Webinar-Reihe: Infrastrukturimmobilien – Parameter und Methoden der Wertermittlung

Eine gut ausgebaute Infrastruktur trägt entscheidend zum Funktionieren einer Volkswirtschaft bei, wie die Störungen der weltweiten Lieferketten und die stark steigenden Energiepreise eindrucksvoll belegen. Infrastrukturimmobilien gelten als krisensicher...

Mehr erfahren

ab 284,00 €

zzgl. MwSt. pro Teilnehmer

Kompaktpreis (alle 4 Module): Normalpreis € 335,00 zzgl. MwSt. (398,65 € inkl. 19% MwSt.) Vorzugspreis für Abonnenten € 284,00 zzgl. MwSt.(337,96 € inkl. 19% MwSt.)

Allgemeine Informationen

Eine gut ausgebaute Infrastruktur trägt entscheidend zum Funktionieren einer Volkswirtschaft bei, wie die Störungen der weltweiten Lieferketten und die stark steigenden Energiepreise eindrucksvoll belegen. Infrastrukturimmobilien gelten als krisensicher und sind entsprechend gefragt. So übertraf das Investitionsvolumen von Logistikimmobilien 2021 mit 9,9 Milliarden Euro das Vorjahresergebnis um 24 Prozent. Allerdings prüfen Investoren immer genauer, wie zukunftsfähig und werthaltig Standort und Immobilie sind.
Doch welche Parameter erweisen sich dabei als wertrelevant? Überlastete Verkehrsinfrastruktur, Luftverschmutzung und hohe Lärmbelastungen veranlassen Städte und Unternehmen, Mobilität neu zu denken. Dadurch verändern sich auch die Anforderungen an Parkhäuser, die sich zunehmend zu Mobilität-Hubs wandeln. Elektronische Bezahlsysteme, vollautomatischer Einparkservice und das induktive Laden beim Parken sind längst keine Zukunftsvisionen mehr.
Bis 2030 will die neue Bundesregierung den Anteil Erneuerbarer Energien auf 80 Prozent steigern. Der stetig steigende Strombedarf soll dabei vor allem durch Windenergie gedeckt werden. Für den Ausbau der Windkraft sollen zwei Prozent der Landesfläche reserviert und die Planungs- und Genehmigungsverfahren deutlich schneller werden. Die Bodenbewertung, die Ermittlung der Erlöspotenziale sowie die Ableitung von Orientierungswerten erfordern jedoch eine vertiefte Auseinandersetzung mit den technischen Daten, den gesetzlichen Rahmenbedingungen sowie den marktüblichen Nutzungsentgelten.

Diese Vorträge können Sie bequem vom Schreibtisch aus anhören – mit unseren 90-minütigen Webinaren kombinieren Sie perfekt Ihre Fortbildung mit Ihrem Arbeitsalltag.

Die Webinar-Reihe besteht aus 4 Modulen mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten. Sie können jedes der 4 Module separat oder alle Module zum Kompaktpreis buchen.

Modul 1 – 4 : Infrastrukturimmobilien – Parameter und Methoden der Wertermittlung

Termine: 11. + 18. + 26.10.+08.11.2022, jeweils 10:00 bis 11:30 Uhr, online
Dauer/Modul: 60 Minuten + 30 Minuten Fragen der TeilnehmerInnen
Preise: Kompaktpreis: Normalpreis € 335,00 zzgl. MwSt./Vorzugspreis für Abonnenten € € 284,00 zzgl. MwSt.
Preis je Einzelmodul: 99,-€ zzgl. MwSt. Normalpreis / 84,- € zzgl. MwSt. Vorzugspreis für Abonnenten

Sie möchten nur einzelne Module der Reihe buchen?

Modul 1 - Mobilitätshubs – Wird Parken so zukunftsfähig?
Modul 2 - Logistikimmobilien – eine derzeit stark nachgefragte Assetklasse
Modul 3 - Bewertung von Grundstücken mit Windenergieanlagen (WEA)
Modul 4 - Bewertung von Industrieimmobilien

Vorteile

  • Referenten - renommierte und fachkundige Experten
  • Zugang - bequem von Zuhause mit unkomplizierter Technik teilnehmen
  • Kombination Fortbildung mit Ihrem Arbeitsalltag am Schreibtisch
  • umfangreicher Überblick an praktischen Beispielen veranschaulicht

Zielgruppe

Immobiliensachverständige, Mitglieder von Gutachterausschüssen, Bewertungssachverständige in Kreditinstituten und Versicherungen, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, Notare, Steuerberater sowie angehende Sachverständige im Immobilienbereich, Sachbearbeiter-/innen in Finanzverwaltungen und Immobilienunternehmen

Agenda

  • Modul 1: Mobilitätshubs – Wird Parken so zukunftsfähig?

  • Ausgangssituation und Markt

  • Spezialimmobilie Parkhaus

  • Investitions- und Betriebskosten

  • Herleitung von Einnahmenströmen

  • Konzepte zur Betriebsorganisation

  • Bewertungsansätze

  • Entwicklungen und Trends

  • Modul 2: Logistikimmobilien – eine derzeit stark nachgefragte Assetklasse

  • Was ist Logistik?

  • Ein kurzer Abriss

  • Metropolregionen und Standortschwerpunkte

  • Was sind Logistikimmobilien?

  • Die wichtigsten Gebäudetypen

  • Anforderungen an den Standort?

  • Was muss das Grundstück bieten?

  • Anforderungen an das Gebäude?

  • Worauf ist zu achten?

  • Höhenflug durch/mit Corona – Renditen im freien Fall(?)

  • Entwicklung der Mietpreise (in der zeitlichen Entwicklung)

  • Was ist bei der Bewertung zu beachten?

  • Die wichtigsten Faktoren

  • Fazit

  • Ausblick in die Zukunft/aktuelle Trends

  • Modul 3: Bewertung von Grundstücken mit Windenergieanlagen (WEA)

Nach den Ereignissen von Fukushima (2011) hatte die damalige Bundesregierung im Eiltempo den Atomausstieg beschlossen, um die damit verbundene Energiewende herbeiführen zu können.
Windenergieanlagen gehören zu den erneuerbaren Energien, die zu einem erheblichen Anteil an der Stromerzeugung beitragen.
Seit 2011 haben die jeweiligen Bundesregierungen neue Zielsetzungen durch die jeweiligen Erneuerbare Energien-Gesetze EEG 2011/2015/2017 und zuletzt durch das EEG 2021 festgelegt, die bei der Bewertung von WEA zu berücksichtigen sind.
In dem Vortrag werden in einem Überblick die Grundlagen der Bewertung von Grundstücken mit Windenergieanlagen auf der Grundlage des jeweils gültigen EEG und ihre Auswirkungen auf die Bewertung bei Bestands- und Neuanlagen behandelt.

Auch veranschaulicht an vielen Beispielen wird insbesondere auf folgende Punkte eingegangen:

  • Grundlagen (Begriffe/Projektablauf bei der Errichtung/WEA-Arten/WEA-Kosten)

  • Wertrelevante Eigenschaften der WEA (Leistung/Erträge)/Standorteigenschaften

  • Stromeinspeisevergütungen / Ausschreibungsergebnisse nach EEG

  • Nutzungsentgelte (NE)/NE -Aufteilungsmodelle

  • Wertermittlungsaufgaben

  • Bodenwerte der Standort- und umliegenden Flächen

  • Nutzungsentgelte/Ablösebeträge (Barwerte) für Grundstückseigentümer

  • Wertermittlung von WEA (Neu- und Altanlagen)

  • Ertragswertverfahren (DCF/EWF mit periodischen Erträgen/durchlaufende Erträge + Overrent)

  • Sachwertverfahren

  • Modul 4: Bewertung von Industrieimmobilien – Grundlagen, Besonderheiten, Trends

Die Assetklasse der Industrieimmobilien hat in den letzten Jahren durch den hohen Anlagedruck und die überdurchschnittlichen Renditen weiter an Bedeutung gewonnen. Interessenverbände und die großen Maklerhäuser ringen um eine Definition und Kategorisierung dieser Assetklasse.
Die Vielschichtigkeit der Produktionsprozesse, Nutzungen und Typologien birgt auch für die Bewertung eine große Herausforderung. Das Webinar bietet einen Einblick in die Grundlagen der Bewertung von Industrieimmobilien, hilft Risiken zu erkennen und zu bewerten und gibt Tipps für die Besichtigung und Gutachtenerstellung.

  • Definition / Abgrenzung
  • Marktüberblick
  • Merkmale und Typologien von Industrieimmobilien
  • Standortkriterien
  • Wesentliche Bewertungsparameter
  • Drittverwendungsfähigkeit
  • Folgenutzungen

Referent/innen

Moderatorin Gabriele Bobka

Gabriele Bobka, Immobilienwirtin (Dipl. DIA), Immobilien-Mediatorin (DIA), arbeitet als freie Wirtschaftsjournalistin für die Fachpresse. Sie ist Chefredakteurin der Fachzeitschrift "Der Immobilienbewerter", Herausgeberin der Fachbücher "Spezialimmobilien von A bis Z" und "Immobilienbewertung in internationalen Märkten", Lehrkraft an der Steinbeis-Hochschule Berlin und Dozentin am SLI der Universität Freiburg.

Thomas Veith

Thomas Veith studierte an der TU München Geographie mit den Schwerpunkten Verkehrs- und Stadtplanung, Städtebau- und Regionalplanung und Betriebswirtschaft. Von 1996 bis 2010 arbeitete er bei der APCOA Autoparking GmbH in Stuttgart, davon die letzten sieben Jahre als Geschäftsführer für Deutschland und die Schweiz. Seit 2011 ist er Gesellschafter und Geschäftsführer der PrakraumWelten GmbH & Co. KG, deren Schwerpunkt in der Projektentwicklung und dem Betrieb von Parkierungsanlagen liegt. Seit 2013 ist er außerdem Gesellschafter und Geschäftsführer der AmbiPark GmbH (Planung, Bau und Betrieb von Stellplatzanlagen) sowie seit 2017 zudem Gesellschafter und Geschäftsführer der Autopay Deutschland GmbH (Entwicklung, Vertrieb und Service innovativer Parksysteme).

Andreas Borutta MRICS

Andreas Borutta MRICS Geschäftsführer DIWG-Gruppe Andreas Borutta ist Betriebswirt und Immobilienökonom (ebs), registrierter RICS-Gutachter und akkreditierter BaFin-Sachverständiger für die Bewertung von Fonds sowie Mitglied im BIIS e.V. Er war in leitender Position in bundesweit tätigen Unternehmen wie der Gebrüder Janssen GmbH oder Frankonia Eurobau tätig.

Mehmet Ali Korkmaz MRICS

Geschäftsführer DIWG valuation GmbH Mehmet Ali Korkmaz ist Dipl.-Ing., Immobilienökonom (IRE|BS), CIS HypZert(F) und registrierter RICS-Gutachter. Er war von 2007 bis 2014 im Bereich Immobilienbewertung bei verschiedenen Pfandbriefbanken tätig. Von 2015 bis 2020 war er Abteilungsleiter bei der Düsseldorfer Hypothekenbank. Seit Juli 2021 ist er neben Andreas Borutta Geschäftsführer bei der DIWG valuation GmbH.

Dipl.-Ing. Herbert Troff, Leitender Vermessungsdirektor i.R.

Herbert Troff studierte an der Fachhochschule Oldenburg (heute: Jade-Hochschule Oldenburg) und absolvierte anschließend ein Geodäsie-Studium an der Leibnitz-Universität Hannover. Es folgte das Referendariat bei der Vermessungs- und Katasterverwaltung in Niedersachsen (VuKV) sowie verschiedenen Leitungsfunktionen bei der Nds. VuKV. Bis 2013 war Herbert Troff Leiter der Regionaldirektion Aurich des Landesamtes für Geoinformation und Landentwicklung Niedersachsen. Er ist Mitglied im Gutachterausschuss für Grundstückswerte Aurich und im oberen Gutachterausschuss von Niedersachsen sowie Sachverständiger für die Bewertung von Spezialimmobilien (Bewertung im ländlichen Raum / Bewertung von Grundstücken mit Anlagen erneuerbarer Energien / Hotel- und Gaststättenbewertung). Herbert Troff ist Autor zahlreicher Fachpublikationen zum Thema Immobilienmarkt und Immobilienbewertung, Programmentwickler von PraxWert sowie Dozent und Tagungsreferent.

Wago Habbes, Immobiliengutachter CIS HypZert (F), WAVO WRV

An seine Tätigkeit als Bankkaufmann schließen sich bis heute 20 Jahre als zertifizierter Gutachter an. Seine Laufbahn als Immobiliengutachter begann er bei verschiedenen Genossenschaftsbanken. Seit nunmehr 15 Jahren ist er im Sachverständigenbüro Schmidt + Partner tätig. Herr Habbes ist Gründungsmitglied und Koordinator der Fachgruppe „Industrieimmobilien“ der HypZert und Mitautor der von der Fachgruppe veröffentlichten Studie „Bewertung von Industrieimmobilien“.

Hinweise

Anmeldung
Klicken Sie oben auf "jetzt anmelden " um sich verbindlich anzumelden. Für die Anmeldung muss der Teilnehmer den Vor- und Zunamen, eine gültige E-Mail-Adresse und eine Rechnungsadresse angeben. Wir bestätigen Ihnen zunächst den Eingang Ihrer Anmeldung per E-Mail. Die Rechnung wird Ihnen nach der verbindlichen Anmeldung per Post

Teilnehmerunterlagen:
Den Teilnehmern werden die Präsentationsfolien digital bereitgestellt.

TECHNISCHE VORAUSSETZUNGEN

Sie können ganz einfach an einer Sitzung teilnehmen, von überall und jederzeit, mit einem kompatiblen Computer oder von einem Mobilgerät aus!

Die Durchführung des Webinars erfolgt über die Anwendung "ZOOM". Sobald die Mindestteilnehmerzahl erreicht ist, erhalten Sie einen persönlichen Teilnahme-Link zugeschickt. Die Zuschaltung zum Webinar ist sehr einfach und ohne technische Kenntnisse realisierbar.

Sie benötigen einen internetfähigen Rechner/ Laptop, von dem Sie das Webinar verfolgen können. Sie erhalten vor Beginn des Webinars von uns den Link und die Zugangsdaten zur Teilnahme am Webinar. Durch Klicken auf diesen Link einige Minuten vor Beginn des Webinars wählen Sie sich ein und gelangen in einen virtuellen Warteraum. Sobald die Übertragung von unserem Organisator gestartet wird, nehmen Sie automatisch daran teil. Eine gute Internetverbindung ist Voraussetzung!

Wir weisen Sie darauf hin, dass Ihre Email-Adresse an den Anbieter (Vorzugsweise ZOOM) des Webinars weitergegeben wird, damit eine Anmeldung zu Webinar möglich ist. Außerdem ist der Name, mit dem Sie sich anmelden für alle andere Teilnehmer*innen im Webinar sichtbar.

ab 284,00 €

zzgl. MwSt. pro Teilnehmer

Kompaktpreis (alle 4 Module): Normalpreis € 335,00 zzgl. MwSt. (398,65 € inkl. 19% MwSt.) Vorzugspreis für Abonnenten € 284,00 zzgl. MwSt.(337,96 € inkl. 19% MwSt.)