Webinar-Reihe: ImmoWertV 2021: Für die Wertermittlung erforderliche Daten | Modul 3 - Ableitung und Veröffentlichung der wichtigsten Daten

Ab dem 01.01.2022 gilt in Deutschland die neue Immobilienwertermittlungsverordnung (ImmoWertV 2021). Sie bildet die Rechtsgrundlage für die Immobilienwertermittlung nach dem Baugesetzbuch (BauGB) und verpflichtet Gutachterausschüsse und Sachverständige...

Mehr erfahren

ab 299,00 €

zzgl. MwSt. pro Teilnehmer

Einzelmodul Normalpreis: 349,00 € zzgl. MwSt./Teilnehmer (415,31 € inkl. 19% MwSt.) Vorzugspreis für Abonnenten: 299,00 € zzgl. MwSt./Teilnehmer (355,81 € in kl. 19% MwSt.)

Allgemeine Informationen

Ab dem 01.01.2022 gilt in Deutschland die neue Immobilienwertermittlungsverordnung (ImmoWertV 2021). Sie bildet die Rechtsgrundlage für die Immobilienwertermittlung nach dem Baugesetzbuch (BauGB) und verpflichtet Gutachterausschüsse und Sachverständige in Deutschland zur Anwendung standardisierter Verfahren und Modelle zur Ermittlung von Verkehrswerten nach § 194 BauGB. Aber auch die Ableitung von Bodenrichtwerten nach § 196 BauGB ist verbindlich festgelegt worden.
Die neuen rechtlichen Vorgaben erfordern ein Umdenken bei Gutachterausschüssen und Sachverständigen. Insbesondere bekommt die Befassung mit aktuellen Methoden zur Ableitung von Bodenrichtwerten eine stärkere Bedeutung. Für die Sachverständigen gilt es, die Hintergründe der Ableitung zu verstehen und damit zur sicheren Anwendung der für die Wertermittlung erforderlichen Daten zu kommen. Insbesondere müssen Sachverständige und Gutachterausschüsse in der Lage sein, z. B. vor Gericht, die Anwendung dieser Daten zu erläutern und Abweichungen gut begründet vorzutragen.

Die Webinar-Reihe vertieft das Grundlagenwissen für die neuen rechtlichen Zusammenhänge und das Verständnis der statistischen Methodiken bei der Wertermittlung nach der neuen ImmoWertV. Dabei werden die rechtlichen Anforderungen an eine Veröffentlichung der sonstigen für die Wertermittlung erforderlichen Daten im Sinne der ImmoWertV 2021 genauso besprochen wie das Vorgehen bei der Ableitung der Daten.

Die Teilnehmenden werden nach den Webinarblöcken ein besseres Verständnis für das Vorgehen bei der Ableitung der für die Wertermittlung erforderlichen Daten haben und in ihrer Anwendung sicherer sein.

Termine: 31.05.+01.06.2022 | je 13:30 bis 16:30 Uhr | online
Preise:Einzelmodule (jeweils 2tägig): 349,- € bzw. 299,- € für Abonnenten (zzgl. MwSt.)

Sie wollen die gesamte Webinar-Reihe buchen?
Webinar-Reihe: ImmoWertV 2021: für die Wertermittlung erforderlichen Daten

Termine: 25.+26.04. / 10.+11.05. / 31.+01.06.2022 | je 13:30 bis 16:30 Uhr | online
Kompaktpreis - alle Module: 890,- € (zzgl. MwSt.)
Vorzugspreise für Abonnenten: 790,- € (zzg. MwSt.)

Vorteile

  • Referent - renommierter und fachkundiger Experte
  • umfangreiches Programm - hohe Bandbreite an Themen in kurzer Zeit
  • Zugang - bequem von Zuhause mit unkomplizierter Technik teilnehmen

Zielgruppe

Die Webinare 1 bis 3 richten sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gutachterausschüsse, an Sachverständige für die Verkehrswertermittlung bebauter und unbebauter Grundstücke, an Immobiliensachverständige aus der Steuerverwaltung, dem Bankensektor und anderen einschlägigen Bereichen, z. B. Maklerhäuser und Finanzierungsvermittler.
Die Webinare bauen aufeinander auf, wobei das Grundlagenwissen im Webinar 1, weiterführende Kenntnisse zur Regressionsanalyse im Teil 2 und die praktischen Anwendungen in Teil 3 vermittelt werden. Insgesamt werden Grundlagenwissen in der Immobilienwertermittlung und in den Webinaren 2 und 3 die Kenntnisse der Themen der vorangegangenen Webinare 2 bzw. 3 vorausgesetzt.

Agenda

Inhalte

  • Modul 3: In Ableitung und Veröffentlichung der wichtigsten Daten (31.05./01.06.2022)

In diesem Webinar werden anhand von konkreten Beispielen, die Regressionsanalyse und andere einfachere statistische Methoden angewendet. Es geht dabei um das konkrete Vorgehen bei der Ableitung von z. B. Sachwertfaktoren oder Umrechnungskoeffizienten. Zudem wird auf die Ableitung von für einen Zuständigkeitsbereich gültigen Liegenschaftszinssätzen eingegangen und die Grundsätze und die Anwendung von Erbbaurechts- und Erbbaugrundstücksfaktoren dargestellt. Dabei wird das Augenmerk auch auf eine den heutigen Ansprüchen an Transparenz gerecht werdende Veröffentlichung der für die Wertermittlung erforderlichen Daten gelegt. Dieses Webinar baut auf die Webinare „Rechtsgrundlagen, Visualisierung, Statistik und Finanzmathematik“ und „Regressionsanalyse, Datenmodellierung, Bodenrichtwerte“ auf; entsprechende Kenntnisse werden vorausgesetzt.

Themenübersicht:

3.1 Sachwertfaktoren und Liegenschaftszinssätze
3.2 Umrechnungskoeffizienten
3.3 Transparente Darstellung der für die Wertermittlung erforderlichen Daten
3.4 Erbbaurechts- und Erbbaugrundstücksfaktoren

Referent/innen

Peter Ache

Peter Ache ist Redaktionsleiter für den Immobilienmarktbericht Deutschland der Gutachterausschüsse und engagiert sich als Leiter des Arbeitskreises Immobilienwertermittlung der Gesellschaft für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement (DVW e. V.) für die Entwicklung bundesweiter und internationaler Standards für die Wertermittlung. Er veröffentlicht Fachbeiträge, ist Dozent und Redner bei Fachveranstaltungen und Lehrbeauftragter einer internationalen Hochschule in Berlin. Herr Ache ist außerdem Leiter der Geschäftsstelle des Oberen Gutachterausschusses für Grundstückswerte in Niedersachsen und aktuell Mitglied der Projektgruppe des Bundesministeriums des Innern für Bau und Heimat zur Weiterentwicklung der Normalherstellungskosten (NHK) und zur Entwicklung der Muster-Anwendungshinweise zur ImmoWertV (ImmoWert-A) im Zuge der ab dem 01.01.2022 geltenden ImmoWertV. Im Rahmen der von der Bundesregierung eingerichteten Baulandkommission war er Mitglied in den Arbeitsgruppen „Datenexpertise“ und „Wertermittlung“ der Kommission.

Hinweise

Anmeldung
Klicken Sie oben auf "jetzt anmelden " um sich verbindlich anzumelden. Für die Anmeldung muss der Teilnehmer den Vor- und Zunamen, eine gültige E-Mail-Adresse und eine Rechnungsadresse angeben. Wir bestätigen Ihnen zunächst den Eingang Ihrer Anmeldung per E-Mail. Die Rechnung wird Ihnen nach der verbindlichen Anmeldung per Post zugeschickt.

TECHNISCHE VORAUSSETZUNGEN

Teilnahme:
Mit einem kompatiblen Computer oder einem Mobilgerät können Sie ortsunabhängig an unserer Online-Veranstaltung teilnehmen!
Die Durchführung des Webinars erfolgt über die Anwendung "ZOOM". Die Zuschaltung zum Webinar ist sehr einfach und ohne technische Kenntnisse realisierbar.

Sie erhalten vor Beginn des Webinars von uns den Link und die Zugangsdaten zur Teilnahme am Webinar. Durch das Klicken auf diesen Link, ca. 10 Minuten vor Beginn des Webinars, wählen Sie sich ein und gelangen in einen virtuellen Warteraum. Sobald die Übertragung von unserem Organisator gestartet wird, nehmen Sie automatisch daran teil. Eine gute Internetverbindung ist Voraussetzung!
Teilnahme

Tagungsunterlagen:
Allen Teilnehmern werden die Präsentationsfolien digital zur Verfügung gestellt.

ab 299,00 €

zzgl. MwSt. pro Teilnehmer

Einzelmodul Normalpreis: 349,00 € zzgl. MwSt./Teilnehmer (415,31 € inkl. 19% MwSt.) Vorzugspreis für Abonnenten: 299,00 € zzgl. MwSt./Teilnehmer (355,81 € in kl. 19% MwSt.)