bargeldloser Zahlungsverkehr – was ist neu? Präzisierung/Nachschärfung des Trennungsgebots Verhältnis/Unterschied zwischen § 1810 BGB („Innengenehmigung“) und § 1846-E BGB (Anzeigepflicht) Verhältnis/Unterschied zwischen § 1811 BGB („Innengenehmigung“ bei anderer Art der Anlegung) und § 1848-E BGB (Genehmigung einer anderen Anlegung von Geld) Besonderheit des § 1858-E Abs. 3 BGB (einseitiges Rechtsgeschäft gegenüber Gericht oder Behörde) Schenkungen Der Anfangsbericht Stärkere Einbeziehung der Betreuten im Rahmen des Jahresberichts und auch der Dokumentation der Vermögensentwicklung
ab 62,00 €
Intensiv-Webinar für Berufsbetreuer/innen – Die Betreuungsrechtsreform 2023 (6-stündig)
Webinar
Mit der Betreuungsrechtsreform zum 1.1.2023 wird das bisherige Betreuungsrecht umfassend geändert und neu strukturiert. Im Fokus des neuen Rechts steht die Autonomie der betreuten Person bei der selbstbestimmten Besorgung ihrer Angelegenheiten. Das Mittel der Stellvertretung darf nur eingesetzt werden, soweit es erforderlich ist. Zur Qualitätssicherung der Berufsbetreuung wird zudem ein Registrierungsverfahren mit persönlichen und fachlichen Mindesteignungsvoraussetzungen eingeführt. Dieses Webinar informiert Sie als Rechtliche Betreuer/in umfassend und praxisorientiert über die für Sie als Berufsbetreuer/in relevanten Änderungen durch die Reform. In 4 Sessions zu je 1, 5 Stunden werden alle Aspekte des neuen Rechts beleuchtet. Besondere Schwerpunkte werden auf die Themenkomplexe gelegt, in denen im Rahmen der Berufsbetreuung die meisten Praxisfragen auftauchen, z.B.: Registrierungsverfahren, Vergütung, Pflichten bei Führung der Betreuung (Stärkung der Selbstbestimmung, unterstützte Entscheidungsfindung etc.) und in den einzelnen Aufgabenbereichen, auf die genauer eingegangen wird. Unser erfahrener Referent, Jürgen Thar, ist seit 29 Jahren Berufsbetreuer, renommierter Fachbuchautor (u.a. Das Betreuungsbüro, Leitfaden Betreuungsrecht) und ausgewiesener Kenner der Materie. Teilnehmerstimmen zum Webinar (Februar 2022): "Das Seminar mit der Intensität, der guten Struktur und der Klarheit in den Aussagen von Herrn Thar hat mir sehr zugesagt." – "Vielen Dank an Herrn Thar für den hervorragenden Kurs!" Das Webinar bietet allen Teilnehmer/innen die Möglichkeit zum Austausch mit dem Referenten zu individuellen Praxisfragen. Mit dem ausführlichen Skript enthalten Sie viele Informationen und Unterlagen für Ihre tägliche Arbeit. Termine und Preise 24.10. + 25.10. + 2.11. + 3.11.2022 | jeweils 9.30 – 11.00 Uhr | 4 x 1,5 Stunden | online Vorzugspreis für Abonnenten (BtPrax, Datenbank Bt-Recht) 169,00 €; Normalpreis 189,00 € (jeweils zzgl. MwSt.)
ab 169,00 €
Grundlagen-Webinar für Berufsbetreuer/innen – Die Betreuungsrechtsreform 2023 (3-stündig)
Webinar
Mit der Betreuungsrechtsreform zum 1.1.2023 wird das Betreuungsrecht umfassend geändert und auch in seiner Struktur grundlegend reformiert. Inhaltlich liegt der Fokus der Reform in der Gewährleistung der Unterstützung der betreuten Person bei der selbstbestimmten Besorgung ihrer Angelegenheiten. Rechtliche Betreuer/innen dürfen das Mittel der Stellvertretung nur einsetzen, soweit es erforderlich ist. Zur Qualitätssicherung wird ein neues Registrierungsverfahren mit persönlichen und fachlichen Eignungsvoraussetzungen für Rechtliche Berufsbetreuer/innen eingeführt. Dieses Webinar informiert Sie kompakt und übersichtlich über die wichtigsten Änderungen, die Sie als Berufsbetreuer/in künftig zu beachten haben: Was ist neu, was bleibt wie bisher? Wo sind die maßgeblichen Vorschriften zu finden? Was sind die in der Praxis wichtigsten Änderungen, z.B. bei den Aufgabenbereichen und bei den Melde- und Berichtspflichten? Was ist bei Registrierung und Vergütung zu beachten? Hinweis: Dieses Webinar bietet Ihnen einen grundlegenden Überblick zu den relevanten Änderungen durch die Reform. Für diejenigen, die einen ausführlichen Einstieg in das neue Recht mit weiteren Schwerpunkten in praxisrelevanten Bereichen (u.a. Pflichten bei Führung der Betreuung und in den Aufgabenbereichen, Stärkung der Selbstbestimmung, unterstützte Entscheidungsfindung) haben möchten, bieten wir Ihnen die 6-stündige Veranstaltung „Intensiv-Webinar für Berufsbetreuer/innen – Die Betreuungsrechtsreform 2023“ (Referent: Jürgen Thar) an. Weitere Informationen und Anmeldung zu unserem Intensiv-Webinar für Berufsbetreuer/innen. Unser erfahrener Referent, Jürgen Thar, ist seit 29 Jahren Berufsbetreuer, renommierter Fachbuchautor (u.a. Das Betreuungsbüro, Leitfaden Betreuungsrecht) und ausgewiesener Kenner der Materie. Das Webinar bietet allen Teilnehmer/innen die Möglichkeit zum Austausch mit dem Referenten zu individuellen Praxisfragen. Mit dem ausführlichen Skript enthalten Sie viele Informationen und Unterlagen für Ihre tägliche Arbeit. Termine und Preise Wir bieten Ihnen für diese Veranstaltung mehrere Alternativtermine an. Bitte wählen Sie den gewünschten Termin in der Auswahlmaske „Veranstaltungstermin“. 21.9.2022 + 22.9.2022 | jeweils 9.30-11.00 Uhr (2 x 1, 5 Stunden) | online 7.12.2022 + 8.12.2022 | jeweils 9.30-11.00 Uhr (2 x 1, 5 Stunden) | online Vorzugspreis für Abonnenten (BtPrax, Datenbank Bt-Recht) 99,00 €; Normalpreis 89,00 € (jeweils zzgl. MwSt.) Agenda/Themen Hinweis: nach jeder Session sind ca. 15 Minuten für individuelle Fragen vorgesehen Inhalte Session 1 Hintergründe der Reform Wo finden sich die für Berufsbetreuer/innen wichtigsten Änderungen? Das Registrierungsverfahren in Grundzügen Übergangsvorschriften/bedingter Bestandsschutz Änderungen der Vorschriften zur Vergütung Datenschutz Inhalte Session 2 Überblick zu Änderungen im Verfahren zur Bestellung eines Rechtlichen Betreuers – Überprüfungsfristen Aufgabenkreis und Aufgabenbereiche Führung der Rechtlichen Betreuung § 1821 BGB – die „Magna Charta“ für die Rechtliche Betreuung Vertretungsmacht 1823 BGB – Änderung des §§ 53 und 170a ZPO Zusammenfassender Überblick zu den Änderungen in den wichtigsten Themenfeldern: Personenangelegenheiten – Vermögensangelegenheiten – Melde- und Berichtspflichten Austausch über Praxisfragen zum neuen Recht**
ab 89,00 €
Bt-Recht PROFI
Onlinepaket
Bt-Recht PROFI – die umfassende Informationsdatenbank für alle Beteiligten der rechtlichen Betreuung. Unsere leistungsfähige Datenbank bietet Ihnen einen schnellen Zugriff auf wichtige Rechts- und Auslegungsgrundlagen für Ihren Berufsalltag im Betreuungswesen: Sie haben Zugriff auf die Zeitschrift BtPrax sowie zahlreiche renommierte Kommentare, Hand- und Fachbücher (siehe nächste Karte "Aus dem Inhalt"), vernetzt mit vielen Tausend einschlägigen Gerichtsentscheidungen und den relevanten Rechtsgrundlagen. Dank unkomplizierter Recherche und intelligenter Verlinkung aller Inhalte untereinander können Sie gezielt auf Informationen zugreifen, ohne sich diese aus vielen unterschiedlichen Quellen mühsam erarbeiten zu müssen. Kundenstimmen (Sandra Christa, Berufsbetreuerin): „Diese Datenbank ist eine unglaubliche Bereicherung für den Betreuungsalltag. Äußerst empfehlenswert!“
318,00 € inkl. MwSt.
Bt-Recht
Onlinepaket
Bt-Recht ist unsere Online-Grundversorgung für alle mit dem Betreuungsrecht befassten Kreise. Die Datenbank bietet Ihnen einen zuverlässigen und schnellen Zugriff auf wichtige Rechts- und Auslegungsgrundlagen für die betreuungsrechtliche Praxis. Dank unkomplizierter Recherche und intelligenter Verlinkung aller Inhalte untereinander können Sie gezielt auf Informationen zugreifen, ohne sich diese aus vielen unterschiedlichen Quellen mühsam erarbeiten zu müssen.
209,00 € inkl. MwSt.
Betreuungsrechtliche Praxis
Printausgabe + Archiv
Die Zeitschrift ist Diskussionsforum und Praxishelfer zu allen Fragen, die sich aus und mit dem seit 1. Januar 1992 geltenden Betreuungsrecht ergeben und wertet gleichzeitig die einschlägige Rechtsprechung systematisch aus. Sie richtet sich an alle, die regelmäßig mit betreuungsrechtlichen Fragen befaßt sind. Angesprochen sind vor allem Vormundschaftsrichter, Anwälte, medizinische Gutachter, Betreuungsbehörden in den Kommunen und übergeordneten Verwaltungseinheiten, Wohlfahrtsverbände, Einrichtungen der Wohlfahrtspflege, Betreuungsvereine, Berufsbetreuer, Sozialarbeiter, Alten- und Pflegeheime, Krankenhäuser, Krankenversicherungen sowie auch Banken und Sparkassen. Vorzugspreis für Mitglieder des Betreuungsgerichtstags e.V., des Bundesverbandes der Berufsbetreuer, des Verbandes freiberuflicher Betreuer und Studenten (gegen Nachweis). Erscheinungsweise: alle zwei Monate
145,50 € inkl. MwSt.

Weitere Themen rund um Betreuungsrecht

Wie unterstützen wir Sie zur Betreuungsrechtsreform 2023?

Profitieren Sie von unserem namhaften Expertennetzwerk! Wir entwickeln für Sie in enger Kooperation mit Expert:innen im Betreuungsrecht Fachmedien sowie Fort- und Weiterbildungsangebote, damit Sie für die Betreuungsrechtsreform vorbereitet sind.

Dabei können Sie sich sicher sein: Sie erhalten stets rechtskonforme Informationen zu allen Bereichen der rechtlichen Betreuung.

Welche Themen bieten wir Ihnen zur Betreuungsrechtsreform 2023?

All unsere Fachmedien, Bücher, Kommentierungen, Fortbildungen und Datenbanken, berücksichtigen in den Auflagen ab 2022 das neue Betreuungsrecht. Sie haben somit schnell den passenden Zugriff auf zuverlässige Lösungen, die Ihren aktuellen Anforderungen in der betreuungsrechtlichen Praxis entsprechen.

Besondere Angebote zur Reform des Betreuungsrecht finden Sie hier:

Fachmedien (Bücher, Datenbanken, Zeitschrift) zur Betreuungsrechtsreform 2023:

  • Informationsdatenbank Bt-Recht und Bt-Recht PROFI
  • Fachzeitschrift BtPrax – Betreuungsrechtliche Praxis
  • Das neue Betreuungsrecht
  • Textsammlung Betreuungsrecht
  • Unterstützte Entscheidungsfindung in der Betreuungspraxis

Fort- und Weiterbildungen (Webinare und Präsenzveranstaltungen) zur Betreuungsrechtsreform 2023:

  • BtPrax-Tag
  • Kompakt-Webinar für Berufsbetreuer:innen
  • Intensiv-Webinar für Berufsbetreuer:innen
  • Anforderungen für Betreuungsbehörden nach dem neuen BtOG
  • Vermittlung anderer Hilfen und erweiterte Unterstützung nach dem neuen BtOG
  • Registrierungs- und Zulassungsverfahren für berufliche Betreuer:innen nach dem BtOG
  • Das neue Berichtswesen
  • Wissen für Betreuungsvereine
  • Neues im Bereich Rechtspflege