Webinar-Reihe: Grundzüge der Beleihungswertermittlung

Die Beleihungswertermittlung stellt eine eigene Aufgabe der Immobilienbewertung dar, die an strenge Vorgaben gebunden ist. Wer sie erfolgreich bewältigen will, muss die bestehenden regulatorischen Vorgaben kennen sowie die Hintergründe der Kreditwirtschaft...

Mehr erfahren

ab 284,00 €

zzgl. MwSt. pro Teilnehmer

Normalpreis: 335,- € zzgl. MwSt. (398,65 € inkl. 19% MwSt.) Vorzugspreis für Abonnenten: 284,-€ zzgl. MwSt. (337,96 € inkl. 19% MwSt.)

Allgemeine Informationen

Die Beleihungswertermittlung stellt eine eigene Aufgabe der Immobilienbewertung dar, die an strenge Vorgaben gebunden ist. Wer sie erfolgreich bewältigen will, muss die bestehenden regulatorischen Vorgaben kennen sowie die Hintergründe der Kreditwirtschaft zur Sicherheitenbeurteilung nachvollziehen können.
Die Webinar-Reihe stellt den gesamten Bereich der Beleihungswertermittlung dar, von den Internationalen und nationalen Regelungen, über die verschiedenen Formen des Beleihungswertgutachten, bis hin zu den einzelnen Verfahren, mit ihren teils von der Marktwertermittlung deutlich abweichenden Vorgaben und Verfahrensschritten.
Der Schwerpunkt liegt auf der Vermittlung des anwendungsbezogenen Fachwissens (bankbezogenen Aspekte wie Realkreditprivilegierung, Deckungsstockfähigekeit, Beleihungswert, Beleihungsgrenze, Anforderung an Gutachten, Verfahrensbesonderheiten).
Es werden die Besonderheiten der einzelnen Bewertungsverfahren, wie Sicherheitsabschlag, Kapitalisierungszinssätze, Modernisierungsrisiko usw. anhand praktischer Beispiele herausgearbeitet sowie der Unterschied zur Marktwertermittlung erläutert.
Ein weiterer Themenkomplex umfasst die Besonderheiten und auch Vereinfachungsmöglichkeiten im Bereich der Kleindarlehensbewertung.
Ebenso wird die Bewertung von Erbbaurechten in dem in der kreditwirtschaftlichen Bewertungspraxis etablierten „Münchener Verfahren“ nach Alfred Werth dargestellt.
Grundlage der Webinar-Reihe bildet das vom Referenten entwickelte und seit 2006 an der Sparkassenakademie umgesetzte und laufend aktualisierte Ausbildungsprogramm für Gutachter.

Wann: 13. + 14. + 15. + 20.06.2022 | 10:00 bis 11:30
Wo: online via ZOOM
Preis: 335,-€ zzgl. MwSt. Normalpreis / 284,- € zzgl. MwSt. Vorzugspreis für Abonnenten

Die Reihe „Grundzüge der Beleihungswertermittlung “ vermittelt das notwendige, bankspezifische Fachwissen zur Erstellung und Beurteilung von Beleihungswertgutachten gemäß den bankrechtlichen Vorschriften (u.a. § 16 PfandBG, Art 208 CRR, BelWertV, MaRisk).

Die Webinar-Reihe besteht aus 4 Modulen.

Vorteile

  • Referent - renommierter und fachkundiger Experte
  • Zugang - bequem von Zuhause mit unkomplizierter Technik teilnehmen
  • umfangreiches Programm - hohe Bandbreite an Themen in kurzer Zeit

Zielgruppe

Für Immobiliensachverständige, die sich den Bereich der Beleihungswertermittlung als Geschäftsfeld erschließen oder ihre diesbezüglichen Kenntnisse vertiefen wollen, mit Bewertungsfragen befasste Mitarbeiter in Kreditinstituten und Versicherungen sowie für Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, die ihre Mandanten auch in Fragen der Finanzierung und Verhandlungen mit Banken beraten.

Agenda

Modul 1: Rechtlicher und wirtschaftlicher Rahmen der Beleihungswertermittlung

  • Anforderungen an die Beleihungswertermittlung und Kreditsicherheit nach
  • CRR ( Capital Requirements Regulation EU Verordnung 575 / 2013)
  • PfandBG (Pfandbriefgesetz)
  • BelWertV (Beleihungswertermittlungsverordnung)
  • MaRisk (Mindestanforderungen an das Risikomanagement )

Modul 2: Anforderungen an Gutachter:innen und Gutachten in der Beleihungswertermittlung

  • Qualifikation und Stellung des Gutachters
  • Inhalt und Umfang des Beleihungswertgutachtens
  • Besonderheiten im Kleindarlehensbereich

Modul 3: Die Bewertungsverfahren gem. BelwertV

  • Ertragswertverfahren - Ablauf und Mindestansätze
  • Sachwertverfahren - Wertansätze und Abschläge
  • Vergleichswertverfahren - Anwendungsbereich und Anforderungen an Vergleichswerte

Modul 4: Sonderfälle der Beleihungswertermittlung und Beleihungswertableitung

  • Das Münchner Verfahren zur Bewertung von Erbbaurechten
  • Umgang mit Rechten und Belastungen in Abt II
  • Ableitung und Begründung des Beleihungswertes

Referent/innen

Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Viktor-Hermann Müller

Herr Müller, Jahrgang 1958, ist seit 1999 als öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken in Stuttgart tätig. Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt hierbei auf der Bewertung von gewerblich genutzten Objekten, welche er regional und überregional sowohl im Auftrag der Kreditwirtschaft als auch der privaten Grundstückseigentümer bewertet. Hierbei stützen sich seine Bewertungen nicht nur auf umfangreiches, theoretisches Wissen, sondern auch auf seine langjähriger Erfahrungen aus dem Bereich der Vermittlung und Verwaltung von Wohn- und Gewerbeimmobilien, welche er durch seine Tätigkeit in einem überregional tätigem Immobilienvermittlungsunternehmen und als Bereichsleiter Immobiliengeschäft einer großen Genossenschaftsbank gesammelt hat. Dieses Fachwissen gibt Herr Müller auch in der Aus- und Fortbildung von Sachverständigen seit vielen Jahren weiter. Er ist unter anderem Lehrbeauftragter und Dozent der  TAS Technischen Akademie Südwest an der Fachhochschule Kaiserslautern  DIA Deutsche Immobilienakademie an der Universität Freiburg  Frankfurt School of Finance & Management, Frankfurt  Sparkassenakademie Rheinland-Pfalz in Mainz, wo er für die gesamte Aus- und Fortbildung der Sparkassengutachter verantwortlich zeichnet.  IFS Institut für Sachverständigenwesen, Köln im Zertifikatslehrgang Immobilienbewerter Viktor-Hermann Müller ist stellvertretender Vorsitzender des Gutachterausschusses der Landeshauptstadt Stuttgart und Mitglied des Fachausschusses Grundstücksbewertung bei der IHK Region Stuttgart sowie Vorstandsmitglied im Arbeitskreis Bausachverständige im BDB Baden-Württemberg. Er ist durch die HypZert GmbH zertifizierter Gutachter für finanzwirtschaftliche Zwecke HypZert (F) .

Hinweise

Anmeldung
Klicken Sie oben auf "jetzt anmelden " um sich verbindlich anzumelden. Für die Anmeldung muss der Teilnehmer den Vor- und Zunamen, eine gültige E-Mail-Adresse und eine Rechnungsadresse angeben. Wir bestätigen Ihnen zunächst den Eingang Ihrer Anmeldung per E-Mail. Die Rechnung wird Ihnen nach der verbindlichen Anmeldung per Post zugeschickt.

Tagungsunterlagen
Den Teilnehmern werden die Präsentationsfolien digital bereitgestellt.

TECHNISCHE VORAUSSETZUNGEN

Sie können ganz einfach an einer Sitzung teilnehmen, von überall und jederzeit, mit einem kompatiblen Computer oder von einem Mobilgerät aus!

Die Durchführung des Webinars erfolgt über die Anwendung "ZOOM". Sobald die Mindestteilnehmerzahl erreicht ist, erhalten Sie einen persönlichen Teilnahme-Link zugeschickt. Die Zuschaltung zum Webinar ist sehr einfach und ohne technische Kenntnisse realisierbar.

Sie benötigen einen internetfähigen Rechner/ Laptop, von dem Sie das Webinar verfolgen können. Sie erhalten vor Beginn des Webinars von uns den Link und die Zugangsdaten zur Teilnahme am Webinar. Durch Klicken auf diesen Link einige Minuten vor Beginn des Webinars wählen Sie sich ein und gelangen in einen virtuellen Warteraum. Sobald die Übertragung von unserem Organisator gestartet wird, nehmen Sie automatisch daran teil. Eine gute Internetverbindung ist Voraussetzung!

Wir weisen Sie darauf hin, dass Ihre Email-Adresse an den Anbieter (Vorzugsweise ZOOM) des Webinars weitergegeben wird, damit eine Anmeldung zu Webinar möglich ist. Außerdem ist der Name, mit dem Sie sich anmelden für alle andere Teilnehmer*innen im Webinar sichtbar.

ab 284,00 €

zzgl. MwSt. pro Teilnehmer

Normalpreis: 335,- € zzgl. MwSt. (398,65 € inkl. 19% MwSt.) Vorzugspreis für Abonnenten: 284,-€ zzgl. MwSt. (337,96 € inkl. 19% MwSt.)