Zoll für Unis

Durch die globalen Medien ist das Thema Zoll wieder in den Fokus gelangt. Die USA führen seit geraumer Zeit vor, wie versucht wird, durch Strafzölle die einheimischen Produkte vor ausländischer Wareneinfuhr zu schützen. Dies betrifft jedoch nicht nur...

Mehr erfahren

ab 490,00 €

zzgl. MwSt. pro Teilnehmer

Normalpreis 560,00 € zzgl. MwSt. (666,40 € inkl. MwSt.)

Allgemeine Informationen

Durch die globalen Medien ist das Thema Zoll wieder in den Fokus gelangt. Die USA führen seit geraumer Zeit vor, wie versucht wird, durch Strafzölle die einheimischen Produkte vor ausländischer Wareneinfuhr zu schützen.
Dies betrifft jedoch nicht nur Hersteller, Handel oder Industrie, sondern auch andere «Branchen» wie eben die Universitäten, Hochschulen sowie wissenschaftlichen Institute.
Dabei ist die Einhaltung der gesetzlichen Bedingungen im grenzüberschreitenden Handel sicherlich nicht neu aber es lassen sich hier bei der Wahl der richtigen Zollverfahren durchaus Kosten sparen.

Neu ist auch nicht, dass genau diese anderen «Branchen» im internationalen Austausch oftmals hochpräzise Gerätschaften an- oder verkaufen, zu Reparaturzwecken versenden, selbst Proben aus dem Ausland bearbeiten oder dort bearbeiten lassen.
Dabei ist unter anderem auch die «technische Unterstützung» aus der Natur der Sache heraus hoch komplex. Genau hier setzt jedoch die gesetzliche Exportkontrolle nunmehr verstärkt an. Wissenstransfer und entsprechende Hochtechnologie darf bei allem Respekt nicht in die Hände Unbefugter geraten.

In diesem Webinar erlernen Sie, welche zollrechtlichen Gestaltungsmöglichkeiten, Einsparpotentiale und Vereinfachungen das Zollrecht bietet, was in den Zollprozessen am wichtigsten ist und welche Rechtspflichten wen treffen. Dabei wird speziell auf die Bedürfnisse der Universitäten, Hochschulen und wissenschaftlichen Institute eingegangen.

Vorteile

Die Teilnehmer/innen bekommen Einblicke in die Zoll- und Außenwirtschaftsrechtssystematik und erhalten darüber hinaus wertvolle Informationen zur zollrechtlichen Abfertigung in Ihrem Bereich.
Durch das Webinar bilden Sie sich bequem am PC im Büro oder zuhause fort und sparen Zeit und Reisekosten.
Während des Webinars können Fragen gestellt werden, die durch den/die Trainer/in während des Vortrags oder in einer anschließenden Diskussionsrunde berücksichtigt werden.

Zielgruppe

Dieses Webinar wendet sich an alle Sachbearbeiter/innen aus Universitäten, Hochschulen und wissenschaftlichen Instituten, die mit der Materialbeschaffung betraut sind und/oder Geräte und Maschinen z.B. für Reparaturzwecke zu versenden haben.

Für die Teilnahme an diesem Webinar sind Zollrechtskenntnisse von Vorteil, aber nicht zwingend erforderlich.

Agenda

Planung

09.00 Uhr Beginn
10.30 Uhr Pause
12.30 Uhr Mittagspause
15.00 Uhr Pause
17.00 Uhr Webinarende

Themenübersicht:

Die folgende Übersicht enthält eine Auswahl aller Themenbereiche, die im Webinar behandelt werden sollen. Durch aktuelle Rechtsänderungen können sich Verschiebungen in den Schwerpunkten ergeben.

  • Europäische Verfahren mit Brexit
  • Einfuhr / Ausfuhr Zollabwicklung richtig gemacht
    • mit Incoterms 2020 und Lizenzgebühren
    • Besondere Zollverfahren für Veredelungen, Reparaturen und Standardtausch
  • Exportkontrolle, Verbote und Beschränkungen beachten
  • globaler Wissenstransfer mit Versendung von technischen Zeichnungen, Rezepturen etc.
  • Innere Organisation als Basis zur Erfüllung der gesetzlichen Normen
  • Diskussion von Teilnehmerfragen

Referent/innen

Matthias Große

Triumph International (CH)

Hinweise

Anmeldung
Zur Anmeldung klicken Sie auf den Button „Jetzt Anmelden“.
Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, werden die Anmeldungen in der Reihenfolge des Eintreffens berücksichtigt.

Anmeldebestätigung
Wir bestätigen Ihnen zunächst den Eingang Ihrer Anmeldung per E-Mail.
Tragen sie daher bitte Ihre E-Mail-Adresse ein. Weitere Informationen erhalten Sie per E-Mail, sobald die Mindestteilnehmerzahl erreicht wurde. Die Rechnung folgt per Post.

TECHNISCHE VORRAUSSETZUNGEN
Sie können ganz einfach an einer Sitzung teilnehmen, von überall und jederzeit, mit einem kompatiblen Computer oder von einem Mobilgerät aus!

Die Durchführung des Webinars erfolgt über die Anwendung "ZOOM". Sobald die Mindestteilnehmerzahl erreicht ist, erhalten Sie einen persönlichen Teilnahme-Link zugeschickt. Die Zuschaltung zum Webinar ist sehr einfach und ohne technische Kenntnisse realisierbar.

Sie benötigen einen internetfähigen Rechner/Laptop, von dem Sie das Webinar verfolgen können. Sie erhalten vor Beginn des Webinars von uns den Link und die Zugangsdaten zur Teilnahme am Webinar. Durch Klicken auf diesen Link einige Minuten vor Beginn des Webinars wählen Sie sich ein und gelangen in einen virtuellen Warteraum. Sobald die Übertragung von unserem Organisator gestartet wird, nehmen Sie automatisch daran teil. Eine gute Internetverbindung ist Voraussetzung!

Wir weisen Sie darauf hin, dass Ihre Email-Adresse an den Anbieter (Vorzugsweise ZOOM) des Webinars weitergegeben wird, damit eine Anmeldung zu Webinar möglich ist. Außerdem ist der Name, mit dem Sie sich anmelden für alle andere Teilnehmer*innen im Webinar sichtbar.

ab 490,00 €

zzgl. MwSt. pro Teilnehmer

Normalpreis 560,00 € zzgl. MwSt. (666,40 € inkl. MwSt.)