Fort- und Weiterbildung im Betreuungsrecht

Reguvis ist ein Anbieter für Fort- und Weiterbildungen im Betreuungsrecht. Unsere Fort- und Weiterbildungen bieten Ihnen stets aktuelle Themen zum Betreuungsrecht und der Betreuungspraxis. Unsere namhaften Expertinnen und Experten stehen für eine hohe inhaltliche Qualität rund um die rechtliche Betreuung. Unsere Präsenz- und Online-Formate ermöglichen Ihnen den wichtigen Austausch mit unseren Referentinnen und Referenten. So erhalten Sie Antworten auf individuelle Fragen aus Ihrem Betreuungsalltag und profitieren von wertvollen Praxistipps.

Sowohl bei unserer jährlichen Tagung als auch bei Seminaren und Webinaren zum Betreuungsrecht erweitern Sie Ihr Netzwerk automatisch und tauschen sich mit Gleichgesinnten des  aus.

Ob Grundlagenwissen zum Betreuungsrecht oder eine intensive Schulung zu komplexen Themen wie Sozialrecht oder Datenschutz – bei uns finden Sie eine große Auswahl an spannenden Themenfeldern zum Betreuungsrecht.

Alle Reguvis-Formate rund um das Fachgebiet Betreuungsrecht

Neu
Betreuungsrechtsreform 2023: Das neue Berichtswesen – Das haben Berufsbetreuer/innen zu beachten!
Webinar
Die am 1.1.2023 in Kraft tretende Betreuungsrechtsreform bedeutet eine Neuausrichtung der gesetzlichen Betreuungen: Im Fokus des neuen Rechts steht die Autonomie der betreuten Person bei der selbstbestimmten Besorgung ihrer Angelegenheiten. In der Berichterstattung gegenüber den Betreuungsgerichten – als Basis der Rechtsaufsicht – muss sich dieses widerspiegeln. Berufsbetreuer/innen haben neue Berichts- und Mitteilungspflichten zu erfüllen und müssen die Berichterstattung (insbesondere Anfangsbericht, Jahresbericht, Schlussbericht) auch inhaltlich anpassen. Welche konkreten neuen Vorgaben sind gesetzlich formuliert und welche weiteren Anforderungen ergeben sich konsequenterweise aus dem Perspektivwechsel? Die erfahrene Referentin erläutert in diesem 1,5-stündigen Kompakt-Webinar die grundlegenden Neuerungen in Bezug auf das Berichtswesen in Betreuungsverfahren und gibt wertvolle Umsetzungstipps. Das Webinar bietet allen Teilnehmer/innen die Möglichkeit zum Austausch mit der Referentin zu individuellen Praxisfragen. Mit dem ausführlichen Skript enthalten Sie viele Informationen und Unterlagen für Ihre tägliche Arbeit.
ab 84,00 €
Neu
Spezifische Kommunikation und unterstützte Entscheidungsfindung in der rechtlichen Betreuung
Webinar
Neue Anforderungen an rechtliche Betreuer:innen im Rahmen der Kommunikation Spätestens aufgrund der seit dem 01.01.2023 geltenden gesetzlichen Änderungen im Rahmen der rechtlichen Betreuung rücken die Themen Kommunikation sowie unterstütze Entscheidungsfindung immer mehr in den Fokus. Vor dem Hintergrund der Anforderungen des Gesetzgebers – und darüber hinausgehend – bieten wir Ihnen einen zweitägigen, insgesamt 12-stündigen interaktiven Workshop an, der sich gleichermaßen an erfahrene Betreuer:innen wie Einsteiger:innen richtet. Erproben Sie effektive Methoden der unterstützten Entscheidungsfindung Zunächst erlernen Sie die Grundlagen, Hintergründe und Funktionsweisen von Kommunikation und probieren gemeinsam diverse Kommunikationsmethoden aus. Anschließend beleuchten Sie diese aus der betreuungsspezifischen Sicht und reflektieren das eigene Handeln anhand zahlreicher Beispiele aus der Berufspraxis. Konflikt- und Machtmechanismen spielen hierbei ebenso eine Rolle wie die Analyse der persönlichen Haltung zu der/dem Betreuten und deren/dessen Themen. Nach einer kurzen Einführung zum Thema "Entscheidungen treffen" wird im weiteren Verlauf des Workshops ein besonderes Augenmerkmal auf die Methoden der unterstützten Entscheidungsfindung gelegt. In der Gruppe gehen Sie folgenden Fragestellungen nach und entwickeln gemeinsam Lösungsmöglichkeiten: Was ist unterstütze Entscheidungsfindung, warum und für wen ist das wichtig? Wie schaffe ich es, trotz der hohen Fallzahlen, die individuellen Wünsche gemeinsam mit dem betreuten Menschen herauszuarbeiten? Wie vermeide ich es, die Meinung und Wünsche von Betroffenen ggf. selbst unbewusst zu beeinflussen? Was sind die Grenzen der unterstützten Entscheidungsfindung? Als Teilnehmende erhalten Sie über den gesamtem Workshop hinweg viel Raum, um das eigene Handeln sowie die eigene Kommunikation zu reflektieren und Neues darüber zu lernen. Ein Skript mit Handlungsleitfäden und Checklisten rundet das Programm ab. Um einen konstruktiven Austausch in einem geschützten Rahmen zu ermöglichen, ist die Anzahl an Teilnehmenden auf 20 Personen begrenzt. Das sagen unsere Teilnehmer:innen „ Die Tatsache dass die Referentin selbst als rechtliche Betreuerin tätig ist, brachte für uns TN den großen Nutzen, dass sie ihr fundiertes theoretisches Wissen passgenau und praxisnah vermitteln konnte. Jederzeit war es möglich Einwürfe, Rückfragen oder Ergänzungen einzubringen. Die Übungen lockerten die Webinartage auf und vertieften die Theorie. Super! Danke!“ Andreas Schnittcher, Büro für rechtliche Betreuungen
ab 369,00 €
Neu
Intensiv-Webinar für Berufsbetreuer/innen – Die Betreuungsrechtsreform 2023 (6-stündig)
Webinar
Mit der Betreuungsrechtsreform zum 1.1.2023 wird das bisherige Betreuungsrecht umfassend geändert und neu strukturiert. Im Fokus des neuen Rechts steht die Autonomie der betreuten Person bei der selbstbestimmten Besorgung ihrer Angelegenheiten. Das Mittel der Stellvertretung darf nur eingesetzt werden, soweit es erforderlich ist. Zur Qualitätssicherung der Berufsbetreuung wird zudem ein Registrierungsverfahren mit persönlichen und fachlichen Mindesteignungsvoraussetzungen eingeführt. Dieses Webinar informiert Sie als Rechtliche Betreuer/in umfassend und praxisorientiert über die für Sie als Berufsbetreuer/in relevanten Änderungen durch die Reform. In 4 Sessions zu je 1, 5 Stunden werden alle Aspekte des neuen Rechts beleuchtet. Besondere Schwerpunkte werden auf die Themenkomplexe gelegt, in denen im Rahmen der Berufsbetreuung die meisten Praxisfragen auftauchen, z.B.: Registrierungsverfahren, Vergütung, Pflichten bei Führung der Betreuung (Stärkung der Selbstbestimmung, unterstützte Entscheidungsfindung etc.) und in den einzelnen Aufgabenbereichen, auf die genauer eingegangen wird. Unser erfahrener Referent, Jürgen Thar, ist seit 29 Jahren Berufsbetreuer, renommierter Fachbuchautor (u.a. Das Betreuungsbüro, Leitfaden Betreuungsrecht) und ausgewiesener Kenner der Materie. Das Webinar bietet allen Teilnehmer/innen die Möglichkeit zum Austausch mit dem Referenten zu individuellen Praxisfragen. Mit dem ausführlichen Skript enthalten Sie viele Informationen und Unterlagen für Ihre tägliche Arbeit. Das sagen unsere Teilnehmer:innen "Ich habe selten eine Veranstaltung besucht, die so informativ und kurzweilig war" Andrea Ittner-Rauch, Rechtsanwältin Termine jeweils 09.30 bis 11.00 Uhr an 4 Vormittagen: 08. + 09. + 10. + 13.03.2023
ab 179,00 €
Kompaktwissen aus erster Hand: Das neue Betreuungsrecht 2023
Webinar
Mit der Betreuungsrechtsreform zum 1.1.2023 wird das Betreuungsrecht umfassend geändert und auch in seiner Struktur grundlegend reformiert. Inhaltlich liegt der Fokus der Reform in der Gewährleistung der Unterstützung der betreuten Person bei der selbstbestimmten Besorgung ihrer Angelegenheiten. Rechtliche Betreuer:innen dürfen das Mittel der Stellvertretung nur einsetzen, soweit es erforderlich ist. Zur Qualitätssicherung wird ein neues Registrierungsverfahren mit persönlichen und fachlichen Eignungsvoraussetzungen für Rechtliche Berufsbetreuer:innen eingeführt. Das erwartet Sie Dieses Kompakt-Webinar informiert Sie in 4 Sessions zu je 90 bzw. 60 Minuten auf die neue Rechtslage nach der Reform des Betreuungsrechts. Sie erhalten einen Überblick über die wesentlichen Änderungen im BGB, im FamFG, in der ZPO, im VBVG und über das neue Betreuungsorganisationsgesetz (BtOG). Inhalte Bezogen auf die unterschiedlichen Akteure des Betreuungswesens wird die zentrale Frage behandelt: Welche Aufgaben kommen auf Sie zu – Was ist neu, was bleibt wie bisher? z.B. aus dem Bereich Büroorganisation (Berichtswesen): Welche Änderungen sind bei den Berichtspflichten zu beachten? Wer ist Adressat, was sind die Inhalte? z.B. aus dem Aufgabenbereich Vermögenssorge: Welche Neuerungen sind in der Vermögenssorge zu beachten? Gibt es wesentlichen Änderungen bei den Genehmigungspflichten? z.B. Anhörungspflichten: Was ändert sich – an welchen Kriterien hat sich die gerichtliche Aufsicht künftig zu orientieren? z.B. Aufgaben der Betreuungsbehörden und -vereine: Was haben Betreuungsbehörden und -vereine zukünftig in Bezug auf den Datenschutz zu beachten? Welche Aufgaben kommen im Rahmen der erweiterten Unterstützung auf die Betreuungsbehörden zu und was können sie delegieren? Wie sieht das neue Registrierungsverfahren aus? Unsere erfahrenen Referentinnen waren an der Gesetzgebung im Referat für das Betreuungsrecht des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz maßgeblich beteiligt. Das sagen unsere Kund:innen: "Ich habe selten so ein gut organisiertes, qualitativ hochwertiges und fachlich gewinnbringendes Webinar erlebt!" Sandra Schlenger, Überörtliche Betreuungsbehörde, Cottbus
ab 159,00 €
Ehegattenvertretungsrecht - Anwendung und Praxisfragen
Webinar
Mit dem Gesetz zur Reform des Vormundschafts- und Betreuungsrechts wird es mit § 1358 BGB zum 1.1.2023 ein eingeschränktes Ehegattenvertretungsrecht für die Gesundheitssorge geben. Die Betreuungsbehörden und die Betreuungsvereine haben im Rahmen der Vorsorgeberatung auch auf das neue Ehegattenvertretungsrecht hinzuweisen. Sie haben allerdings keine Verpflichtung, vertretende Ehegatten zu beraten und zu unterstützen. Die Voraussetzungen für den Eintritt des neuen Ehegattenvertretungsrechts sind komplex und von vielfachen Bedingungen abhängig. In dem Online-Seminar werden die grundlegenden Voraussetzungen und der Umfang des Ehegattenvertretungsrechts vorgestellt und die notwendigen Prüfschritte sowie die gesetzlichen Ausschlussgründe erläutert. Daneben werden Anwendungsprobleme der Praxis erörtert sowie Checklisten und verschiedene Mustervorlagen zum Ehegattenvertretungsrecht vorgestellt. Termine und Preise Bitte wählen Sie den gewünschten Termin in der Auswahlmaske „Veranstaltungstermin“. 10.03.2023 | 11:00 – 13:00 Uhr (2 Stunden) | online 08.08.2023 | 11:00 – 13:00 Uhr (2 Stunden) | online Sonderpreis für Abonnenten (BtPrax, Datenbank Bt-Recht): 79,00 € zzgl. 19% MwSt. (94,01 € inkl. MwSt.); Normalpreis: 89,00 € zzgl. 19% MwSt. (105,91 € inkl. MwSt.)
ab 79,00 €
Praxistalk Sozialrecht in der rechtlichen Betreuung
Webinar
Seien Sie dabei bei unserem ersten Praxistalk zum Thema „Sozialrecht in der rechtlichen Betreuung“. In diesem exklusiven Webinar beleuchten unsere Experten Ulf Schönenberg-Wessel (Fachanwalt für Sozialrecht) und Jürgen Thar (langjähriger Berufsbetreuer) das Thema „Sozialrecht“ und die spezifischen Fragestellungen und Probleme in der Betreuungspraxis. Unter dem Motto „Recht haben und Recht bekommen“ werden anhand zahlreicher aktueller Fallbeispiele Möglichkeiten und Hindernisse diskutiert und Handlungsleitfäden für die Umsetzung in der Praxis abgeleitet. Der lebendige Austausch wird moderiert vom Team der Reguvis Akademie. Haben Sie in Ihrem beruflichen Alltag als rechtliche:r Betreuer:in Situationen im Bereich des Sozialrechts erlebt, in denen Sie nicht weiterwussten, da Theorie und Praxis stark voneinander abwichen? Haben Sie darüber hinaus Fragen zum Sozialrecht, die sich bislang nicht klären ließen oder möchten Ihr Wissen in diesem Bereich vertiefen, um noch mehr Sicherheit für den beruflichen Alltag zu erlangen? Dann sind Sie bei uns richtig! Für eine optimale Vorbereitung bitten wir Sie, uns Ihre Fragen und Fallbeispiele vorab per E-Mail bis zum 24.02.2023 an veranstaltungen@reguvis.de einzureichen. Sollten Ihnen im Verlauf des Praxistalks spontan Themen einfallen, haben wir dafür einen zusätzlichen Zeitraum eingeplant.
ab 139,00 €
Webinar: Wissen für Betreuungsvereine – Anforderungen des neuen Betreuungsrechts 2023
Webinar
Durch das Gesetz zur Reform des Vormundschafts- und Betreuungsrechts wird das heute geltende Betreuungsrecht grundlegend reformiert und neu strukturiert. Das neue Gesetz ändert vieles für die Betreuungsvereine, die ehrenamtlichen und die beruflichen Betreuer/innen. Informieren Sie sich rechtzeitig und rechtssicher! Dieses 3-stündige Webinar bereitet Sie als Mitarbeiter/in eines Betreuungsvereins optimal auf die neue Rechtslage vor und gibt Antworten auf die für Sie relevanten Fragen – was ist neu, was bleibt wie bisher? Im Fokus stehen die für Sie als Mitarbeiter/in eines Vereins wichtigsten Themenkomplexe, u.a. Anforderungen an Mitarbeiter/innen, Aufgaben, Betreuungsführung, Anerkennung, Förderung und Finanzierung. Unsere Referentin, Barbara Dannhäuser, ist Sozialarbeiterin, Supervisorin und Referentin der Arbeitsstelle Rechtliche Betreuung DCV, SkF und SKM in Düsseldorf. Sie hat selbst lange im Betreuungsverein gearbeitet und ist seit 2006 auf Bundesebene tätig. Sie war im Diskussionsprozess des BMJV beteiligt, ist eine anerkannte Expertin für Betreuungsvereine und Mitglied im BGT Vorstand. Das Webinar bietet allen Teilnehmer/innen die Möglichkeit zum Austausch mit der Referentin zu individuellen Praxisfragen. Mit dem ausführlichen Skript enthalten Sie viele Informationen und Unterlagen für Ihre tägliche Arbeit. Termine und Preise Wir bieten Ihnen für diese Veranstaltung mehrere Alternativtermine an. Bitte wählen Sie den gewünschten Termin in der Auswahlmaske „Veranstaltungstermin“. 14.02.2023 | 9:30 – 11:00 Uhr und 13:00 – 14:30 Uhr (2 x 1,5 Stunden) | online 16.05.2023 | 9:30 – 11:00 Uhr und 13:00 – 14:30 Uhr (2 x 1,5 Stunden) | online Vorzugspreis für Abonnenten (BtPrax, Datenbank Bt-Recht) 99,00 €; Normalpreis 109,00 € (jeweils zzgl. MwSt.)
ab 99,00 €
Betreuerwissen Erbrecht– effektiv handeln, Haftung vermeiden
Webinar
Kommt es während der Betreuung zum Todesfall in der Familie des betreuten Menschen stehen Betreuer*innen vor einer Vielzahl von Herausforderungen: Soll das Erbe ausgeschlagen werden? Welche Auswirkungen hat die Erbschaft auf Sozialleistungen? Ist der betreute Mensch Pflichtteilsberechtigt und wie kann ich seine Ansprüche effektiv durchsetzen? Wie kann ich den betreuten Menschen effektiv schützen, wenn sich später herausstellt, dass der Nachlass überschuldet ist? Diese erfolgreiche Webinar-Reihe „Betreuerwissen Erbrecht – effektiv handeln und Haftung vermeiden“ vermittelt kompakt das notwendige Fach- und Handlungswissen Im Spannungsfeld zwischen Erbrecht und Betreuungspraxis. Unser erfahrener Referent – selbst Rechtsanwalt und Notar – stattet Sie mit allen erforderlichen Informationen, Werkzeugen und Handlungsempfehlungen aus, um die Interessen des betreuten Menschen zu wahren und eine eigene Haftung zu vermeiden. Das Seminarskript enthält viele Checklisten und Muster für Ihre tägliche Arbeit. Teilnehmerstimmen zur Webinar-Reihe (Juli 2020): „Klasse Durchführung – knapp, sachlich und die Fragen werden beantwortet!“ – „Der Inhalt wurde sehr klar, gut strukturiert und leicht verständlich vorgetragen – Super!“ Teilnehmerstimmen (Herbst 2021): "hervorragender Referent!"- "Ein hohes Niveau!" Die Reihe besteht aus 4 Modulen mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten. Termine und Preise Module 1 – 4 : Betreuerwissen Erbrecht – effektiv handeln und Haftung vermeiden Dauer/Modul: jeweils 2,5 Std. Vortrag inkl. Fallbeispiele und aktiver Diskussion Termine: 08. + 09. + 15. + 16.03.2023 | jeweils 09:30 bis 12:00 Uhr Kompaktpreis für alle 4 Module (4 x 150 Minuten): 299,00 € für Abonnenten (BtPrax, Datenbank Bt-Recht), Normalpreise 329,00 €, jeweils zzgl. MwSt.
ab 299,00 €
Webinar: Vermittlung anderer Hilfen und erweiterte Unterstützung nach dem neuen BtOG
Webinar
Mit der Reform des Vormundschafts- und Betreuungsrechts wandeln sich auch die Kern-Aufgaben für Betreuungsbehörden; das Betreuungsbehördensgesetz (BtBG) wird zum Betreuungsorganisationsgesetz (BtOG) erweitert. Die Art der Vermittlung anderer Hilfen wurde konkretisiert, damit die betroffene Person auch dort ankommt, wo es Hilfe gibt. Die Behörde soll künftig selbst dafür Sorge tragen, dass Ansprüche erkannt und Leistungsanträge gestellt werden. Genügt dies nicht zur Vermeidung einer Betreuung, kann die Durchführung einer erweiterten Unterstützung geprüft werden. Was im Vorfeld eine Kann-Bestimmung ist (§ 8 Abs. 2 BtOG), wird im Betreuungsverfahren zur Pflichtaufgabe (§ 11 Abs. 3, 4 BtOG). Betreuungsbehörden müssen sich daher auf die Bewältigung dieser Aufgaben gut vorbereiten – hierfür vermittelt dieses praxisoriengtierte Webinar Handwerkszeug und Impulse. Da die Delegation der Erweiterten Unterstützung an anerkannte Betreuungsvereine und berufliche Betreuer/innen möglich ist, tut sich für sie abseits des gerichtlichen Verfahrens eine neue Verdienstmöglichkeit auf. Unabhängig davon müssen Betreuer/innen den betroffenen Menschen ebenfalls „andere Hilfen“ erschließen, wenn die rechtliche Betreuung den Unterstützungsbedarf nicht abdeckt bzw. dadurch die Aufhebung der Betreuung ermöglicht wird. Die Referentin Ina Bürkel erläutert in diesem 4-stündigen Webinar als eine Art „Crash-Kurs“ die Herangehensweise an die Vermittlung anderer Hilfen und die darüber hinaus gehende Erweiterte Unterstützung. Das Webinar bietet allen Teilnehmer/innen die Möglichkeit zum Austausch mit der Referentin zu individuellen Praxisfragen. Mit dem ausführlichen Skript enthalten Sie viele Informationen für Ihre tägliche Arbeit. Agenda/Themenschwerpunkte Sozialleistungsansprüche erkennen und Betroffene bei der Antragstellung unterstützen Andere Hilfen erfolgreich vermitteln – wie geht das? Was ist überhaupt eine „andere Hilfe“? Erweiterte Unterstützung – wenn es ein bisschen länger dauert Chancen und Grenzen der Vermittlung und Unterstützung Gestaltungsmöglichkeiten der Delegation an Vereine und Betreuer/innen Termine/Preise (bitte wählen Sie in der Buchungsmaske das passende Datum aus): 28.02.2023 | 08:30 – 10:30 Uhr + 11:00 – 13:00 Uhr (4 Stunden) | online 06.06.2023 | 08:30 – 10:30 Uhr + 11:00 – 13:00 Uhr (4 Stunden) | online 21.09.2023 | 08:30 – 10:30 Uhr + 11:00 – 13:00 Uhr (4 Stunden) | online Vorzugspreis für Abonnierende (BtPrax, Datenbank Bt-Recht) 139,00 €; Normalpreis 159,00 € (jeweils zzgl. MwSt.)
ab 139,00 €
7. BtPrax-Tag
Kongress/Tagung
Die Fachtagung für Profis in der rechtlichen Betreuung am 08.09.2023 – Hybrid oder vor Ort in Köln Als Experte in der Betreuungspraxis sind Sie ständig mit neuen Herausforderungen und Praxisproblemen konfrontiert, zudem bestimmt die Reform des Betreuungsrechts dieses Jahr 2023. Sie möchten auf dem Laufenden bleiben und Antworten auf Fragen in Ihrem beruflichen Alltag bekommen? Namhafte Expert:innen diskutieren mit Ihnen aktuelle Praxis- und Anwendungsfragen – Profitieren Sie von unseren Experten und dem Erfahrungsaustausch mit Kolleginnen und Kollegen! Termin, Ort und Uhrzeit Wann? 08. September 2023 Wie lange? 09:00 bis ca. 16:30 Uhr Wo? Online oder | KOMED im Mediapark, Köln Der 7. BtPrax-Tag findet erneut als Hybridveranstaltung statt! Wir bieten in diesen unsteten Zeiten der Pandemie – neben unseren reinen Online-Veranstaltungen – auch hybride Veranstaltungen an: Hybrid bedeutet, dass eine begrenzte Präsenzteilnahme vor Ort als auch die Online-Teilnahme möglich ist. Sie haben die Wahl: Sie kommen nach Köln und verfolgen den 7. BtPrax-Tag live vor Ort, treffen Kollegen und networken mit den Referenten im direkten Dialog. 70 Plätze stehen nach den aktuellen Corona-Schutzverordnungen zur Verfügung. Schnell sein lohnt sich! Sie sparen Anfahrt, Zeit und Reisekosten und wählen sich im ortsunabhängig in den 7. BtPrax-Tag ein und verfolgen die Vorträge und Diskussionen bequem von zuhause oder Ihrem Schreibtisch aus. Wenn eine Präsenzveranstaltung aufgrund neuer Schutzverordnungen nicht möglich ist, findet am ursprünglich geplanten Termin die Veranstaltung ausschließlich online statt. Bitte wählen Sie am Ende des Bestellvorgangs unter TEILNAHMEART Ihre Präferenz aus.
ab 209,00 €
Webinar: Rechtsfragen der Beratung und Information zu Vorsorgevollmachten und Betreuungsverfügungen
Webinar
Als Mitarbeiter:in einer Betreuungsbehörde oder eines Betreuungsvereins müssen Sie zu Vorsorgevollmachten und Betreuungsverfügungen beraten und informieren. Die Urkundsperson der Betreuungsbehörde soll Unterschriften unter Vorsorgevollmachten und Betreuungsverfügungen öffentlich beglaubigen. Dieses Webinar vermittelt Ihnen anschaulich und praxisnah die einschlägigen Rechtsgrundlagen sowie die Rechte und Pflichten rund um Beratung und Beglaubigung. Auf die Änderungen durch die Reform des Betreuungsrechts wird eingegangen. Im Fokus stehen Fragen und Fallbeispiele zu den folgenden Themenkomplexen: Rechtsgrundlagen der Aufgaben der Betreuungsbehörden und Betreuungsvereine Typische Beratungsfragen: Wirksamkeit und Widerruf der Vollmacht, Haftung des Bevollmächtigten, Aufwendungsersatz und Vergütung für Bevollmächtigte, Formerfordernisse für Vollmachten Vollmachten und RDG Rechtsgrundlagen zu Vollmachten und zum Auftragsverhältnis Inhaltliche Regelungen des Auftragsverhältnisses Rechtsfragen zur Beglaubigung durch die Urkundsperson der Betreuungsbehörde Haftungsfragen der Beratung, Haftung der Bevollmächtigten Aktuelle Praxisfragen und Rechtsprechung Ausblick: Änderungen durch die Reform des Betreuungsrechts Unser erfahrener Referent, Guy, Walther, Frankfurt am Main, ist renommierter Fachbuchautor (u.a. Handbuch Betreuungsbehörde) und Referent zum Betreuungs- und Unterbringungsrecht. Als Datenschutzbeauftragter der Stadt Frankfurt a.M. ist er ausgewiesener Kenner der Materie. Das Webinar bietet allen Teilnehmer/innen die Möglichkeit zum Austausch mit dem Referenten zu aktuellen Praxisfragen. Termine/Preise 25.04.2023, 9:00 – 11:00 Uhr + 11:30 – 13:30 Uhr | online Sonderpreis für Abonnenten (Zeitschrift BtPrax oder Datenbank Bt-Recht): € 99,00 (zzgl. MwSt.); Normalpreis: € 119,00 (zzgl. MwSt.)
ab 99,00 €

Weitere Themen rund um Betreuungsrecht

Was erwartet Sie in Fort- und Weiterbildungen im Bereich Betreuungsrecht?

Neben unserer jährlichen Tagung BtPrax-Tag bieten wir eine Vielzahl an Webinaren und Seminaren zum Thema Betreuungsrecht. Unser Angebot an Fort- und Weiterbildung haben wir hinsichtlich der Betreuungsrechtsreform 2023 erweitert. Dieses ist u.a. auf den Bedarf von Berufsbetreuer:innen, sowie von Mitarbeiter:innen in Betreuungsbehörden und Betreuungsvereinen speziel ausgerichtet. Wir decken ebenso Spezialthemen der Betreuungspraxis wie u.a. Erbrecht, Sozialrecht, Psychiatrische Grundlagen sowie Unterbringungsrecht.

  • Die Betreuungsrechtsreform 2023
    • Grundlagen für Berufsbetreuer:innen
    • Neuerungen für Betreuungsbehörden (BtOG)
    • Wissen für Betreuungsvereine
    • Neues aus der Rechtspflege
  • Betreuerwissen Sozialrecht
  • Betreuerwissen Erbrecht
  • Betreuerwissen Psychiatrische Grundlagen
  • Betreuerwissen Unterbringung und freiheitsentziehende Maßnahmen
  • Datenschutz für die Betreuungspraxis

Alle unsere Fort- und Weiterbildungen werden von Experten und Expertinnen im Betreuungsrecht geplant und durchgeführt.