Fort- und Weiterbildung zum Thema Bautechnik

Bautechniker kümmern sich um den erfolgreichen Ablauf kompletter Bauvorhaben. Entsprechende Weiterbildungen im Bereich der Bautechnik vermittelt Bautechnikern die fachliche Kompetenz, die sie für ihren Job brauchen. Als einer der führenden Fachverlage im Bereich Bautechnik bietet Reguvis Ihnen verschiedene Fort- und Weiterbildungen in der Baubranche an, in denen Sie Ihr Wissen erweitern und vertiefen können.

Optische Bauforensik
Seminar
Training mit Tatortlampen, Filterbrillen und Forensikkameras zur Aufklärung von Bauschäden Seit fast einem Jahrhundert werden in der Forensik Spuren von Körperflüssigkeiten durch Beleuchtung mit kurzwelligem Licht mittels Fluoreszenz sichtbar gemacht. Auch die im Bauwesen heute verbreiteten Stoffe enthalten Beimengungen, die bei Untersuchung mit Tatortlampen, Filterbrillen und Forensikkameras aufschlussreiche Bilder zeichnen. Der Referent Prof. Dr. Andreas O. Rapp begründete im Jahre 2013 an der Leibniz Universität dieses neue Forschungsgebiet und untersucht seitdem systematisch Materialien im Bauwesen hinsichtlich ihrer Fluoreszenz sowie ihres Absorptionsverhaltens im nahen ultravioletten und nahen infraroten Wellenlängenbereich mittels unterschiedlicher Lichtquellen, Filtern und Kameras. Schon Rapps erste Ergebnisse waren überraschend: In fast allen Fällen, die im Rahmen der Tätigkeit als ö.b.u.v. Sachverständiger untersucht wurden, offenbarten die Forensikbilder wichtige Informationen, die bei Tageslicht nicht erkennbar waren und die Aufklärung der Bauschäden erlaubten. Sachverständige aus den Bereichen Bau, Baubiologie u.a. Bereichen des Sachverständigenwesens sind eingeladen, die neue Technik der optischen Bauforensik in einem Praxisseminar selbst auszuprobieren und zu erlernen. Nach einer Einführung in die Grundlagen und Geräte trainieren die Teilnehmer an zahlreichen aufgebauten Trainingsstationen die Handhabung von Tatortlampen, Filterbrillen und Forensikkameras zur Aufklärung von Bauschäden. Das praktische Training an den Lernstationen findet unter Anleitung des Referenten statt, wobei es den Teilnehmern frei steht, entweder mit eigenen Geräten oder mit den Materialien, Tatortlampen, Filterbrillen, Referenzmustern, Kamerafiltern und Forensikkamera des Referenten zu trainieren. Geübt wird an zahlreichen Lernstationen aus den Bereichen Mineralische Baustoffe, Textilien, Urinkontaminationen, Holz, Parkett, PVC, Beschichtungen, Klebstoffe, Wasserschäden. Als Ergänzung und Vertiefung zu diesem Seminar bieten wir am Folgetag das erweiterte Aufbauseminar Optische Bauforensik an. VERANSTALTUNGSORT Fraunhofer-Institutszentrum Stuttgart Nobelstraße 12 70569 Stuttgart www.irb.fraunhofer.de Hotelempfehlungen in der Nähe: HOTELEMPFEHLUNGEN WICHTIGE INFORMATION Diese Seminar ist eine reine Präsenz Veranstaltung und kann nicht digital besucht werden! Die Teilnahme richtet sich nach den aktuellen Landeschutzverordnungen.
ab 969,00 €
Neu
Profi-Tipps für Bausachverständige
Webinar
Sachverständige aufgepasst! Unsere beliebte Reihe „Profi-Tipps für Bausachverständige“ geht in die nächste Runde. Anschaulich und kompakt gehen wir in unserer vierteiligen Webinar-Reihe verschiedenen fachspezifischen Themen nach, die Sie in Ihrer Berufspraxis bewegen. Die Methode der Technischen Quotelung richtig anwenden In den ersten beiden Webinaren widmen wir uns der „technischen Quotelung“. Sie kommt dann zum Tragen, wenn ein Problem besteht, auf das Mehrere Einfluss genommen haben könnten. Die einzelnen Beteiligten oder das Gericht befassen sich dann mit der Verteilung der Beseitigungskosten auf die einzelnen Beteiligten. Die technische Quotelung kann somit für Rechtsstreite als auch für Schiedsgutachten von Bedeutung sein. Wir zeigen Ihnen, wie Sie diese richtig erstellen, um somit den eigenen Vergütungsanspruch nicht zu verlieren sowie die eigene Haftung zu vermeiden. Was Sie bei der Gutachtenerstellung unbedingt beachten sollten Im dritten Modul gehen wir der Frage nach, wie ein Gutachten noch *präziser und gleichzeitig rechtssicher formuliert werden kann, um es für Leser:innen einfacher und nachvollziehbarer zu gestalten sowie Missverständnisse zu vermeiden. Typische Beispiele hierfür sind die Begriffe Mangel, Schaden und Norm, die für Juristinnen und Juristen etwas vollkommen anderes bedeuten können als für Ingenieurinnen/Ingenieure oder Handwerker:innen. Lernen Sie, wie die Sprache zu Ihrem Werkzeug wird und tragen Sie mit Ihrem sprachlich gut ausgearbeiteten Gutachten dazu bei, die Urteilsfindung vor Gericht zu erleichtern und sichern sich gleichzeitig lukrative Folgeaufträge. Digital kommunizieren mit der E-Akte Abschließend wagen wir einen Blick in die Zukunft, in dem wir das Thema „E-Akte“ näher beleuchten. Seit 2018 ist es erlaubt, Sachverständigengutachten digital bei Gericht einzureichen, seit 2022 ist der elektronische Rechtsverkehr für Gerichte sogar verbindlich. Von Seiten der Arbeitsgruppe „Modernisierung des Zivilprozesses“ wurde angeregt, dass öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige ab dem 01.01.2026 verpflichtet werden, am elektronischen Rechtsverkehr teilzunehmen. Erfahren Sie, wie die digitale Kommunikation funktioniert, welche Schritte Sie hierzu veranlassen müssen und welchen Nutzen Sie aus der Digitalakte ziehen können. Wir freuen uns auf Sie! Das sagen unsere Teilnehmer:innen „Klare und gute Erklärung des komplexen Themas.“ Peter Liechti, Tiger GmbH, Sachverständiger, zu Modul I und II: Technische Quotelung
ab 399,00 €
11. Fachtagung "Der Bausachverständige"
Kongress/Tagung
Spurensuche und Beweissicherung Sachverständige als Ermittler Was sich anhört wie ein Kriminalfilm im Fernsehen ist gleichzeitig ein wichtiger Bestandteil der klassischen Sachverständigentätigkeit. Die Sicherung von Beweisen, gepaart mit kriminalistischem Spürsinn und präzisen Arbeitsmethoden ist ­­– neben dem fundierten Fachwissen – der Schlüssel für das Auffinden von Ursachen für Bauschäden. Dazu kommt die schlüssige und verständliche Aufbereitung der Ergebnisse und ihre Darlegung vor Gericht. Die 11. Fachtagung »Der Bausachverständige« befasst sich mit verschiedenen Aspekten dieser sachverständigen »Ermittlungstätigkeiten« vor und während einer Baumaßnahme sowie im Schadens- und Katastrophenfall. Zudem wird erläutert, was aus juristischer Sicht von einem Gutachten erwartet wird. Die Tagung ist für eine Präsenzteilnahme bereits ausgebucht! Sie können sich gern noch einen digitalen Platz reservieren! SAVE THE DATE! Wann: 16.03.2023, 09:00 - 17:00 Uhr Wer: Bausachverständige und alle Interessierten Wo: Köln (ausgebucht) + online Preise Normalpreis: 389,- € zzgl. MwSt. Vorzugspreis für Abonnenten der BAU-SV-Zeitschrift: 359,- € zzgl MwSt. AUSSTELLER & SPONSOREN Für Ausstellungs- und Sponsorenmöglichkeiten sprechen Sie uns gerne an, Ihr Vertriebskontakt: André Fischer, andre.fischer@reguvis.de
ab 359,00 €
8. Kölner Wertermittlertag 2023
Kongress/Tagung
SAVE THE DATE!!! Als Sachverständiger wollen Sie Ihr Fachwissen auf dem aktuellen Stand halten und sich darüber hinaus mit erfahrenen Referenten über die aktuellen Entwicklungen in Ihrem Fachgebiet austauschen? Der 8. Kölner Wertermittlertag, moderiert von Frau Dr. Daniela Schaper und Vorträgen von weiteren namhaften Experten aus der Praxis, bietet Ihnen ein vielseitiges Programm. Auch in 2023 findet der 8. Kölner Wertermittlertag als ganztägige Hybrid-Veranstaltung, also in Präsenz und online statt. Die Vorträge aller Referentinnen und Referenten können Sie in mehreren Sessions mit ausreichend Pausen zum Verschnaufen verfolgen. Online + Präsenz Wann: 14.09.2023 von 09:30 bis 17:00 Uhr Wo: Online + Köln Tagungsort: AMERON Hotel Regent Köln, Melatengürtel 15, Köln Sie haben die Wahl: Sie kommen nach Köln und verfolgen den Wertermittlertag live vor Ort, treffen Kollegen und networken mit den Referenten im direkten Dialog. 90 Plätze stehen zur Verfügung. Schnell sein lohnt sich! Sie sparen Anfahrt, Zeit und Reisekosten und wählen sich im ortsunabhängig in den Wertermittlertag ein und verfolgen die Vorträge und Diskussionen bequem von zuhause oder Ihrem Schreibtisch aus. Wenn eine Präsenzveranstaltung aufgrund neuer Schutzverordnungen nicht möglich ist, findet am ursprünglich geplanten Termin die Veranstaltung ausschließlich online statt. Bitte wählen Sie unter TEILNAHMEART im Buchungsprozess ihre Präferenz aus (analog oder digital)! Aussteller & Sponsoren Für Ausstellungs- und Sponsorenmöglichkeiten sprechen Sie gerne unseren Kollegen André Fischer an. (E-Mail: andre.fischer@reguvis.de; Telefon: 0221 97 668 - 343)
ab 339,00 €
BauSV-Webinar: Niveaugleiche Türschwellen
Webinar
Im Rahmen dieses Webinars lernen die Teilnehmer die technische und rechtliche Kenntnisse zu niveaugleichen Schwellen an Gebäuden kennen. Das Webinar beginnt mit einer historischen Einordnung und der Erläuterung dazu, was öffentlich-rechtliche und vertragsrechtliche Fragen sein können, die es im Zusammenhang mit niveaugleichen Schwellen zu beachten gilt. Eine niveaugleiche Schwelle besteht aus mehr als nur der Schwelle selbst. Architektonisch gibt es hier mehr zu beachten als nur die Türkonstruktion selbst. Es werden Sonderfälle besprochen sowie Fragen des Einbruchsschutzes oder des Brandschutzes. Die Teilnehmer erhalten Gelegenheit für Rückfragen und es werden technische Varianten vorgestellt. Termine/Preise Wann: 29.03.2023, 09:30 - 17:00 Uhr (inkl.Pausenzeiten), online Preise: Normalpreis € 339,- zzgl. MwSt. Abonnenten der BauSV erhalten einen vergünstigten Tarif von 319,-€ zzgl. MwSt.
ab 319,00 €
Baumängel und Bauschäden in der Wertermittlung
Webinar
Gemäß Immobilienwertermittlungsverordnung sind Baumängel und Bauschäden marktgerecht unter den besonderen objektspezifischen Grundstücksmerkmalen zu berücksichtigen. Aufgrund der stark ansteigenden Nachfrage nach Immobilien in Ballungszentren steigen auch die Preise erheblich. Das Angebot wird immer knapper. Aus diesem Grund wirken sich Baumängel und Bauschäden in Ballungsgebieten, also Gegenden mit hohem Bodenrichtwertniveau, wenig bis gar nicht auf den Kaufpreis aus. Was zählt, ist die Lage. Dennoch gibt es einige Schäden, bei denen Käufer eher zögerlich sind. Bei Feuchteerscheinungen oder Schimmelschäden reagiert der Markt durchaus emotional, auch in Ballungsgebieten. Ein regelmäßig überschwemmter Keller eines Einfamilienhauses fällt bei einer Kaufentscheidung erfahrungsgemäß eher ins Gewicht als ein Riss in der Fassade oder eine defekte Heizung. Dabei reagiert der Einfamilienhausmarkt wesentlich sensibler als der Mehrfamilienhausmarkt. Lernen Sie die Baumängel und Bauschäden in der Wertermilltung kennen Die Webinar-Reihe stellt zunächst die typischen Baumängel und Bauschäden aus der Wertermittlungspraxis vor. Dabei werden auch Sanierungsmaßnahmen und Kostenansätze aufgezeigt. Im weiteren Verlauf wird ein Überblick über die vorhandenen Berechnungsmodelle in den Wertermittlungsrichtlinien gegeben. Es werden aktuelle Studien und Bewertungsansätze vorgestellt und kritisch diskutiert. Zum Abschluss werden typische Schadensbilder an konkreten Praxisbeispielen durchgerechnet und es wird besprochen, wie diese am besten im Gutachten dargestellt werden. Ihre individuellen Fragen werden im Anschluss gerne durch die Referentin Dipl. Ing. Daniela Unglaube beantwortet.
ab 284,00 €
BauSV-Webinar: Technologie trifft auf Bauwerk – Inspektion mit Drohnen
Webinar
BAUSV-WEBINAR Mit diesem BauSV-Webinar können Sie sich nun auch ganz bequem von zuhause aus auf den neuesten Stand bringen. Nutzen Sie unsere BauSV-Webinare und bleiben Sie informiert! Viele Bauwerke haben inzwischen ein Lebensalter erreicht, in dem in immer stärkerem Ausmaß Schäden auftreten. Mit konventionellen Methoden, wie z.B. Gerüststellung, ist die Lokalisierung eines Schadens vor allem in schlecht einsehbaren oder hohen Bauwerksbereichen schwierig, teuer und zeitaufwendig. Auch ist oft wenig über den allgemeinen Bauzustand dieser Bereiche, wenn nicht sogar des ganzen Gebäudes, bekannt. Hinzu kommen oft, je nach Träger, geringe Budgets für regelmäßiges Monitoring und Instandhaltung. Es gibt jedoch eine Lösung, die zunehmend den Markt erobert: Der Einsatz von Inspektionsdrohnen bietet vielfältige Möglichkeiten einer schnellen und effizienten Zustandserhebung und Dokumentation. Im Rahmen des Webinars werden Grundsätze der Drohnentechnologie und Einsatzbereiche bei Bauwerken vorgestellt, Chancen und Herausforderungen dieser Herangehensweise genauso wie ihr Mehrwert aufgezeigt. Exemplarisch werden der Einsatz einer Inspektionsdrohne an einem Bauwerk und die dabei entstandenen Luftaufnahmen und berechneten Datenausgabeprodukte vorgestellt. Ihre individuellen Fragen werden im Anschluss gerne von der Referentin Dipl.-Ing. Claudia Rougoor beantwortet. Wann: 08.02.2023, 09:00 - 10:30 Uhr Wer: Bausachverständige und alle Interessierten Was: Grundsätze der Drohnentechnologie und Einsatzbereiche bei Bauwerken, Chancen, Herausforderungen und Mehrwert dieser Herangehensweise, Exemplarische Vorstellung des Einsatzes einer Inspektionsdrohne an einem Bauwerk Preis: € 119,- zzgl. MwSt.
ab 119,00 €
Kostengünstiges Bauen und kritische Schnittstellen am Bau – Schäden vermeiden und Mangelstreit vorbeugen
Webinar
Die Bestrebungen zur Minimierung der Baukosten bergen die Gefahr, dass auf Konstruktionen zurückgegriffen wird, deren langfristige Gebrauchstauglichkeit zumindest fraglich ist. Dabei sind bei entsprechendem Know-How, ausreichender Planungs- und Ausführungszeit und einem angepassten, finanziellen Budget durchaus Bauweisen realisierbar, die diesen Ansatz schadenfrei verfolgen. Die Möglichkeiten der Kostenbeeinflussung im Bauwesen sind vielfältig. Zu Beginn des Planungs- und Ausführungsprozesses sind diese am größten und nehmen mit fortschreitender Projektrealisierung deutlich ab. Typische Ansätze betreffen sowohl die Gesamtkonzeption von Siedlungen und Gebäuden, als auch die Detailgestaltung. Hierauf wird im Webinar insbesondere eingegangen: Es werden empfehlenswerte, bedingt empfehlenswerte und nicht empfehlenswerte Maßnahmen dargestellt. Auch auf den Aspekt der durch Bauherren häufig gewünschten Einbeziehung von Eigenleistungen wird detailliert eingegangen. Ihre individuellen Fragen werden im Anschluss gerne durch die Referentin Dipl.-Ing. Architektin Silke Sous beantwortet.
ab 109,00 €
Modernisierung von geneigten Dächern - Schadensvermeidung beim Dachausbau
Webinar
Für Bausachverständige, Architekt:innen, Ingenieur:innen und alle Interessierten! In diesem Webinar erfahren Sie Wissenswertes über Wasser-, Luft- und Wärmeschutz bei ausgebauten Dächern - was ist zu beachten und nicht zu vergesssen. Ausgebaute Dächer müssen darunter befindliche Räume gegen das Eindringen von Feuchtigkeit von außen schützen. Die Dachkonstruktion muss den geschuldeten Wärmeschutz gewährleisten und gegen das Eindringen von Feuchtigkeit durch Wasserdampfdiffusion und Luftströmung aus dem Innenraum geschützt werden sowie dazu beitragen Lüftungswärmeverlusten und Zugerscheinungen zu vermeiden. Dies gilt auch bei der Umnutzung eines Speichers zu einem ausgebauten Dachgeschoss und stellt Planer:innen und Ausführende vor besondere Herausforderungen. Das Webinar befasst sich im Einzelnen mit folgenden Themen: Regenschutz Bauphysik ausgebauter Dächer (Wärme- und Feuchtigkeitsschutz) Belüftung der Dachkonstruktion – immer erforderlich? Luftdichtheit und Winddichtheit Ihre individuellen Fragen werden im Anschluss gerne durch die Referentin Dipl.-Ing. Architektin Silke Sous beantwortet.
ab 109,00 €
Holz-Flachdächer: Wärme-, Feuchte- und Holzschutz
Webinar
Flachdächer werden seit Jahrzehnten in Holzbauweise erstellt. Sie sind aufgrund des raschen Baufortschritts besonders wirtschaftlich. Dennoch verlangt Holz als organischer Baustoff beim Einsatz als Flachdach von allen Planungs- und Ausführungsbeteiligten umfassende Materialkenntnisse, die insbesondere den Wärme-, Feuchte- und Holzschutz betreffen. Zahlreiche Schadensfälle führen bei nicht belüfteten Flachdachkonstruktionen teilweise zu Verunsicherungen und werfen die Frage auf, ob diese Bauweise ausreichend dauerhaft und fehlertolerant ausgeführt werden kann. Diese Aspekte werden im Webinar behandelt: Bauphysikalische Grundlagen und Regelwerke Konstruktionsprinzipien Zuverlässigkeit nicht hinterlüfteter Holzflachdächer Funktionsweise feuchtevariabler Dampfsperren Schadensvermeidung In diesem Webinar gehen Sie diesen Punkten mit der Referentin Dipl.-Ing. Architektin Silke Sous nach, die Ihnen Ihre Fragen und Anregungen beantworten wird.
ab 109,00 €
Neu
Schlüsselfaktor Beweisbeschluss – Anforderungen und Fallstricke aus Sicht von Sachverständigen
Webinar
Langjährige Fachdiskussionen in Rechts- und Sachverständigenkreisen legen nahe, dass den am Bauprozess Beteiligten die faktischen Probleme im Umgang mit Beweisbeschlüssen bekannt sein dürften. Im Kern dreht sich die Debatte - ebenso wie zahlreiche Gerichtsentscheidungen - um die Frage, wie eine Aufgabenverteilung zwischen Gericht und Sachverständigen bei Er- und Bearbeitung von Beweisbeschlüssen gesetzeskonform und sachgerecht erfolgen kann. Doch wie kommt es, dass trotz klarer Prozessregeln und Erkenntnisse in Fachkreisen insbesondere der Bauprozess nach wie vor zu Unklarheiten in der Aufgabenverteilung verleitet? Wie können Sie vorbeugen und reagieren? Der Impulsvortrag zeigt ausgehend von den gesetzlichen Prozessregeln zunächst auf, welche Aufgabenverteilung zwischen Gericht und Sachverständigen besteht. Wichtige Wechselwirkungen zwischen materiell-rechtlichen Mangelbegriffsverständnis und Folgen für den Umgang mit Beweisbeschlüssen werden erläutert. Schließlich soll auf dieser Grundlage anhand ausgewählter „problematischer Fallkonstellatmossaionen“ skizziert werden, wie technische und rechtliche Fragestellungen in Beweisbeschlüssen ineinandergreifen können und welche Handlungsfolgen sich hier für Sachverständige nach ständiger und aktueller Rechtsprechung ergeben.
ab 109,00 €
KfW-Baubegleitung: Haftungsrisiko Stichprobenkontrolle
Webinar
Seit nunmehr einem runden Jahrzehnt gehören Baubegleitungen im Kontext KfW-geförderter Effizienzstandards zum Leistungsspektrum von Energieberatern. Dennoch ist diese Tätigkeit – und hier insbesondere die sog. Stichprobenkontrollen - aus Sicht von Praktikern bis heute mit dem Risiko verbunden „wie ein Objektüberwacher“ zu haften. Fragen, die Sie sich in Ihrer Praxis stellen müssen: Was tun? Wie kann Planungs- und Rechtsicherheit gelingen? Welche Vertragspflichten haben Energieberater, aber auch deren Auftraggeber? Das Webinar bündelt die hier wesentlichen haftungsrelevanten Aspekte, zeigt auf welche Rechtsunsicherheiten bestehen und wie diese vertraglich aufgegriffen werden können.
ab 109,00 €
Webinar-Reihe: Profi-Tipps für Bausachverständige | Modul IV: E-Akte
Webinar
Immer mehr Gerichte stellen ihre Zivilverfahren vollständig auf Digitalakten um. Um weiter als Sachverständige:r bei Gericht tätig sein zu können, benötigen Sachverständige die Hard- und Software, um auf digitalem Weg mit den Gerichten zu kommunizieren. Im Webinar wird dargestellt, was man hierfür veranlassen muss, wie die digitale Kommunikation funktioniert und welchen Nutzen Sachverständige aus der Digitalakte ziehen können. Seit 2018 dürfen Sachverständige ihre Gutachten digital bei Gericht einreichen. Seit dem 01.01.2022 ist der elektronische Rechtsverkehr für Gerichte verbindlich. Die Arbeitsgruppe „Modernisierung des Zivilprozesses“ hat angeregt, dass öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige ab dem 01.01.2026 verpflichtet sind, am elektronischen Rechtsverkehr teilzunehmen. Abschließend erhalten Sie einen Ausblick in die Zukunft. Wohin könnte sich die E-Akte entwickeln und warum. Bei diesem Webinar handelt es sich um Modul IV der vierteiligen Webinar-Reihe "Profi Tipps für Bausachverständige". Diese vermittelt kurz und kompakt wichtige Informationen für die Berufspraxis von Sachverständigen im Bauwesen. Das Format richtet sich in erster Linie an Expertinnen und Experten, die bereits Praxiserfahrung als Sachverständige:r sammeln konnten. Berufseinsteiger:innen, die ihr Wissen gezielt vertiefen und / oder Tipps zur Gutachtenerstellung erhalten möchten, sind ebenso herzlich willkommen.
ab 109,00 €

Was zeichnen unsere Fort- und Weiterbildungen zum Thema Bautechnik aus?

Die Bautechnik umfasst verschiedene, technisch-konstruktive Bereiche im Bauwesen, u.a.

  • Architektur,
  • Bauphysik,
  • Konstruktiven Ingenieurbau,
  • planerische und praktische Aufgabenbereiche im Hoch- und Tiefbau.

Die Aufgaben im Bereich der Bautechnik sind komplex und von vielen normativen Vorgaben geprägt. Dabei sind Sorgfalt und Präzision, aber auch Prozessoptimierung und Wirtschaftlichkeit von großer Bedeutung. Hierfür bietet Ihnen Reguvis verschiedene Weiterbildungen zur Bautechnik an, in denen Sie Ihr Fachwissen für den Baubetrieb entsprechend ausbauen können.

Was erwaretet Sie in Fort- und Weiterbildungen im Bereich Bautechnik?

  • Sie erhalten als Bautechniker wertvolles Praxiswissen aus der Baubranche, welches Sie direkt in Ihrem Alltag anwenden können.
  • Hochkarätige Referenten aus der Baubranche bringen Ihr Fachwissen auf den aktuellen Stand!
  • Networking - Treffen Sie Kollegen und Experten aus der Baubranche und tauschen Sie sich aus.

Neben unserer jährlichen Fachtagung zum Konstruktiven Ingenieurbau bieten wir eine Vielzahl an Online-Seminaren und Präsenz-Seminaren für Bautechniker an.