Vermittlung anderer Hilfen und erweiterte Unterstützung nach dem BtOG

Aufgaben und Chancen von Betreuungsbehörden, Betreuungsvereinen und Berufsbetreuer:innen

Mehr erfahren
Frühbucherpreis gilt bis 24.07.2024
Normalpreis 179,00 €
Ab 159,00 €
zzgl. MwSt. pro Teilnehmer:in
189,21 €
inkl. MwSt. pro Teilnehmer:in
Veranstaltungsort
Online

Allgemeine Informationen

Sie sind ein wichtiger Bestandteil im Betreuungsrecht und betreffen alle Beteiligten: Andere Hilfen. Doch was ist damit gemeint und wie werden sie erfolgreich vermittelt?

Als Mitarbeiter:in einer Betreuungsbehörde haben Sie gemäß §8, 11 BtOG zu prüfen, ob anstelle einer Betreuung nicht auch andere Hilfen als Unterstützung ausreichend sein können. Sie unterbreiten entsprechende Beratungs- und Unterstützungsangebote und tragen Sorge dafür, dass Ansprüche erkannt und Leistungsanträge gestellt werden. Unsere Veranstaltung bereitet Sie gut auf diese anspruchsvolle Aufgabe vor und vermittelt Ihnen wertvolle Impulse und das notwendige Handwerkszeug.

Das ist schön und gut, doch wie ist das, wenn die Vermittlung an andere Hilfen nicht ausreichen?

Dann kommt das erweiterte Unterstützungsangebot zum Tragen (§ 11 Abs. 3, 4 BtOG) und Sie als Mitarbeiter:in eines Betreuungsvereines oder als Berufsbetreuer:in ins Spiel. Da die Delegation der erweiterten Unterstützung an Betreuungsvereine und selbständig berufliche Betreuer:innen möglich ist, entsteht für Sie abseits des gerichtlichen Verfahrens eine neue Verdienstmöglichkeit.

In unserem Webinar erfahren Sie, wie das Verfahren zur Vermittlung anderer Hilfen bei den Betreuungsbehörden abläuft und was die erweiterte Unterstützung darüber hinaus darstellt. Sie sind gem. § 1821 Abs. 6 BGB auch angehalten, bereits betreuten Menschen „andere Hilfen“ zur Wiederherstellung ihrer rechtlichen Handlungsfähigkeit zu erschließen und dadurch die Aufhebung der Betreuung potenziell möglich zu machen. Dieser Einblick kann Ihnen daher abseits von Sachkundemodulen wertvolle Tipps geben.

Vorteile

  • Individuelle Beratungskompetenz: Sie sind in der Lage, für die betroffene Person die am besten geeignete Unterstützungsmöglichkeit zu wählen und dahingehend zu beraten.
  • Rechts- und Handlungssicherheit in komplexen Situationen: Sie wissen was im individuellen Fall zu tun ist und können unmittelbar agieren.
  • Stärkung der Zusammenarbeit aller Beteiligten: Dank eines besseren Verständnisses über die jeweiligen Rollen und Aufgaben tragen Sie aktiv dazu bei, sowohl die Zusammenarbeit zwischen Betreuungsbehörde – Betreuungsverein – Berufsbetreuer:in als auch die Zukunft der betroffenen Person nachhaltig zu verbessern.

Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich an Mitarbeitende von Betreuungsvereinen und Betreuungsbehörden sowie an ehrenamtliche und Berufsbetreuer:innen.

Agenda

Planung

Dienstag, 24.09.2024
08.30 Uhr Beginn
10.30 - 11.00 Uhr Pause
13.00 Uhr Ende

Themenübersicht

Die folgende Übersicht enthält eine Auswahl aller Themenbereiche, welche in unserer Veranstaltung behandelt werden sollen. Je nach Gruppendynamik können sich Verschiebungen in den Schwerpunkten ergeben.

  • Sozialleistungsansprüche erkennen und Betroffene bei der Antragstellung unterstützen
  • Definition einer „anderen Hilfe“
  • Erfolgreiche Vermittlung anderer Hilfen
  • Erweiterte Unterstützung – wenn es ein bisschen länger dauert
  • Chancen und Grenzen der Vermittlung und Unterstützung
  • Gestaltungsmöglichkeiten der Delegation an Betreuungsvereine und Betreuer:innen

Rahmenprogramm

Referent:innen

Organisatorische Hinweise

WEBINARINFORMATIONEN

Wichtige Hinweise
Wir freuen uns über Fallbeispiele oder explizite Themen aus Ihrem Unternehmensalltag, welche – spätestens 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn – vorab per E-Mail eingereicht werden können.

In der Teilnahmegebühr enthalten

  • Teilnahmezertifikat
  • Umfangreiche Vortragsunterlagen (digital)

Technische Voraussetzungen
Die Veranstaltung erfolgt über die Anwendung ZOOM.

Bitte lesen Sie frühzeitig die Systemanforderungen und führen Sie idealerweise einen System-Test bei dem genannten Systemanbieter durch.

Unsere technischen Voraussetzungen zu unseren Online-Veranstaltungen sowie weitere Fragen und Antworten finden Sie hier.

Eine gute Internetverbindung ist Voraussetzung!

Alternative Bestellmöglichkeit

Frühbucherpreis gilt bis 24.07.2024
Normalpreis 179,00 €
Ab 159,00 €
zzgl. MwSt. pro Teilnehmer:in
189,21 €
inkl. MwSt. pro Teilnehmer:in
Veranstaltungsort
Online
Neu
KI in der rechtlichen Betreuung
Veranstaltung
Künstliche Intelligenz hat in letzter Zeit enorme Fortschritte gemacht, die auch für Ihren Betreuungsalltag äußerst nützlich sein können. ChatGPT und Copilot basieren auf natürlicher Sprachverarbeitung und ermöglichen komplexe Dialoge zu den verschiedensten Themen. Sie können Ihnen bei der Beantwortung von Fragen, der Recherche von Informationen, der Vorbereitung auf Veranstaltungsthemen, der Öffentlichkeitsarbeit sowie bei der Erstellung und Überprüfung von Dokumenten (z. B. Gutachten, Anträge auf Pflegegrad, Jahresberichte, etc.) hilfreich sein. Einsatzmöglichkeiten von digitalen Assistenten im Betreuungsrecht In dieser praxisorientierten Veranstaltung erhalten Sie umfassendes Wissen über die Einsatzmöglichkeiten von ChatGPT und Copilot im Betreuungsalltag. Sie lernen, wie Sie Ihren Betreuungsalltag mit Hilfe dieser KI-Tools optimieren können. Darüber hinaus ermöglicht das Webinar Ihnen, ein grundlegendes Verständnis für die Funktionen zu entwickeln und rechtliche Fragen im Zusammenhang mit KI besser einschätzen zu können.
ab 209,00 €
Behindertentestament
Veranstaltung
Nachlassregelung für einen Menschen mit Behinderung Die hinreichende Versorgung eines Kindes mit Behinderung im Erbfall ist ein großes Interesse der Eltern. Dabei besteht der Wunsch, dass das ererbte Vermögen nicht auf die Leistungen des Sozialleistungs- bzw. Sozialhilfeträgers angerechnet wird und das Kind auch als spätere erwachsene Person tatsächlich einen Mehrwert im Erbfall erlangt. Eine zuverlässige Möglichkeit der Absicherung bietet das in der Rechtsprechung allgemein anerkannte klassische Behindertentestament. Aber was verbirgt sich eigentlich dahinter? Betreuer:innen als Testamentsvollstrecker:innen? In Ihrer Betreuungstätigkeit sind Sie mit einer Vielfalt an Aufgaben wie Geldanlage, Vermögensverwaltung, Kenntnissen im Sozialrecht und der Kommunikation mit Ihren betreuten Personen betraut und bereits tief in der Materie. Trauen Sie sich auch eine Testamentsvollstreckung im Sinne eines betreuten Menschen zu? Noch nicht? Dabei bringen Sie aufgrund Ihrer Erfahrungen wichtige hierfür notwendige Kompetenzen mit. Darüber hinaus kann sich in diesem Zusammenhang ein für Sie als rechtliche:r Betreuer:in interessantes und lukratives (zusätzliches) Tätigkeitsfeld eröffnen. Ebenso trägt die Verwendung eines Behindertentestaments dazu bei, wirtschaftlich flexibel bei der Umsetzung der Wünsche und Bedürfnisse eines betreuten Menschen mit Behinderung zu bleiben. In unserer Veranstaltung erhalten Sie eine kompakte Einführung in die Grundlagen des Behindertentestaments und dessen sozial- und erbrechtliche Grundlagen. Des Weiteren lernen Sie das notwendige Handwerkszeug zur praktischen Umsetzung eines entsprechenden Testaments kennen, um für die Anwendung in der Praxis bestens ausgestattet zu sein.
ab 149,00 €
Spezifische Kommunikation und unterstützte Entscheidungsfindung in der rechtlichen Betreuung
Veranstaltung
Kommunikationsanforderungen in der rechtlichen Betreuung In der aktuellen rechtlichen Betreuungspraxis sind die Begriffe Kommunikation und unterstützte Entscheidungsfindung unumgänglich für Sie als zuständige:r Betreuer:in. Sie sind mit ihren Namen und Bedeutungen fachlich vertraut, dennoch oder gerade deshalb fällt es Ihnen schwer, sie effektiv anzuwenden? Um Ihnen dabei zu helfen, haben wir diese 12-stündige Veranstaltung entwickelt. Sie ist in mehrere Einheiten aufgeteilt, um Ihnen die Integration in Ihren Arbeitsalltag zu erleichtern. Erproben Sie effektive Methoden der unterstützten Entscheidungsfindung Zunächst erlernen Sie die Grundlagen, Hintergründe und Funktionsweisen von Kommunikation und probieren gemeinsam diverse Kommunikationsmethoden aus. Anschließend beleuchten Sie diese aus der betreuungsspezifischen Sicht und reflektieren das eigene Handeln anhand zahlreicher Beispiele aus der Berufspraxis. Konflikt- und Machtmechanismen spielen hierbei ebenso eine Rolle wie die Analyse der persönlichen Haltung zu der betreuten Person und deren Themen. Nach einer kurzen Einführung zum Thema "Entscheidungen treffen" wird im weiteren Verlauf des Workshops ein besonderes Augenmerkmal auf die Methoden der unterstützten Entscheidungsfindung gelegt. In der Gruppe gehen Sie folgenden Fragestellungen nach und entwickeln gemeinsam Lösungsmöglichkeiten: Was ist unterstütze Entscheidungsfindung, warum und für wen ist das wichtig? Wie schaffe ich es, trotz der hohen Fallzahlen, die individuellen Wünsche gemeinsam mit dem betreuten Menschen herauszuarbeiten? Wie vermeide ich es, die Meinung und Wünsche von Betroffenen ggf. selbst unbewusst zu beeinflussen? Was sind die Grenzen der unterstützten Entscheidungsfindung? Sie erhalten über den gesamten Workshop hinweg viel Raum, um das eigene Handeln sowie die eigene Kommunikation zu reflektieren und Neues darüber zu lernen. Ein Skript mit Handlungsleitfäden und Checklisten rundet das Programm ab. Das sagen unsere Teilnehmer:innen „Die Tatsache dass die Referentin selbst als rechtliche Betreuerin tätig ist, brachte für uns TN den großen Nutzen, dass sie ihr fundiertes theoretisches Wissen passgenau und praxisnah vermitteln konnte. Jederzeit war es möglich Einwürfe, Rückfragen oder Ergänzungen einzubringen. Die Übungen lockerten die Webinartage auf und vertieften die Theorie. Super! Danke!“ Andreas Schnittcher, Büro für rechtliche Betreuungen
ab 369,00 €
Hilfe! Ich bin rechtliche:r Betreuer:in – Das etwas andere Seminar
Veranstaltung
Berge an Arbeit, eine 60-Stunden Woche, rund 45 betreute Personen, um über die Runden zu kommen, wenig Freizeit. Das kommt Ihnen bekannt vor? Manchmal fällt es Ihnen schwer, abzuschalten, Sie sorgen sich um das Wohl der Betreuten oder denken daran, was noch alles zu erledigen ist. Regelmäßig regen Sie sich darüber auf, dass alles immer so lange dauert und die Leistungen für Betreute einfach zu wenig sind und vielleicht kam auch Ihnen schon einmal der Gedanke „Warum mache ich das eigentlich?“. Herausforderungen für rechtliche Betreuer:innen: Zwischen gesetzlichem Auftrag und Realität An Sie als rechtliche Betreuer:in werden in der Praxis Anforderungen gestellt, die zum Teil weit über den betreuungsrechtlichen Auftrag hinaus gehen. Die gesetzlich garantierten anderen Hilfen leisten nicht immer das, was versprochen wird oder sind nur mit sehr hohem Aufwand geltend zu machen. Sie erleben, dass rechtlich betreute Personen unterversorgt sind, ausgegrenzt werden oder nicht mitwirken (können). Die Folgen sind wachsendes Leid aller Beteiligten. In diesen Situationen erscheint Ihre eigene Rolle nicht immer als klar definiert. Vielleicht haben Sie sich auch schon einmal dabei ertappt, dass Sie das Selbstverständnis in Ihre eigene Arbeit infrage gestellt haben oder in Ihrem Umfeld auf Unverständnis gestoßen sind. Nicht selten entsteht aus diesen Situationen das Erleben von Frust, Hilflosigkeit und Ohnmacht. Einflüsse erkennen und gestalten: Persönliche Erfahrungen im Fokus In unserem interaktiv aufgebauten Seminar geht es darum, ihr objektives Wissen kritisch mit den auf Sie einwirkenden Einflüssen zu reflektieren und diese zu beeinflussen. Hierbei beleuchten Sie konkrete Situationen in den jeweiligen Betreuungsfeldern, bspw. in der Gesundheits- und Vermögenssorge und entwickeln im Team rechtlich sichere, praktische Lösungen, die Ihnen den Alltag erleichtern. Der Fachdiskurs und der Austausch der teilnehmenden Personen soll Ihnen dabei helfen, Ihr professionelles Berufsverständnis weiterzuentwickeln. Die Veranstaltung baut zum großen Teil auf Ihren Erfahrungen und Ihren Fällen auf. Das Einbringen anonymisierte Fallbeispiele ist ausdrücklich gewünscht. Gerne können Sie Ihre Fallbeispiele auch vorab einreichen. Stressfrei und kompetent: Praktische Wege zur eigenen Handlungssicherheit Neben rechtlichem Wissen und Ihren persönlichen Kompetenzen ist eine klare Rollendefinition von entscheidender Bedeutung. Im Seminar wird die theoretische Handlungskompetenz auf die von Ihnen angetroffene Praxis angewendet. Wie umfassend ist die eigene Verantwortung? Wo sind ihre Grenzen? Wie gewinne ich tatsächliche aber auch gefühlte Sicherheit in meinem eigenen Handeln? Was kann ich konkret unternehmen, um auch in komplexen Situationen möglichst stressfrei, schnell und kompetent zu reagieren?
ab 359,00 €
Lohn-, Sozialleistungs- & Kontenpfändung erfolgreich abwehren
Webinar
Als Berufsbetreuer:in kommen Sie im Bereich der Vermögenssorge bei Ihrer betreuten Person häufig mit den Themen „Schulden und Zwangsvollstreckung“ in Berührung. Da Vollstreckungsmaßnahmen durch Gerichtsvollzieher häufig ergebnislos verlaufen, versuchen Gläubiger:innen, das Zahlungskonto „leerzuräumen“ und den Lohn sowie Sozialleistungen oder im Wege der Doppelpfändung („kumulativ!“) zu pfänden. Als Berufsbetreuer:in mit Forderungen taktisch umgehen In der Veranstaltung erlangen Sie die erforderlichen systematischen Kenntnisse, um die Bedeutung eines vollstreckungsrechtlichen Zugriffs auf Lohn und ein Zahlungskonto richtig einschätzen und gegebenenfalls kenntnisreich abwehren zu können. Des Weiteren erhalten Sie Tipps zu den Reaktionsmöglichkeiten bei der Pfändung von laufenden oder einmaligen Sozialleistungen Ihrer betreuten Person.
ab 239,00 €
Vermittlung anderer Hilfen und erweiterte Unterstützung nach dem BtOG
Webinar
Sie sind ein wichtiger Bestandteil im Betreuungsrecht und betreffen alle Beteiligten: Andere Hilfen. Doch was ist damit gemeint und wie werden sie erfolgreich vermittelt? Als Mitarbeiter:in einer Betreuungsbehörde haben Sie gemäß §8, 11 BtOG zu prüfen, ob anstelle einer Betreuung nicht auch andere Hilfen als Unterstützung ausreichend sein können. Sie unterbreiten entsprechende Beratungs- und Unterstützungsangebote und tragen Sorge dafür, dass Ansprüche erkannt und Leistungsanträge gestellt werden. Unsere Veranstaltung bereitet Sie gut auf diese anspruchsvolle Aufgabe vor und vermittelt Ihnen wertvolle Impulse und das notwendige Handwerkszeug. Das ist schön und gut, doch wie ist das, wenn die Vermittlung an andere Hilfen nicht ausreichen? Dann kommt das erweiterte Unterstützungsangebot zum Tragen (§ 11 Abs. 3, 4 BtOG) und Sie als Mitarbeiter:in eines Betreuungsvereines oder als Berufsbetreuer:in ins Spiel. Da die Delegation der erweiterten Unterstützung an Betreuungsvereine und selbständig berufliche Betreuer:innen möglich ist, entsteht für Sie abseits des gerichtlichen Verfahrens eine neue Verdienstmöglichkeit. In unserem Webinar erfahren Sie, wie das Verfahren zur Vermittlung anderer Hilfen bei den Betreuungsbehörden abläuft und was die erweiterte Unterstützung darüber hinaus darstellt. Sie sind gem. § 1821 Abs. 6 BGB auch angehalten, bereits betreuten Menschen „andere Hilfen“ zur Wiederherstellung ihrer rechtlichen Handlungsfähigkeit zu erschließen und dadurch die Aufhebung der Betreuung potenziell möglich zu machen. Dieser Einblick kann Ihnen daher abseits von Sachkundemodulen wertvolle Tipps geben.
ab 159,00 €
Arbeitshilfen und Formulare für ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer
Buch
Von Berichten und Anträgen an das Gericht über Verwaltungsverfahren bis hin zu Versicherungs- oder Vertragsangelegenheiten: Betreuungen führen heißt einfach auch viel Schriftverkehr. Die richtigen Ansprechpartner und passenden Formulierungen finden Sie schneller mit diesem Buch. Für alle wichtigen Bereiche der rechtlichen Betreuung finden Sie hier rechtssichere Musterschreiben, hilfreiche Checklisten und Übersichten. Sie erhalten zu jedem Muster informative Hinweise, die Sie über Hintergründe und Besonderheiten bei der Verwendung aufklären. Alle Formulare sind so konzipiert, dass sie für den Einzelfall jeweils kopiert, ausgefüllt und direkt weiter verwendet werden können. Natürlich stehen alle Muster auch als ausfüllbare PDF-Dateien zum Download zur Verfügung. Ob Anfangs- oder Jahresbericht zur Vorlage beim Gericht oder allgemeiner Rechtsverkehr mit Banken, Behörden, Versicherungen und anderen Beteiligten -- mit diesem Werk sind Sie für jeglichen Schriftverkehr bestens gerüstet.
42,00 € inkl. MwSt.
Betreuung von Menschen mit Migrationshintergrund
Buch
Der Anteil von Betreuten mit Migrationshintergrund steigt, gleichzeitig nimmt das familiäre Unterstützungspotenzial ab. Betreuer müssen sich diesen kulturellen, sprachlichen und rechtlichen Herausforderungen stellen. Die Autoren erläutern die Besonderheiten der Betreuung von Menschen anderer Herkunftsländer, stellen Best-Practice-Fälle der Betreuungsarbeit vor dem Hintergrund unterschiedlicher Kulturen vor. Hier gilt es, nicht nur kommunikative und kulturelle Besonderheiten zu beachten, Wertesysteme zu kennen und Missverständnisse zu vermeiden. Es stellen sich auch spezielle Rechtsfragen, z.B. im Hinblick auf den Aufenthalt und internationale Rechtsbezüge. Auf Seiten des Betreuers ist zudem eine besondere Sensibilität für die unbekannten Kulturen erforderlich. Praxisnah und aktuell geben die erfahrenen Autoren einen Überblick zu den Fragen der rechtlichen Betreuung von Menschen mit Migrationshintergrund und bieten einen anschaulichen Zugang zu den erforderlichen Kenntnissen und Fertigkeiten. Enthalten sind zahlreiche Hilfsmittel, z.B. Arbeitshilfen, Checklisten und Muster (muttersprachliche Informationen zum Betreuungsrecht, Anamnesebögen etc.) für den alltäglichen Gebrauch sowie Übersichten, hilfreiche Links und Adressen.
20,00 € inkl. MwSt.
Das Betreuerbüro
Buch
Effiziente und planvolle Organisation ist das A und O für jede:n selbstständige:n Berufsbetreuer:in – sie sichert das ökonomische Überleben des Betreuerbüros. Bei der Gründung und Führung des „Unternehmens Betreuungsbüro“ sind sowohl rechtliche als auch wirtschaftliche Kenntnisse unerlässlich. Ob es um Qualifikationen und Nachweispflichten geht oder die optimale Fallsteuerung – mit diesem Werk bleibt keine Frage offen. Wie kann eine Haftung vermieden werden? Wie lassen sich Steuern sparen? Wie werden Arbeits- und Honorarverträge abgeschlossen? Welche betriebswirtschaftlichen Instrumente helfen bei der Unternehmensführung? Macht die Anschaffung einer Betreuersoftware Sinn? Und was ist bei den neuen Sachkundenachweisen und der Registrierungspflicht zu beachten? Die praxiserfahrenen Autorinnen und Autoren machen auf mögliche Probleme aufmerksam und bieten Lösungen an. Zahlreiche Muster, Übersichten und Checklisten machen dieses Buch zu einem wertvollen Nachschlagewerk. Diese 3. Auflage berücksichtigt die Betreuungsrechtsreform 2023, insbesondere die Neuregelungen zum Sachkundenachweis und zur Registrierung.
46,00 € inkl. MwSt.
DAS GROSSE VORSORGE-HANDBUCH
Buch
Alles wissen alles finden – Vorsorgen mit System Es passiert immer überraschend: Ein Unfall oder eine schwere Krankheit, die das gewohnte Leben auf den Kopf stellen. Würden sich Ihre Vertrauenspersonen in Ihren Unterlagen auskennen? Was ist wirklich wichtig? Organisieren und bündeln Sie alle wichtigen Informationen für den Ernstfall – Schaffen Sie Ordnung in Ihren Unterlagen, damit Sie ausreichende Vorkehrungen und wichtige Vollmachten vorbereitet und ausgefüllt an einem Ort vorliegen haben. Nur dann können Sie sicher sein, im Notfall optimal versorgt zu sein. Mit wertvollen Expertentipps zu allen Lebensbereichen sind Sie zudem gut beraten. In unseren praxiserprobten Formularen können Sie Vollmachten ganz einfach und rechtssicher ausfüllen. Egal ob Patienten- oder Betreuungsverfügung, im Vorsorgeordner finden Sie Muster, vorlagen und Ausfüllhilfen. Was hat das Große Vorsorge-Handbuch zu bieten? Aufgeteilt in neun Register finden Sie zu allen Lebensbereichen Informationen und praxiserprobte Formulare, in denen alle wesentlichen Fragen gestellt werden – fix und fertig vorbereitet für Sie und Ihre Familie: Meine Familie Unser Zuhause Wichtige Personen Arbeit Finanzen Sicher ins Alter Gesundheit Fahrzeug und Reisen Letzer Wille Das große Vorsorge-Handbuch: Holen Sie das Beste aus Ihren finanziellen Verhältnissen heraus Stellen Sie sich folgende Fragen? Wie kann ich mein Vermögen optimal aufbauen? Welche Geldanlage ist für mich die richtige? Auch ein kleiner Plusbetrag am Monatsende kann der Grundstein für ein kleines Vermögen werden – wenn er richtig angelegt ist. Mit dem Großen Vorsorge-Handbuch ist der Kassensturz ganz einfach: Tragen Sie einfach alle Einnahmen und Ausgaben in unser Formular ein! Welche Geldanlage für sinnvoll ist, hängt nicht nur von Ihren finanziellen Verhältnissen ab, sondern auch davon, welcher Anlagetyp Sie sind. Unsere praxiserfahrenen Autoren geben Ihnen wertvolle Tipps und Informationen zum Thema Finanzen. Selbstverständlich können Sie in die vorbereiteten Formulare alle Informationen zu Ihren Bankgeschäften, Geldanlagen und Versicherungen eintragen. Sie möchten sich auf den wohlverdienten Ruhestand vorbereiten? Das Große Vorsorge-Handbuch hält hier viele wertvolle Informationen rund um das Thema Sicher ins Alter für Sie bereit, u.a. zu Sozialversicherungen, Rentenversicherungen, sinnvollen Vorsorgemaßnahmen und -verträgen. Unsere Experten geben Ihnen auch Ratschläge für die richtige Wahl des Alterswohnsitzes, zum Hausumbau oder technischen Hilfsmitteln wie Notrufsystemen. Mit unserer praktischen Checkliste Seniorenheim sind Sie bei der Wahl des richtigen Heimes für Sie oder Familienangehörige auf der sicheren Seite. Sichern Sie sich, Ihre Familie und Ihr Hab und Gut ausreichend ab! Versicherungen sind wichtig, um sich vor unerwünschten Vermögensschäden zu schützen, die einen schnell in finanzielle Engpässe bringen können. Lassen Sie von unseren Fachautoren beraten, welche Verträge für Ihre individuellen Lebensverhältnisse wirklich sinnvoll sind und welche Sie sich sparen können. Mit den Informationen und Übersichten in dem Großen Vorsorge-Handbuch finden Sie schnell und unkompliziert Antworten rund um das Thema Versicherungen und Sie können Ihren Staus Quo in die vorbereiteten Formulare eintragen. Sie erleiden einen Unfall oder werden unerwartet krank Wo sind wichtigen Unterlagen und Dokumente aufbewahrt? Wer benachrichtigt im Notfall Verwandte, Freunde und andere Kontaktpersonen? Das Große Vorsorge-Handbuch bietet hier vorbereitete Formulare, in die Sie einfach nur Ihre persönlichen Angaben einzutragen brauchen, z.B.: Verwandtschaftsverhältnisse, Bekannte, Freunde, Sonstige Vertrauenspersonen. Was ist bei ärztlichen Behandlungen zu beachten? Liegen besondere Wünsche für die Behandlung vor? Haben Sie ausreichende Vollmachten und Vorkehrungen für den Ernstfall getroffen? Auch hier bietet Ihnen das Große Vorsorge-Handbuch Raum, alle wichtigen Informationen zu dokumentieren, z.B.: Krankenversicherungen, Krankheiten und Medikamente, Allergien und Unverträglichkeiten. Aber auch für den Fall eines Unfalls oder einer Krankheit, sollten Sie Vorsorge treffen und die Entscheidungen, die Sie betreffen, nicht unbeteiligten Dritten überlassen. Das Große Vorsorge Handbuch enthält z.B. Muster für Patientenverfügungen und Vollmachten, in die denen Sie rechtssicher Ihre individuellen Wünsche festschreiben können. Als besonderes Extra liefern wir Ihnen den Europäischen Notfallausweis gleich mit: Er passt in jede Tasche und kann im In- und Ausland lebensrettend sein. Für Helfer enthält er alle wichtigen Informationen, um im Notfall schnell und richtig zu handeln. Sie möchten eine Immobilie erwerben? Welche Immobilie passt zu Ihnen? Haus oder Wohnung – neu oder gebraucht? Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es? Wer sich mit der Entscheidung trägt, eine Immobilie zu erwerben, hat viele Aspekte zu bedenken. Im Vordergrund stehen hier die Fragen rund um die Immobilienfinanzierung. Unsere Experten stehen Ihnen auch hierzu mit Rat und Tat zur Seite und informieren über die Vor- und Nachteile der gängigen Darlehenstypen, über Wohnriester und andere staatliche Hilfen, Energieeinsparung und vieles mehr. Unsere durchdachten Abfrage-Formulare bieten genügend Raum für alle Informationen rund um Ihr Zuhause: Wer darf die Post während Ihres Urlaubs entgegen nehmen? Wo liegt ein Zweitschlüssel? Sind Haustiere zu versorgen?
39,80 € inkl. MwSt.
Das neue Betreuungsrecht (E-Book)
E-Book
Das Betreuungsrecht wird grundlegend modernisiert. Ziel ist die bessere Umsetzung des Gebots größtmöglicher Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen. Alle Akteure des Betreuungswesens müssen sich mit der neuen Rechtslage vertraut machen, um Fehler zu vermeiden. Hier erhalten Sie schnell und zuverlässig das nötige Wissen und Handwerkszeug! Das Werk bietet Ihnen den Zugang zu den relevanten Informationen zu dieser grundlegenden Reform: Neben einer ausführlichen Einführung enthält das Werk alle neuen Rechtsvorschriften mit praxisorientierten Erläuterungen und Auszügen aus den maßgeblichen Gesetzgebungsmaterialien. Einen schnellen Überblick erhalten Sie durch die Gegenüberstellung „Altes Recht – neues Recht“. Für diese 2. Auflage wurde das Werk im Hinblick auf weitere Änderungen (durch das sog. "Reparaturgesetz") aktualisiert. Enthalten ist nunmehr auch die neue Betreuerregistrierungsverordnung (BtRegV).
48,00 € inkl. MwSt.
Die Haftung des Betreuers
Buch
Als Betreuer unterliegen Sie zahlreichen Haftungsrisiken. Neben zivilrechtlichen Haftungstatbeständen – z.B. im Bereich der Vermögensverwaltung, der Gesundheitssorge oder bei der Prozessführung für Betreute – können Sie sich auch strafbewehrten Vorwürfen ausgesetzt sehen. Nur die Kenntnis der Haftungstatbestände hilft, Schadensfälle zu vermeiden. Die praxiserfahrenen Autoren bereiten das Thema in allen Facetten verständlich und übersichtlich auf. Besonders anschaulich ist die Darstellung einschlägiger Haftungsfälle mit wertvollen Hinweisen für die tägliche Praxis. Außerdem sind Muster für Anschreiben und Anträge enthalten. Das bewährte Handbuch ist für alle in der Betreuungspraxis tätigen Personen ein unerlässliches Nachschlagewerk in Haftungsfragen und ein wichtiger Ratgeber zur Vermeidung von Haftungsvorwürfen. Für die 3. Auflage wurde das Werk umfassend überarbeitet und auf den neuesten Stand von Recht, Rechtsprechung und Literatur gebracht.
25,00 € inkl. MwSt.