Arbeitshilfen und Formulare für ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer
Buch
Die Arbeit ehrenamtlicher Betreuer:innen ist stets mit Schriftverkehr verbunden: Von Berichten und Anträgen an das Gericht über Verwaltungsverfahren bis hin zu Versicherungs- oder Vertragsangelegenheiten sind zahlreiche Angelegenheiten zu bewältigen. Nicht immer fällt es leicht, hier die richtigen Ansprechpartner, die richtige Formulierung zu finden. In der vorliegenden Sammlung finden Sie zu allen wichtigen Bereichen der rechtlichen Betreuung rund 90 sachgerechte und rechtssichere Checklisten, Übersichten und Musterschreiben – sowohl für den Schriftverkehr mit dem Gericht als auch für den allgemeinen Rechtsverkehr mit Banken, Behörden, Versicherungen und anderen Beteiligten. Sie erhalten zu jedem Muster informative Hinweise, die Sie über Hintergründe und Besonderheiten bei der Verwendung aufklären. Alle Formulare sind so konzipiert, dass sie für den Einzelfall jeweils kopiert, ausgefüllt und direkt weiter verwendet werden können. Alle Musterformulare können Sie als ausfüllbare PDF-Dateien im Internet herunterladen.
34,80 € inkl. MwSt.
Unterstützte Entscheidungsfindung in der Betreuungspraxis
Buch
Unterstützte Entscheidungsfindung (UE) ist zu einem festen Baustein in der Betreuungspraxis geworden. Dafür sorgt auch die Reform des Betreuungsrechts zum 1.1.2023, in deren Mittelpunkt die Stärkung der Selbstbestimmung von Menschen mit Unterstützungsbedarf steht. So werden die Unterstützung von betreuten Menschen und die Beachtung ihrer Wünsche als maßgebliche Leitprinzipien des Betreuungsrechts festgelegt (§ 1821 BGB). Die Unterstützte Entscheidungsfindung erfordert einerseits die Kenntnis theoretischer Konzepte, z.B. Kommunikation, Psychologie, Soziologie und Verhaltensforschung. Maßgebliche Herausforderung aber ist der Einsatz konkreter Instrumente – die zentrale Frage lautet: Wie genau können Wille und Wünsche des betreuten (dementen, psychisch kranken etc.) Menschen ergründet werden? Das vorliegende Werk bereitet das Thema für alle Akteurinnen und Akteure des Betreuungswesens transparent, anwendungsbezogen, wissenschaftlich und praktisch auf. Jeder Beitrag enthält am Ende eine konkrete Handlungsempfehlung für die Praxis.
44,00 € inkl. MwSt.
Betreuungsrechtsreform 2023: Das neue Berichtswesen – Das haben Berufsbetreuer/innen zu beachten!
Webinar
Die am 1.1.2023 in Kraft tretende Betreuungsrechtsreform bedeutet eine Neuausrichtung der gesetzlichen Betreuungen: Im Fokus des neuen Rechts steht die Autonomie der betreuten Person bei der selbstbestimmten Besorgung ihrer Angelegenheiten. In der Berichterstattung gegenüber den Betreuungsgerichten – als Basis der Rechtsaufsicht – muss sich dieses widerspiegeln. Berufsbetreuer/innen haben neue Berichts- und Mitteilungspflichten zu erfüllen und müssen die Berichterstattung (insbesondere Anfangsbericht, Jahresbericht, Schlussbericht) auch inhaltlich anpassen. Welche konkreten neuen Vorgaben sind gesetzlich formuliert und welche weiteren Anforderungen ergeben sich konsequenterweise aus dem Perspektivwechsel? Die erfahrene Referentin erläutert in diesem 1,5-stündigen Kompakt-Webinar die grundlegenden Neuerungen in Bezug auf das Berichtswesen in Betreuungsverfahren und gibt wertvolle Umsetzungstipps. Das Webinar bietet allen Teilnehmer:innen die Möglichkeit zum Austausch mit der Referentin zu individuellen Praxisfragen. Mit dem ausführlichen Skript enthalten Sie viele Informationen und Unterlagen für Ihre tägliche Arbeit. Termine/Preise Wir bieten Ihnen für diese Veranstaltung mehrere Alternativtermine an. Bitte wählen Sie den gewünschten Termin in der Auswahlmaske „Veranstaltungstermin“. 15.07.2022 | 10:00 – 11:30 Uhr (1,5 Stunden) | online 28.10.2022 | 10:00 – 11:30 Uhr (1,5 Stunden) | online 27.10.2023 | 10:00 – 11:30 Uhr (1,5 Stunden) | online Vorzugspreis für Abonnenten (BtPrax, Bt-Recht): 74,00 €; Normalpreis: 89,00 € (jeweils zuzügl. 19 % MwSt.)
ab 74,00 € zzgl. MwSt.