Aktuelle Russland-Sanktionen: versteckte Risiken entdecken

Der Konflikt zwischen Russland und der Ukraine dauert an und die globalen Sanktionen gegen Russland wurden Stück für Stück weiter verschärft – für Sie als betroffenes Unternehmen den Überblick zu behalten fällt schwer. Dadurch steigt Ihr Risiko, gegen...

Mehr erfahren

ab 269,00 €

zzgl. MwSt. pro Teilnehmer

Normalpreis 269,00 € zzgl. MwSt. (320,11 € inkl. 19 % MwSt.)

Allgemeine Informationen

Der Konflikt zwischen Russland und der Ukraine dauert an und die globalen Sanktionen gegen Russland wurden Stück für Stück weiter verschärft – für Sie als betroffenes Unternehmen den Überblick zu behalten fällt schwer. Dadurch steigt Ihr Risiko, gegen Embargovorschriften zu verstoßen.
Neben einem kompakten Überblick über die bestehenden Sanktionen sind Schwerpunkt der Veranstaltung zum einen bestehende Ausnahmen vom Embargo, z.B. für Medizintechnik und Pharmaprodukte, aber auch zur Erfüllung von Altverträgen und Ersatzteillieferungen, und welche Fälle nicht darunter fallen. Weiterer Schwerpunkt ist der Geltungsbereich der Sanktionen für verbundene Unternehmen und deutsche (bzw. EU-) Staatsbürger im Ausland. Darf die chinesische Tochterfirma eines EU-Unternehmens nach Russland liefern? Inwiefern bin ich als deutscher Geschäftsführer eines in China ansässigen US-Unternehmens vom Embargo betroffen? Welche Unternehmenskonstellationen sind risikobehaftet und welche Strafe drohen?
Unsere 90-minütige Veranstaltung „Aktuelle Russland-Sanktion: versteckte Risiken erkennen“ vermittelt Ihnen rechtlich fundiert und kompakt, welche aktuellen Sanktionen gegen Russland bestehen und wo sich darin Risiken für Sie verstecken. Zudem erhalten Sie die Möglichkeit, Ihre Fragen an unsere Referentin zu stellen. Übermitteln Sie uns diese gerne bereits vorab per E-Mail.

Vorteile

  • Sie erhalten einen kompakten, rechtssicheren Überblick über die bestehenden Vorschriften
  • Sie können danach Ihre Unternehmensrisiken einschätzen und Maßnahmen ergreifen

Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich inbesondere an Zoll- und Exportkontrollverantwortliche, Geschäftsführer, Compliance-Beauftragte und Mitarbeiter der Rechtsabteilungen.

Für die Teilnahme sind Vorkenntnisse im Exportkontrollrecht vorteilhaft.

Agenda

Planung

Zeiten
Mittwoch, 05.10.2022
14.00 Uhr Beginn
15.30 Uhr Ende

Themenübersicht

Die folgende Übersicht enthält eine Auswahl aller Themenbereiche, welche in unserer Veranstaltung behandelt werden sollen. Durch aktuelle Rechtsänderungen können sich Verschiebungen in den Schwerpunkten ergeben.

  • kompakter Überblick über die bestehenden Russland-Sanktionen
  • Ausnahmen vom Russland-Embargo
  • Geltungsbereich der Sanktionen
  • Diskussion/Fragerunde

Referent/innen

Dr. Ulrike Jasper

Juristin, AEB SE, Stuttgart

Hinweise

Anmeldebestätigung
Wir bestätigen Ihnen zunächst den Eingang Ihrer Anmeldung per E-Mail.
Tragen Sie daher bitte Ihre E-Mail-Adresse ein. Weitere Informationen erhalten Sie per E-Mail, sobald die Mindestteilnehmerzahl erreicht wurde.
Die Rechnung folgt per Post.

Für den Fall, dass Sie im Vorfeld bestimmte Themen, Fragen oder gar explizite Punkte haben, welche besprochen werden sollen, können Sie uns diese selbstverständliche vorab per E-Mail zuschicken, so dass sich unser/e Referent:in hier vorbereiten und diese ausführlich beantworten können.

Sollten Sie Rückfragen haben oder sich nicht sicher sein, ob diese Veranstaltung für Sie passend ist, sprechen Sie uns gerne an. Unser Team berät Sie gerne!

WEBINARINFORMATIONEN

Unterlagen
Allen Teilnehmer:innen werden die Vortragsunterlagen digital zur Verfügung gestellt.

In der Webinargebühr ist enthalten
Teilnahmezertifikat
Umfangreiche Vortragsunterlagen

Technische Voraussetzungen für ZOOM

Sie können ganz einfach an einer Sitzung teilnehmen, von überall und jederzeit, mit einem kompatiblen Computer oder von einem Mobilgerät aus!

Die Durchführung des Webinars erfolgt über die Anwendung ZOOM. Sobald die Mindestteilnehmerzahl erreicht ist, erhalten Sie einen persönlichen Teilnahme-Link. Die Zuschaltung zum Webinar ist sehr einfach und ohne technische Kenntnisse realisierbar.

Sie benötigen einen internetfähigen Rechner/ Laptop, von dem Sie das Webinar verfolgen können. Sie erhalten vor Beginn des Webinars von uns den Link und die Zugangsdaten zur Teilnahme am Webinar. Durch Klicken auf diesen Link - einige Minuten vor Beginn des Webinars - wählen Sie sich ein und gelangen in einen virtuellen Warteraum. Sobald die Übertragung von unserem Organisator: in gestartet wird, nehmen Sie automatisch daran teil. Eine gute Internetverbindung ist Voraussetzung!

Wir weisen Sie darauf hin, dass Ihre E-Mail-Adresse an den Anbieter (vorzugsweise ZOOM) des Webinars weitergegeben wird, damit eine Anmeldung zu Webinar möglich ist. Außerdem ist der Name, mit dem Sie sich anmelden für alle andere Teilnehmer:innen im Webinar sichtbar.

ab 269,00 €

zzgl. MwSt. pro Teilnehmer

Normalpreis 269,00 € zzgl. MwSt. (320,11 € inkl. 19 % MwSt.)